Asian Women┬┤s Film Festival 2009 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 29.09.2009

Asian Women┬┤s Film Festival 2009
Iella Peter

Vom 15. bis 20. Oktober 2009 ist das Festival zum zweiten Mal im Kino Arsenal zu Gast. Pr├Ąsentiert werden an die 40 Filme von Filmemacherinnen aus Malaysia, Singapur, S├╝d- und Nordkorea, Thailand...



..., den Philippinen, China/Hongkong und Indonesien

Das Asian Women┬┤s Film Festival 2009 wird von "ASIA UNLIMITED e.V." ausgerichtet. Eine Veranstaltungsplattform, gegr├╝ndet 2007, die es sich zur Aufgabe gemacht hat den Kulturaustausch zwischen Europa und Asien zu f├Ârdern. Die k├╝nstlerische Leitung des diesj├Ąhrigen Festivals obliegt der Filmemacherin und Autorin Sun-ju Choi. Ihre Themenschwerpunkte sind Rassismus, Illegalisierung und koreanische Migrationsgeschichte in Deutschland und in diesem Rahmen realisierte sie bereits mehrere Kurzfilme, darunter Arbeiten wie "Wei├čes Ghetto" oder "Das Integrationam├Ąrchen".

Er├Âffnet wird das diesj├Ąhrige Festival mit "Talent Time", einer Hommage an die gro├če malaysische Regisseurin Yasmin Ahmad, die am 25. Juli 2009 starb. Sie pr├Ągte den neuen malaysischen Spielfilm sowohl thematisch als auch ├Ąsthetisch und machte ihn international bekannt.

Auf dem ersten Asian Women┬┤s Film Festival 2007 legten die VeranstalterInnen den Fokus auf S├╝dkorea und seine Filmklassiker. In diesem Jahr wird das Augenmerk auf das nordkoreanische Kino gerichtet. F├╝nf Filme aus fast vier Dekaden geben einen kleinen ├ťberblick ├╝ber das nordkoreanische Filmschaffen, das seit der Gr├╝ndung der Demokratischen Volksrepublik Korea 1948 an die hundert Spielfilme hervorgebracht hat.

Eine Auswahl des Programms:

"A School Girl`s Diary" (2006, 16.10.) schildert den nordkoreanischen Familienalltag aus der Perspektive einer Sch├╝lerin.
Heimatliebe und l├Ąndliche Entwicklung sind zentrale Themen in "A Bellflower" (1987, 17.10.).
Liebe und Politintrige treffen im Kost├╝mfilm "The Tale Of Chun Hyang" (1980, 18.10.) aufeinander.
"Hong Gil Dong" (1987, 19.10.) ist ein Martial-Arts Film der besonderen Art.
"The Flower Girl" (1971, 19.10.) ist die opulente Adaption einer von Kim Il Sung verfassten Oper ├╝ber die leidvollen Erfahrungen unter der japanischen Herrschaft.

Ein weiterer Schwerpunkt des Festivals werden Filme der asiatischen Diaspora und Arbeiten zum Neueren Asiatischen Kino sein. Eine Auswahl:

Asiatische Diaspora:

"Calavara Highway" (USA 2008, 19.10.) von Renee Tajima-Pe├▒a, einer der bekanntesten VertreterInnen des Asian American Movements.
In "Tiger Spirit" (Kanada/Korea 2008, 19.10.) folgt die Filmemacherin Min Sook Lee den tragischen Geschichten der im Korea-Krieg getrennten Familien.
Jenny, die Protagonistin in "Tie A Yellow Ribbon" (USA 2007, 16.10.) wurde als koreanisches Kind in die USA adoptiert und hadert mit der Bedeutung nationaler Identit├Ąt.

Neueres Asiatisches Kino:

In "Lovers On The Road" (VR China/Hongkong 2008, 19.10.) von Jessey Tsang Tsui-shan folgt eine junge Frau aus Hongkong ihrem Freund nach Beijing und sucht in der flirrenden Sommerhitze nach dem Sinn des Lebens.
"Perfect Life" (VR China/Hongkong 2008, 17.10.), ein Film von Emily Tang, zeigt den einsamen Kampf und die Hoffnung zweier Frauen auf ein besseres Leben.
"We Went To Wonderland" (China/UK 2008, 18.10.) von Guo Xiaolu dokumentiert den ersten Besuch der Eltern der jungen Filmemacherin in Europa. Die Regisseurin gewann den Goldenen Leoparden des Locarno Filmfestivals 2009 f├╝r ihren Film.

Veranstaltungsort: Kino Arsenal
Potsdamer Stra├če 2
10785 Berlin
www.arsenal-berlin.de

Weitere Infos zum Asian Women┬┤s Film Festival 2009 und das ausf├╝hrliche Programm finden Sie unter: www.asianwomensfilm.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:Interview mit Hito Steyerl. Die Documenta-K├╝nstlerin pr├Ąsentierte auf der "Waking Life" ihre Filme "November" und "Lovely Andrea" und sprach mit AVIVA-Berlin dar├╝ber, wie Bilder die Welt ver├Ąndern k├Ânnen.

Kultur Beitrag vom 29.09.2009 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken