Annette Yashpon - Never Again & Always - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 14.09.2012


Annette Yashpon - Never Again & Always
Susanne Schwarz

Ehrlich und überaus emotional kommt das neue Album der gebürtigen Britin daher. Die Wahlberlinerin ist darauf zum ersten Mal nicht nur als Pianistin zu hören, sondern interpretiert auch gesanglich.




"Ballads of Passion and Desire" verspricht der Untertitel des Albums. Dabei lässt sich gar nicht alles über den Kamm "Ballade" scheren, was sich auf der Veröffentlichung befindet: Ein bunter Mix aus jazzigen Nummern, Chansons – und eben doch den angekündigten getragenen Titeln.

Die 1972 in Bradford geborene Annette Yashpon ist ursprünglich Pianistin und Komponistin. Diesmal hat sie neue Ausdrucksformen gesucht und singt zu ihren Klavierarrangements eigene Liedtexte. Diese drehen sich rund um das Thema Liebe – mal die ganz große, dann wieder die enttäuschte, nicht erwiderte oder auch die längst totgeglaubte und wieder auflebende.
Dabei schafft Yashpon es, nicht kitschig oder theatralisch zu wirken: Beschwingt und energetisch klingen ihre Songs. Yashpon lamentiert nicht, sie zeigt die hoffnungsvolle Seite aller Erfahrungen. Das spiegelt sich sowohl in ihren Texten, als auch in der musikalischen Begleitung wieder. Auch Yashpons lebhafte Stimme unterstützt je nach Atmosphäre der Lieder zart oder kräftig, sodass sich ein stimmiges Gesamtklangbild ergibt.

Ein Ausnahmetitel ist der letzte des Albums. You are the One heißt er und ist eine Reprise des vierten Liedes. In der zweiten Version wurde er gemeinsam mit dem Tschechischen Philharmonie aufgenommen und ist somit die einzige multiinstrumentale Aufnahme. Hier kommt allerdings auch erstmals eine etwas schmalzige Schlageratmosphäre auf die ansonsten schlicht-schöne Veröffentlichung.

AVIVA-Tipp: Annette Yashpon ist (noch) ein Geheimtipp. Auf ihrem neuen Album beweist sie, dass sie vielseitig talentiert ist. Schön, dass sie uns ihren ausdrucksstarken Gesang nicht vorenthalten hat! Never Again & Always ist ein spannender musikalischer Ausflug in die Gefühlswelten der Tonkünstlerin.

Never Again & Always
Annette Yashpon

Yashpon Music, Juni 2012
Mehr Infos auf www.yashpon.com
www.facebook.com


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Hard To Catch von Marianne´s Bag




Kunst + Kultur

Beitrag vom 14.09.2012

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine