Kino, Lesungen, Party, Wettbewerb - Verzaubert. - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH Frauensommer 2018 - Mythos 68 Ein Lied in Gottes Ohr
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2018 - Beitrag vom 07.12.2002

Kino, Lesungen, Party, Wettbewerb - Verzaubert.
Sharon Adler

The 12th International Queer FilmFestival 2002. In Berlin vom 4. - 11. Dezember 2002. Die Opening Night mit der deutschen Premiere von Frida war jedenfalls schon mal super



Zum nunmehr 12. Mal findet Verzaubert, das schwul-lesbische Filmfestival statt.
Verzaubert wurde mit Frida eröffnet, der im Rahmen des Festivals seine Deutschlandpremiere hatte.

Die VeranstalterInnen von Rosebud sind zu recht stolz darauf, großes Kino und mit Frida gleichzeitig den teuersten Film der 12jährigen Geschichte von Verzaubert präsentieren zu können.

Frida läuft in der Originalfassung, produziert wurde die Geschichte Frida Kahlo"s von Salma Hayek, die auch die Hauptrolle spielt und jahrelang für die Verfilmung gekämpft hat.

Ein wunderbarer Film, der ganz besonders durch die Farben Mexikos, die Musik und durch das hervorragende Spiel aller DarstellerInnen besticht. Besonders die surrealen Montagen machen Frida zu einem Meisterwerk.

Noch bis zum 11. Dezember werden lesbisch-schwule Filme aus Australien, den USA, Deutschland, Norwegen, Dänemark, Italien, Südkorea, Frankreich, Holland, Kanada, der Schweiz, Slowenien, Argentinien, Hong Kong, UK, Irland, Spanien, Japan gezeigt.

Am Rande: Dieses Jahr hat das Festival eine Frauenquote von fast 50%.
Schon im Vorfeld haben einige der Filme für Diskussionen gesorgt: Der Vatikan etwa protestierte gegen The Magdalene Sisters. L.I.E., derAbschlussfilm des Festivals hatte in den USA große Freigabeprobleme.

Dennoch gehören heute lesbische und schwule ProduzentInnen, RegisseurInnen und AutorInnen selbstverständlich zur Hollywood´s-Hochglanzproduktion dazu.
Queer ist gesellschaftsfähig geworden.

Alle Informationen zum Programm und mehr unter:
www.verzaubertfilmfest.com

FESTIVALKINO:
Hackesche Höfe Filmtheater
Rosenthaler Str. 40/41
Tel: 030-283 46 03

TAGESKASSE ab 05. Dez (bis Festivalende)
Hackesche Höfe Filmtheater. Kassenöffnung jeweils 1/2 Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung. Keine Platzkarten!
Telefonische Kartenreservierung ist möglich. Die vorbestellten Karten müssen 1 Stunde vor Beginn der jeweiligen Vorstellung abgeholt sein.
PREISE:
Einzelticket 8 Euro
16:15 Vorstellungen Mo-Fr 6 Euro
Gay Propaganda Night 10 Euro
Lesbisch - Die Freiheit... 10 Euro

Kultur Beitrag vom 07.12.2002 Sharon Adler 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken