4. DESIGNMAI 2006 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH Frauensommer 2018 - Mythos 68 Ein Lied in Gottes Ohr
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2018 - Beitrag vom 08.05.2006

4. DESIGNMAI 2006
AVIVA-Redaktion

Unter dem Themenschwerpunkt DESIGNCITY bietet das Internationale Designfestival Berlin Einblick in die Tendenzen des aktuellen Designs. Events vom 18. - 21.05.2006 in den Hallen am Gleisdreieck



Für 2006 ist das Festival in einem besonderen Format geplant: Ein Großteil der Veranstaltungen wird auf dem ca. 9.000 qm großen Areal der Hallen am Gleisdreieck stattfinden. Unter dem Themenschwerpunkt DESIGNCITY wird der DESIGNMAI 2006 ein besonderes Augenmerk auf die Schnittstellen von Design, Architektur und Urbanismus sowie die Rolle von DesignerInnen bei der Gestaltung und Planung von Städten legen.

Die Stadt Berlin trägt seit Ende letzten Jahres offiziell den Titel der UNESCO "City of Design" - als einzige Stadt weltweit neben Buenos Aires. Der DESIGNMAI hat zur Verleihung dieses Titels maßgeblich beigetragen, indem er Berlin jährlich aufs Neue in eine "City of Design" verwandelt.
In der großen zentralen Ausstellung DESIGNCITY am Gleisdreieck wird in über 80 Beiträgen zum Thema Stadt von verschiedenen DesignerInnen, ArchitektInnen und KünstlerInnen die immer wichtiger werdende Rolle von DesignerInnen bei der Gestaltung von urbanen Räumen untersucht. Neu beim DESIGNMAI 2006 ist neben der Konzentration auf einen zentralen Ort auch die Verkürzung des Festivals auf fünf Tage, wodurch der DESIGNMAI konzentrierter und für internationale BesucherInnen attraktiver wird.

Der Themenschwerpunkt DESIGNCITY liegt auf: Standortmarketing, Stadtmöblierung und Leitsystemen, die Gestaltung von Fassaden und Werbung sowie des öffentlichen Raums bis hin zu Produkt- und Projektideen für die urbanen NomadInnen, gesellschaftliche Brennpunkte und städtische Brachen.

Gerade Berlin als Ort des DESIGNMAI kann dabei exemplarisch für die Einmischung von DesignerInnen in die Entwicklung einer Stadt herangezogen werden. Denn von der Nutzung städtischer Brachen über kreative Lösungen für leer stehende Häuser und die Gestaltung von Medienfassaden bis hin zur Rolle der hiesigen Designindustrie für das Image und die Zukunft Berlins - DesignerInnen prägen das Gesicht dieser sich ständig wandelnden Stadt in immer stärkerem Maße, wie auch die Gründung des Berliner Designnetzwerkes "create berlin" zeigt.
Als zentraler Beitrag zum Themenschwerpunkt wird in den Hallen am Gleisdreieck eine temporäre DESIGNCITY entstehen. Hier wird eine große Gemeinschaftsausstellung mit Designbeiträgen der unterschiedlichsten Art entstehen, die von neuen Produkten der beteiligten DesignerInnen über Präsentationen von Agenturen und HerstellerInnen bis hin zu Auftritten von Hochschulen, designnahen KünstlerInnen und ArchitektInnen reicht. Bezüge zur Stadt Berlin sowie Querverbindungen zur Entwicklung von Städten im 21. Jahrhundert im Allgemeinen werden in Form von Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen, Filmbeiträgen und weiteren Events mit internationalen TeilnehmerInnen thematisiert.
Als Forum für Diskussionen rund um das Motto des DESIGNMAI sowie als Ort für assoziierte Vortrags- oder Konferenzveranstaltungen von PartnerInnen dient das DESIGNMAI-AUDITORIUM. Integraler Bestandteil ist das mit internationalen ExpertInnen aus verschiedenen Disziplinen besetzte Symposium DESIGNCITY, das mit den Themenblöcken "shelter architecture", "designcities worldwide" und "urban design infrastructures" das Thema Design für den urbanen Raum beleuchtet. Darüber hinaus finden im AUDITORIUM eine zweitägige Konferenz des Deutschen Mode-Instituts zum Thema Kreativitätsprozesse sowie Vorträge von den internationalen KooperationspartnerInnen wie z.B. dem Brasilianischen Kulturministerium und dem Portugiesischen Handels- und Touristikamt statt.

Passend zum Themenschwerpunkt DESIGNCITY werden Außenstellen des AUDITORIUMS an zwei Orten in Berlin eingerichtet, an denen die Verbindung von Design, Architektur und Stadtplanung exemplarisch untersucht wird: in der Gartenstadt Atlantic im Wedding sowie im Haus am Waldsee in Zehlendorf. An beiden Orten werden erfolgreiche Beispiele zur Schaffung attraktiver Wohnumfelder vorgestellt, die aus der Tradition der Moderne stammen und heute neu entdeckt werden - zum einen in der Gartenstadt Atlantic in einem sozialen Brennpunkt der Stadt im Wedding, zum anderen in dem bürgerlichen Stadtteil Zehlendorf mit seiner reichen Tradition moderner Villenbauten. An jedem der beiden Orte wird zum DESIGNMAI 2006 eine Serie von zusätzlichen Veranstaltungen zum Themenschwerpunkt DESIGNCITY stattfinden, die von Vorträgen und Diskussionsrunden bis hin zu Führungen reicht.

Ein zentraler Infopoint, eine Pressestelle, Getränke- und Essensstände sowie eine Bibliothek mit Publikationen und Zeitschriften zum Motto des DESIGNMAI 2006 und anderen relevanten Designthemen sind in der DESIGNCITY ebenfalls zu finden.
Die Ausstellung DESIGNMAI-YOUNGSTERS präsentiert dem DESIGNMAI-Publikum die kreativsten und innovativsten Designtrends von jungen, internationalen NachwuchsdesignerInnn und verknüpfen ihre Ausstellung mit Workshopveranstaltungen, Werksvorträgen und einem Clublabor in der Kunstfabrik am Flutgraben. Ebenso sind wieder der NIKE/DESIGNMAI PLAY AWARD, eine thematisch wechselnde Auszeichnung für junge DesignerInnen sowie der DESIGNMAI SHOWROOM in der Backfabrik, eine Verkaufsmesse für junge, innovative Produkte aus Berlin, wichtige Bestandteile des Gesamtprogramms des DESIGNMAI.

Erstmals veranstaltet der DESIGNMAI in Kooperation mit dem Designernetzwerk "create berlin" B2B-Tage, die VertreterInnen von großen deutschen Unternehmen mit Berliner DesignerInnen vernetzen sollen.
Darüber hinaus wird es zum Themenschwerpunkt des DESIGNMAI eine Publikation geben, die sowohl in der DESIGNCITY als auch im Buchhandel erhältlich sein wird. Anhand von AutorInnentexten zum Thema Design und Stadt, Beiträgen der Symposiumsreferenten, textlicher und visueller Vorstellung der beiden Satellitenprojekte sowie anderer zum DESIGNMAI-Themenschwerpunkt stattfindender Designprojekte wird die ganze Bandbreite des Themas Stadt und Design in visuell ansprechender Form inhaltlich fundiert aufgearbeitet.

Die Sonderveranstaltungen des DESIGNMAI 2006 zum Themenschwerpunkt DESIGNCITY werden aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin gefördert.


DESIGNMAI 2006
Datum: 18. - 21. Mai 2006
Ort: Hallen am Gleisdreieck, Luckenwalder Straße 4 - 6, U-Bahn Gleisdreieck (U1 + U2)
Öffnungszeiten DESIGNCITY: 10 - 22 Uhr
Eintritt DESIGNCITY: EUR 6 / 4 (ermäßigt)
Website: www.designmai.de


Kultur Beitrag vom 08.05.2006 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken