Zufällig Verheiratet – ab dem 13. November 2008 im Kino - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 12.11.2008


Zufällig Verheiratet – ab dem 13. November 2008 im Kino
Stefanie Denkert

Als Emma ihrem Verlobten das Ja-Wort geben will, erfährt die Beziehungsexpertin, dass sie bereits verheiratet ist. Uma Thurman in einer romantischen Komödie über die Unberechenbarkeit der Liebe.




Die erfolgreiche New Yorker Radio-Talkerin und Autorin des Selbsthilfe-Bestsellers "R.E.A.L. Love", Dr. Emma Lloyd (Uma Thurman), auch bekannt als "Love Doctor", möchte sich endlich mit ihrem Verlobten Richard (Colin Firth) vermählen. Für die Beziehungsexpertin, die die Liebe rational angeht, ist der konservative britische Publizist der perfekte Partner und ihrem gemeinsamen Glück scheint nichts im Wege zu stehen. Doch auf dem Standesamt findet das Paar heraus, dass Emma auf dem Papier bereits verheiratet ist. Nun muss Emma ihren "zufälligen" Ehemann, von dem sie noch nie etwas gehört hat, aufspüren, um die Ehe annullieren zu können.



Der Feuerwehrmann Patrick Sullivan (Jeffrey Dean Morgan) hat die "zufällige" Ehe dank eines befreundeten Computerhackers initiiert, um sich an Emma zu rächen, nachdem die Liebesdoktorin seiner Verlobten geraten hatte, sich von ihm zu trennen. Als Emma ihn aufspürt, spielt Patrick den Ahnungslosen und gibt sich kooperativ. Durch weitere "Zufälle" muss das grundverschiedene Ehepaar mehr Zeit miteinander verbringen als geplant und die rationale Emma beginnt ihre Einstellung zur Liebe zu überdenken...



Als romantische Komödie mit Slapstickeinlagen stehen "Zufällig Verheiratet" und seine Protagonistin Emma in der Tradition von Katherine Hepburn in "The Philadelphia Story" und Lucille Ball in "The Marriage License". Mit Stars wie Isabella Rossellini und Sam Shepard in Nebenrollen!

AVIVA-Tipp: "Zufällig Verheiratet" ist eine sehr klassische Liebeskomödie, die trotz Vorhersehbarkeit der Storyentwicklung, mit viel Witz und Charme ins Herz geht. Uma Thurman beweist nach den beiden Action-Streifen "Kill Bill" ihr komisches Talent und Colin Firth glänzt in seiner Paraderolle des steifen Briten. Fans von Romantic Comedys wie "Bridget Jones" und "27 Dresses" werden ihr Vergnügen haben!

Zufällig Verheiratet
OT: The Accidental Husband
GB/USA 2008, 90 Min.
Regie: Griffin Dunne
Buch: Mimi Hare , Clare Naylor und Bonnie Sikowitz
DarstellerInnen: Uma Thurman, Colin Firth, Jeffrey Dean Morgan, Isabella Rossellini, Sam Shepard
Verleih: Walt Disney
Kinostart: 13. November 2008
www.zufaellig-verheiratet.de


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 12.11.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de

Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine