Anne Frank - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur



AVIVA-BERLIN.de im November 2020 - Beitrag vom 11.03.2005


Anne Frank
Sarah Ross

Im Rahmen des Gedenkjahres 2005 stellt Ihnen AVIVA-Berlin zwei Bücher zu Anne Frank vor: "Liebe Anne. Ein Buch für Anne Frank" und "Geschichten und Ereignisse aus dem Hinterhaus".




Zwischen Ende Februar und Mitte März 1945 starb Anne Frank im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Seither ist sie zum Symbol für Millionen von Menschen geworden, die den Verbrechen des Nationalsozialismus zum Opfer fielen.

Zum Gedenken an ihren Tod vor 60 Jahren organisierten das Anne Frank Zentrum in Berlin und das Deutsche Kinderhilfswerk bereits im Jahr 2004 den Wettbewerb "Ein Buch für Anne Frank", an dem tausend Kinder und Jugendliche aus allen Teilen Deutschlands teilnahmen. Eine Auswahl der schönsten und interessantesten Beiträge, die die jungen AutorInnen für Anne Frank schrieben, brachte der Fischer-Verlag in dem Buch "Liebe Anne. Ein Buch für Anne Frank" in diesem Jahr heraus.

In den Beiträgen wird in einer außergewöhnlichen Vielfalt das Stimmungsbild in Deutschlands Klassenzimmern widergespiegelt, Stellungnahmen zu den Themen Toleranz und Integration geäußert: "Auch wenn deine äußere Freiheit eingeschränkt ist, wünsche ich dir, dass du dir deine innere Freiheit stets bewahren kannst" schrieb der 12-jährige Johannes Busch in seinem Beitrag mit dem Titel "Freiheit".
Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt in der Schule mußte nicht nur Anne Frank zu ihren Lebzeiten erfahren, dies sind auch heute noch Themen, die den Alltag vieler Kinder bestimmen. Auch die Angst der Kinder vor einem erneuten Aufleben neonazistischer Aktionen kommt in diesem Buch ebenso zur Sprache, wie vielfältige Möglichkeiten, Zivilcourage zu zeigen.

AVIVA-Tipp: Genau so wie Anne Frank in ihrem Tagebuch, haben die Kinder und Jugendlichen ihren Alltag und ihre Erfahrungen mit Diskriminierung, Ausgrenzung und Vorurteilen beschrieben. Dieses Buch erhält durch die facettenreiche Auswahl der Beitragsformen, wie Raps, Gedichte, Geschichten, Briefe und Tagebucheintragungen einen besonderen Charakter.

Neben dem weltberühmten "Tagebuch" der Anne Frank existieren auch Aufzeichnungen zu Märchen und Geschichten, die sie in der Enge des Amsterdamer Hinterhauses, in dem sie, ihre Familie und vier weitere untergetauchte Juden sich vor den Nazis versteckten, zu schreiben begonnen hatte. Diese Geschichten wurden nun von Eva Kutter in dem "Geschichten und Ereignisse aus dem Hinterhaus" herausgebracht.
Anne Frank erfand diese Geschichten, um der grausamen Realität für eine Weile entfliehen zu können. In ihnen erinnert sie sich an ihre Schulzeit, als sie noch leben durfte wie andere junge Menschen. Die Bedeutung und enorme Leistung, die hinter Anne Franks Geschichten und Erzählungen steht, in denen sie von LehrerInnen, Freundinnen und von Alltäglichem erzählt, wird vor allem dann erkennbar, wenn man sich die ständige Furcht Annes, entdeckt zu werden, vor Augen führt. In ihren Märchen und Geschichten träumt und lebt Anne das Leben, dessen man sie schon lange beraubt hatte: Ihre Figuren reisen und schließen Bekanntschaften und sind vor allem frei.

Ein besonderer Fund stellen die ca. 20 Seiten in Annes Tagebuch 2 dar, die das Romanmanuskript zu "Cadys Leben" beinhalten. In ihrem Tagebuch schreibt sie über ihren unvollendeten Roman: "Die ist kein sentimentaler Unsinn, denn Vaters Lebensroman ist darin verarbeitet".

AVIVA-Tipp: Mit dem im Fischer-Verlag erschienenen Band "Geschichten und Ereignisse aus dem Hinterhaus" ist es nun gelungen, das Gesamtwerk der Anne Frank zu veröffentlichen. Anne Franks Erzählungen, Märchen und Geschichten geben dem Leser und der Leserin zugleich einen Einblick in ihr "Inneres" und in ihr literarisches Können. Mit diesem Band erhält die berühmte Autorin des zwanzigsten Jahrhunderts, Anne Frank, die Ehre, die ihr schon lange gebührt.

Über die Autorin:
Anne Frank, am 12. Juni 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren, flüchtete 1933 mit ihren Eltern vor den Nazis nach Amsterdam. Nachdem die Nazi-Armee 1940 die Niederlande überfiel und besetzte, 1942 außerdem verschärfte Maßnahmen gegen die jüdische Bevölkerung in Kraft traten, versteckte sich die Familie Frank mit Freunden in einem Hinterhaus an der Amsterdamer Prinsengracht.
Die Untergetauchten wurden im August 1944 verraten, von Nazi-Schergen festgenommen und nach Auschwitz verschleppt. Im März 1945 starb Anne Frank in Bergen-Belsen, die genaue Todesursache ist unbekannt.

Anne Frank Zentrum (Hrsg.)
Liebe Anne. Ein Buch für Anne Frank.

Fischer Taschenbuch Verlag, Februar 2005.
ISBN/EAN 3-596-80603-8
Einband: kartoniert, 116 Seiten
5,- Euro200665021075"


Anne Frank
Geschichten und Ereignisse aus dem Hinterhaus

Überarbeitete Neuausgabe
Fischer Taschenbuch Verlag, März 2005
7,90 Euro
ISBN/EAN 3-596-80580-5
Einband: kartoniert, 181 Seiten200725698175 "


Literatur

Beitrag vom 11.03.2005

Sarah Ross 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Rebekka Reinhard - Wach denken

. . . . PR . . . .

Wach denken von Rebekka Reinhards
Entschlossen sollen wir sein, lösungsorientiert, erfolgreich. Aber immer nur Erwartungen zu erfüllen, macht unfrei und unglücklich. Rebekka Reinhard gelingt ein philosophischer Befreiungsschlag: Leidenschaftlich, pointiert und schlau argumentiert sie für ein waches Denken.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer

. . . . PR . . . .

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer
Amelies fester Vorsatz, sich von der Liebe fernzuhalten, gerät ins Wanken, als sie auf einer Zugfahrt der zauberhaften Zazou begegnet … Ein Buch, das die komplizierte Krankheit Bipolarität nicht beschönigt, aber Hoffnung macht. Und uns manches Mal befreiend lachen lässt.
Mehr zum Buch und Bestellinfos: www.krugschadenberg.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur