Trojanisches Pferd f├╝r JournalistInnen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Gewinnspiele AVIVA-Berlin verlost 2x den Leitfaden. - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 2x den Leitfaden. - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 13.12.2004

Trojanisches Pferd f├╝r JournalistInnen
Ilka Fleischer

Der aktuelle Guide "Im Dschungel der Gesetze" von Viola Falkenberg nimmt Medien-Laien wie -Profis im PR-Dickicht an die Hand. AVIVA-Berlin verlost 2x den Leitfaden.



Presse- und ├ľffentlichkeitsarbeit werden zunehmend als Trojanisches Pferd f├╝r JournalistInnen diskutiert. Durch Personalreduktion und gesteigerten Produktionsdruck einerseits sowie zunehmende Professionalisierung der PR-Branche andererseits werde die Tendenz zu unkritischer Berichterstattung in den Medien gef├Ârdert. Zu diesem Ergebnis kommt nicht nur eine seit mehreren Jahren laufende Benchmark-Studie des Instituts f├╝r Journalistik der Universit├Ąt Leipzig. "Die Macht der PR geht einher mit der Ohnmacht der Journalisten", konstatierte der Studienleiter Michael Haller am 18. JournalistInnentag am 27. November in Berlin, der unter dem Motto stand "`Embedded forever┬┤. Verkommt der Journalismus im bequemen Bett von PR und Marketing?". Mehr als 200 JournalistInnenen verabschiedeten zum Abschluss der Veranstaltung der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) eine Resolution f├╝r "sauberen Journalismus
In seinem Gru├čwort zur Er├Âffnung des j├╝ngst gegr├╝ndeten Viola Falkenberg Verlages lobte der Bremer B├╝rgermeister Henning Scherf das Erstlingswerk im Verlagsrepertoire "Im Dschungel der Gesetze" ohne norddeutsche Zur├╝ckhaltung:
"Solche B├╝cher k├Ânnen ganz wesentlich dazu beitragen, dass PR so wird, wie sie eigentlich sein sollte: Gut, fair und professionell. Das kommt allen zugute, die mit Medien umgehen und dient letzten Endes der ├ľffentlichkeit, die auf redliche und wahrheitsgetreue Informationen angewiesen ist."

Da Henning Scherf nicht nur im Bremer Medien-Dschungel als personifizierte Redlichkeit und Wahrheitstreue gilt, ist seine Einsch├Ątzung kaum als "schlechte PR-Masche" zur F├Ârderung des regionalen Wirtschaftswachstums abzutun. Der Kern der Aussage ist dennoch fragw├╝rdig: Kann Gesetzestreue im PR-Bereich tats├Ąchlich als Garant f├╝r "wahrheitsgetreue Informationen" dienen? Inwiefern basieren "redliche" Public Relations auf geltendem Recht? Sind "redliche und wahrheitsgetreue Informationen" tats├Ąchlich Sinn und Zweck von Presse- und ├ľffentlichkeitsarbeit? Was macht "gute PR-Arbeit" im Unterschied zum "guten Journalismus" und zum "guten Marketing" wirklich aus?

Viola Falkenberg, Verlegerin und Autorin des Grundlagenwerkes ├╝ber Presse- und ├ľffentlichkeitsarbeit geht diesen Fragen zwar nur randl├Ąufig nach, gibt andererseits aber auch nicht vor, etwas anderes als eine Wanderf├╝hrerin "Im Dschungel der Gesetze" sein zu wollen. Auf gut 200 Seiten f├╝hrt sie ihre Leser/innen durch 65 Paragraphen aus 16 verschiedenen Bundesgesetzen, durch Landespressegesetze, Mediendienste-Staatsvertr├Ąge und Branchenkodices, um Branchen-"Frischlingen" einen ├ťberblick ├╝ber das scheinbar undurchdringliche Terrain zu verschaffen, aber auch um Unsicherheiten von "Silberr├╝cken" abzubauen.

Durch den modularen Aufbau des Leitfadens schafft die Autorin mehr als ein Grundlagenwerk: Wer gerade keine Zeit f├╝r die 200-Seiten-Lekt├╝re hat, sondern sich schlichtweg auf einen aktuellen Stand beispielsweise zum Thema "Pressespiegel" bringen will, kann sich auf vier Seiten incl. Checkliste konzentrieren. In den Kapiteln ├ľffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit, Online, Gesetzliche Pflichten, Gesetzliche Rechte und Gesetzliche Grenzen geht sie au├čerdem auf zahlreiche Themen ein, die besondere rechtliche Fallstricke bergen: u.a. Faltbl├Ątter und Brosch├╝ren, Veranstaltungen, Interviews, Impressum, Werbemails, Auskunftspflicht gegen├╝ber JournalistInnenen, Fotos, Zitate, Schleichwerbung oder auch der Anspruch auf Gegendarstellung. Im Anhang finden sich neben einem tabellarischen ├ťberblick der Urheber- und Nutzungsrechte Anschriften und Kontaktdaten von GEMA, Pflichtexemplarbibliotheken, H├Ârfunk- und TV-Anstalten nach Bundesl├Ąndern sortiert.

Der klar strukturierte Gesamt- und Kapitel-Aufbau k├Ânnte mit seinen deutlich markierten Schl├╝ssels├Ątzen, den wohl geordneten Praxis-Beispielen, seinen ├╝bersichtlichen Checklisten und den sauber zusammengetragenen relevanten Paragraphen fast den Eindruck erwecken, der ┬ž┬ž-Dschungel sei ein botanischer Garten. Der besondere Verdienst der Autorin liegt aber gerade darin, die vielen Grauzonen und Interpretationsspielr├Ąume nicht zu verschleiern, den Dschungel zwar zug├Ąnglicher zu machen, aber nicht zu verharmlosen.

Weiterf├╝hrende Informationen zu Autorin, Verlag und Buch finden sich auf der Website:
www.falkenberg-verlag.de


AVIVA-Berlin verlost 2x "Im Dschungel der Gesetze" aus dem Viola Falkenberg Verlag. Bitte beantworten Sie folgende Frage: Was sind die beiden S├Ąulen des Falkenberg Verlags? Senden Sie bis 22.12.04 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de




Im Dschungel der Gesetze
Leitfaden Presse- und ├ľffentlichkeitsarbeit
von Viola Falkenberg

Broschiert - Verlag Viola Falkenberg
Erscheinungsdatum: September 2004
ISBN: 3937822593
EUR 22,90200618150375"

Gewinnspiele Beitrag vom 13.12.2004 Ilka Fleischer 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken