literatur festival berlin - 21. September bis 2. Oktober 2004 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 22.09.2004

literatur festival berlin - 21. September bis 2. Oktober 2004
Julia Rohrbeck

Zum 4. Mal laden zwei literarische Wochen ins Hebbel am Ufer und 40 andere Berliner Orte. AutorInnen, JournalistInnen, PolitikerInnen und MusikerInnen gestalten das multikulturelle Programm.



Am 21. September 2004 fand die Eröffnungsveranstaltung des 4. internationalen literaturfestivals berlin im HAU 1 statt.

Antjie Krog aus Südafrika spricht in "African-Foregiveness - too sophisticated for the West" über den Prozeß der Wahrheitsfindung und Versöhnung nach dem Ende der Apartheid in Südafrika und über die Haltung der westlichen Intellektuellen und JournalistInnen zu diesem Vorgang.

In den rund 120 Lesungen, Gesprächen und Diskussionen spiegeln sich die literarischen und intellektuellen Entwicklungen aller fünf Kontinente. Im weltweit einzigartigen Zusammentreffen von SchriftstellerInnen aller Sprachräume entsteht ein Panorama der aktuellen Literatur in den Bereichen Prosa und Lyrik.

Die FestivalautorInnen werden an verschiedenste Berliner Orte gebracht - hier findet das Publikum literarische Begegnungen in den Galerien, Restaurants, Theatern, Clubs, Museen, selbst auf Friedhöfen oder in den Gefängnissen der Stadt.

Von der Textinszenierung im vollkommenen Dunkel über den heiteren Dichterwettstreit bis hin zum rauschenden Fest finden sich Literaturformen die so vielfältig sind wie das Alltagsleben in Berlin.

Auch in diesem Jahr startet die Programmsparte "Internationale Kinder- und Jugendliteratur" erneut ihre literarische Reise um die ganze Welt:
Sechzehn internationale Kinder- und JugendbuchautorInnen werden wieder mit Kindern und Jugendlichen lesen, singen, dichten, zeichnen, diskutieren und wetteifern. Das Spektrum reicht vom Bilderbuch, über das Kinder- und Jugendbuch bis hin zur Literatur für junge Erwachsene.

Junge europäische AutorInnen aus 4 Ländern lesen in der Sparte Scritture Giovani ihre eigens für dieses Projekt verfassten Kurzgeschichten.

Literatur auf Celluloid präsentiert das internationale literaturfestival berlin im Berliner Filmkunsthaus Babylon. In einer eng am Festivalprogramm orientierten Auswahl werden Beispiele verfilmter Literatur aus fernen und vertrauten Ländern zu sehen sein.

Weitere Highlights sind die musikalischen Beiträge am Abschlussabend:
Die Kanadierin Martha Brooks wird Jazz und Swingstandards präsentieren und ab 23.30 Uhr musiziert Nina Hagen und liest in der Gute-Nacht-Lounge aus ihrem Lieblingsbuch.



4. internationales literaturfestival berlin

21. September bis 2. Oktober 2004
Hauptveranstaltungsort:
Hebbel am Ufer
Hallesches Ufer 32
10963 BERLIN
HAU 1: Stresemannstr. 29
HAU 2: Hallesches Ufer 32
HAU 3: Tempelhofer Ufer 10
Weitere Infos sowie das komplette Programm im Netz:
www.literaturfestival.com

Kultur Beitrag vom 22.09.2004 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken