Impromptus - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur



AVIVA-BERLIN.de im April 2021 - Beitrag vom 14.04.2004


Impromptus
Katrin Brummund

Mit Spannung wurde Sasha Waltz´ neues Tanzstück "Impromptus" erwartet. Die Hommage an den Komponisten Franz Schubert wird bis Oktober in der Schaubühne am Lehniner Platz aufgeführt




Nachdem Presse und Publikum die jüngsten Produktionen nicht gerade wohlwollend aufgenommen haben, konnte man gespannt sein auf das neue Stück der Choreografin und Co-Leiterin der Berliner Schaubühne Sasha Waltz.

"Impromptus", so der Titel des neuen Werks, bildet seinen musikalischen Ausgangspunkt in den gleichnamigen Klavierstücken Franz Schuberts aus dem Jahre 1827. Sieben TänzerInnen erzählen vom Leben Schuberts zwischen leidenschaftlicher Kompositionsarbeit, Krankheit und Elend.

Wohl als Konsequenz aus der Kritik an "insideout" (2003) hat Sasha Waltz mit ihrem neuen Werk Pomp und Theatralik über Bord geworfen und besinnt sich nun wieder ganz auf das Elementare, Tänzerische.
"Impromptus" gibt Raum für eine sinnliche Atmosphäre, für die Franz Schuberts emotionale, kurz vor seinem Tod fertiggestellten Klaviersonaten den idealen Rahmen bieten.

Impromptu, was soviel heißt wie spontanes, aus dem Stegreif improvisiertes Stück entspricht Schuberts letzter Schaffensphase, in der er sich gegen tradierte Strukturmuster, wie sie seinerzeit für Klavierkompositionen galten, wandte.

Impromptus
von Sasha Waltz
Tanz/Choreographie: Maria Marta Colusi, Clementine Deluy, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Michal Mualem, Claudia de Serpa Soares, Xuan Shi,
Klavier: Andreas Kern
Regie/Choreographie: Sasha Waltz
Aufführungen: 02.10., 20 Uhr / 03.10., 19 Uhr
Schaubühne am Lehniner Platz
Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin
KartenInfo: 030/ 89002-777
ticket@schaubuehne.de
www.schaubuehne.de



Kultur

Beitrag vom 14.04.2004

Katrin Brummund