under - Matanicola vs. Yasmeen Godder - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 03.02.2006

under - Matanicola vs. Yasmeen Godder
Sarah Ross

Das Ballet der israelischen Choreographin Yasmeen Godder zeigt Ihnen am 3., 4. und 5. Februar 2006 an einem Abend zwei Sichten auf ein Paar und fragt, wer oder was bestimmt, wer wir sind.



Die TänzerInnen Matan Zamir aus Israel und Nicola Mascia aus Italien begegneten sich in Berlin und arbeiten dort seit Jahren mit Sasha Waltz. Zusammen sind die beiden Matanicola. In dem Ballet "under" - ein Stück mit zwei Tänzern, von drei ChoreographInnen - begeben sie sich zusammen mit der Israelin Yasmeen Godder auf die Suche nach all den Widersprüchen und Gemeinsamkeiten ihrer religiösen und kulturellen Herkunft. Die Frage "Wer oder was bestimmt, wer sind wir?" steht dabei im Mittelpunkt der Vorstellung.

Genau genommen besteht "under" aus zwei Duetten von Matan Zamir und Nicola Mascia, wovon sie eines selbst choreographiert haben. Das zweite Duett stammt von der berühmten israelischen Choreographin Yasmeen Godder, deren Stücke Groteskes, Aggressives und Politisches in sich vereinen. Der Shooting Star aus dem Nahen Osten macht sich derzeit auch in Europa einen Namen.
Gemeinsam haben die KünstlerInnen ein Ballet entworfen, das zeigt, wie die Fremdwahrnehmung unsere eigene Sicht auf unser Selbst beeinflusst, und wie wir uns von unserer Persönlichkeit lösen, wir unsere Identitäten löschen und wir uns unserer Haut entkleiden, um neu zu definieren, wer wir sind.

under 1
In skulpturalen Körperbildern entwickeln die beiden TänzerInnen die Identität eines Paares. Sie spielen mit unserer Vorstellung von Intimität und Beziehung, lassen unsere geschlechtsspezifischen Erwartungen ins Leere laufen. Das Verstecken hinter angeeigneten Verhaltensmustern, Stereotypen und zwanghaften Bewegungen wird entlarvt, der Wunsch nach gemeinsamer Identität konfrontiert mit den Widersprüchlichkeiten, die durch verschiedene kulturelle und religiöse Hintergründe entstehen.

under 2
Im zweiten Teil des Stücks zeigt Yasmeen Godder die Veränderung der Identität als einen Weg der Kommunikation innerhalb der Beziehung. Beim Erforschen der inneren Welten, werden Konglomerate von privaten und nationalen Identitäten freigelegt. Yasmeen Godder lässt Nicola Mascia und Matan Zamir diese in den verschiedensten sozialen und kulturellen Anordnungen ausleben.

Mit "under" ist Ballet entstanden, das sich auf die Suche nach Intimität begibt. Es ist eine Produktion von Matanicola in Koproduktion mit Sasha Waltz & Guests, Grand Theatre Groningen und Sophiensæle, Berlin. In Kooperation mit Kulturbüro Sophien. Mit freundlicher Unterstützung von der European Association for Jewish Culture, der Israel Cultural Excellence Foundation (IcExcellence), der Botschaft des Staates Israel, Berlin und der Französischen Botschaft Berlin, der Sylvania Lighting International und der TSE-AG.

Regie/Choreografie # 1 - Nicola Mascia & Matan Zamir
Regie/Choreografie # 2 - Yasmeen Godder
Tanz - Nicola Mascia, Matan Zamir
Musik - Tal Hadad
Bühne - Heike van Bentum
Kostüme - Beate Borrmann
Licht > Thorsten Schneider
Produktionsleitung/Regieassistenz - Francesca Noia
Kostümassistenz - Maximilian Brauer
Regiehospitanz - Sebastiano Ferrigni

Weitere Informationen finden Sie unter: www.sashawaltz.de


Under
Matanicola vs. Yasmeen Godder
Wann: 3., 4., 5. Februar 2006, 20:00 Uhr
Wo: Villa Elisabeth, Invalidenstr. 3, Berlin-Mitte

Tickets / Kartenreservierung:
Sasha Waltz & Guests
Sophienstrasse 3
10178 Berlin Germany
tickets@sashawaltz.de / office@sashawaltz.de
Tel. +49 (0)30 246280-0
Fax +49 (0)30 246280-10

Kultur Beitrag vom 03.02.2006 Sarah Ross 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken