J├╝disches Forum f├╝r Demokratie und gegen Antisemitismus - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben Veranstaltungen
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung f├╝r Politik, Kultur, Religion und J├╝disches Leben AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zur├╝ckgeben
AVIVA-Berlin > Jüdisches Leben > Veranstaltungen AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 11/23/5778 - Beitrag vom 26.05.2008

J├╝disches Forum f├╝r Demokratie und gegen Antisemitismus
AVIVA-Redaktion

Auf Initiative der J├╝dischen Gemeinde zu Berlin gr├╝ndete sich am 30.04.08 das aus j├╝dischen ExpertInnen bestehende Gremium. Vorsitzender ist der Kulturwissenschaftler Levi Salomon.



Ende April 2008 wurde im Centrum Judaicum in Berlin das J├╝dische Forum f├╝r Demokratie und gegen Antisemitismus begr├╝ndet. Die Vorsitzende der J├╝dischen Gemeinde zu Berlin, Lala S├╝sskind, hielt die Er├Âffnungsrede, in der sie erkl├Ąrte, dass Juden, wie alle anderen Deutschen auch, verpflichtet seien, gegen Antisemitismus vorzugehen. Petra Pau, amtierende Bundestagsvizepr├Ąsidentin, erkl├Ąrte, dass sie das neue Forum als Kritik sowohl an den Zust├Ąnden als auch an den Zust├Ąndigen verstehe. In seinem Vortrag Deutscher Antisemitismus - ein Problem der politischen Extreme?" res├╝mierte der Politikwissenschaftler Yves Pallade ├Âffentlich gewordene antisemitische Vorf├Ąlle und machte damit deutlich, worin die Dringlichkeit eines solchen Forums besteht. Weitere Gru├čworte sprachen Prof. Dr. Gert Weisskirchen (MdB, Pers├Ânlicher Beauftragter des OSZE-Vorsitzenden zur Bek├Ąmpfung des Antisemitismus), Dr. Christian Hanke (Bezirksb├╝rgermeister Berlin-Mitte), Volker Beck (MdB, 1. Parlamentarischer Gesch├Ąftsf├╝hrer B├ťNDNIS 90/ DIE GR├ťNEN), Hellmut K├Ânigshaus (MdB, Vorsitzender der "Freunde der Hebr├Ąischen Universit├Ąt Jerusalem" Berlin) und Dr. Uwe Lehmann-Brauns (Vizepr├Ąsident des Berliner Abgeordnetenhauses)

Antisemitische Tendenzen seien in Deutschland l├Ąngst kein Ph├Ąnomen der politischen Extreme mehr, auch aus der Mitte der Gesellschaft heraus w├╝rden antisemitische Ressentiments verbreitet. betonten die Sprecherinnen des JFDA, Chana Steinwurz und Maja Zehden. Immer h├Ąufiger werde auch "eine einseitige Israel-Kritik genutzt, um jene Ressentiments in ver├Ąnderter Form zu transportieren". Bisher habe jedoch ein ExpertInnengremium gefehlt, das sich dieser Entwicklung aus j├╝discher Perspektive annehme und versuche, "dieser Bedrohung entgegenzuwirken".

Das von der j├╝dischen Gemeinde zu Berlin initiierte Forum ist ein Zusammenschluss von 15 j├╝dischen ExpertInnen, die sich im Rahmen unterschiedlicher T├Ątigkeitsfelder mit Antisemitismus und Antizionismus auseinandersetzen. Ehrenamtlicher Vorsitzender ist Levi Salomon, Antisemitismusbeauftragter der J├╝dischen Gemeinde zu Berlin. Ziel des Forums ist es, die Demokratie zu st├Ąrken und dem wachsenden Antisemitismus und Antizionismus in ihren verschiedenen Auspr├Ągungen entgegenzutreten. Das JFDA verfolgt seine Ziele durch Bildungs-, ├ľffentlichkeits- und Kulturarbeit, wie beispielsweise die Organisation von Vortragsreihen, Workshops, Konferenzen, die Herausgabe von Resolutionen und Publikationen und den Aufbau eines Online-Informationsportals. Das Forum strebt die Vernetzung mit anderen Institutionen und Gruppierungen ├Ąhnlicher Zielsetzung an und unterst├╝tzt Demonstrationen zivilgesellschaftlicher und politischer AkteurInnen.

Weitere Informationen unter: www.jg-berlin.org

Lesen Sie mehr zum Thema Antisemitismus auf AVIVA-Berlin:
Online-Petition gegen Fotoausstellung Wall-on-Wall
Neu-alter Judenhass
Auf der Flucht ÔÇô Ser├ęn, Ann-Charlott und der allt├Ągliche Judenhass
Mit Antisemitismus und Antiamerikanismus in die Charts
Antisemitismus in der DDR

(Quellen: ddp, J├╝dische Allgemeine, 08.05.2008)

Jüdisches Leben > Veranstaltungen Beitrag vom 26.05.2008 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken