Literatur, Biographien, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Cold War - DER BREITENGRAD DER LIEBE AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur > Biographien AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im November 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Ahima Beerlage. Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte. Lesung am 23. November 2018
Aufgewachsen in einem streng katholischen Elternhaus war ihr Coming out alles andere als einfach. In ihren Erinnerungen schildert die Aktivistin, Moderatorin, Queer-Party-Veranstalterin, Autorin und Redakteurin den Prozess vom befreienden Moment im Jahr 1980 über alle Metamorphosen und unterschiedlichste Stationen in ihrem Leben bis heute. Ihr Buch stellt ein individuelles wie gesellschaftlich wertvolles Zeitdokument der Lesbengeschichte aus persönlichster Perspektive dar. Im Interview mit AVIVA spricht Ahima über Etiketten bzw. Label-Schubladen, ihre Motivation, dieses Buch geschrieben zu haben und Visionen für eine gemeinsame, für eine freiere Gesellschaft, in der Ausgrenzungen auch innerhalb der Community endgültig ad acta gelegt werden.

mehr...



 


Unda Hörner - 1919. Das Buch der Frauen. Lesung am 04.12.2018 im Literaturhaus Berlin, am 19.02.2019 im Kant Kino und am 05.03.2019 in der Georg Büchner Buchhandlung
1919 durften die Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen – und auch sonst war es ein Jahr des Aufbruchs, in dem alles wieder möglich schien. Unda Hörner ("Ohne Frauen geht es nicht. Kurt Tucholsky und die Liebe", "Berliner Luft – Pariser Leben") zieht ihre Leserinnen und Leser mitten hinein in dieses besondere erste Nachkriegsjahr und nimmt sie mit in das Leben außergewöhnlicher Frauen in Berlin, Weimar, Wien und Paris.

mehr...



 


Kerstin Decker - Franziska zu Reventlow. Eine Biografie
Zum einhundertsten Todestag von Franziska zu Reventlow am 26. Juli 2018 hat die Philosophin und Redakteurin des "Tagesspiegel" Kerstin Decker die "Skandalgräfin" mit einer Biographie verewigt und zeichnet das Bild einer ungewöhnlichen und selbstbewussten Frau der Jahrhundertwende nach.

mehr...



 


Annette Seemann - Ich bin eine befreite Frau. Peggy Guggenheim
Eine Femmage zum 120. Geburtstag am 26. August 2018. Die Autorin und Übersetzerin Annette Seemann ("Anna Amalia. Herzogin von Weimar") zeichnet das aufregende Leben dieser außergewöhnlichen Frau lebendig auf und gibt einen gelungenen Einblick in die viele Facetten der Kunstikone, Mäzenin und Galeristin Peggy (Marguerite) Guggenheim, die einst bekannte: "Ich habe alles gelebt/Out of This Century". Ihr Leben und ihre Sammlung sind bis heute legendär.

mehr...



 


MUTIG - Rose McGowan. How to be brave
Mit ihrer im April 2018 veröffentlichten Autobiographie MUTIG (Originaltitel "BRAVE") stellt die Buchautorin, Regisseurin, Musikerin, Unternehmerin, Aktivistin und ehemalige Schauspielerin Hollywood an den Pranger. Die Initiatorin der Online-Plattform ROSEARMY gehörte mit Schauspielerin und Aktivistin Ashley Judd zu den ersten, die gegen Harvey Weinstein ...

mehr...



 


Steinunn Sigurðardóttir - Heiðas Traum. Eine Schäferin auf Island kämpft für die Natur
Heiða Guðný Ásgeirsdóttirs Leben ist außergewöhnlich: vom Model wird sie zur Bäuerin und Schäferin, Fötenzählerin und Politikerin. Die isländische Autorin und TV- und Radio-Journalistin Steinunn Sigurðardóttir ("Sonnenscheinpferd, 2008, "Herzort" ,2001, "Der Zeitdieb",1997, und "Der gute Liebhaber", 2011). hat sie bei ihrer Arbeit und bei ihrem Kampf gegen ein gigantisches Kraftwerk begleitet.

mehr...



 


Slavenka Drakulić: Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit. Marie Benedict: Frau Einstein
Kurz vor ihrem 70. Todestag am 4. August 2018 sind zwei Romane über Mileva Marić erschienen, deren Herangehensweisen sehr unterschiedlich sind. Sichtbar machen beide das Leben und Wirken von Mileva Marić: Die serbische Mathematikerin und Physikerin und erste Ehefrau von Albert Einstein war 1896 die zweite Frau, die an der der Abteilung für Mathematik und Physik am Polytechnikum Zürich ein volles Studium absolvierte.

mehr...



 


Martina Bick - Musikerinnen der Familie Mendelssohn. Jüdische Miniaturen 202 bei Hentrich & Hentrich
Die Schwestern, die Mutter, die Großmutter, die Großtante: Heute sind sie am ehesten als Verwandte des wohl bekanntesten Musikers der Familie Mendelssohn, Felix Mendelssohn, ein Begriff, als eigenständig wirkende und wirksame Musikerinnen jedoch nahezu vergessen. Mit Rebecka Dirichlet, Fanny Hensel, Lea Salomon, Sara Levy und Bella Salomon stellt die Musikwissenschaftlerin Martina Bick...

mehr...



 


Ina Hartwig - Wer war Ingeborg Bachmann. Eine Biographie in Bruchstücken
Informativ, kurzweilig und erhellend! So liest sich die »Biographie in Bruchstücken« von Ina Hartwig über Ingeborg Bachmann. Und streckenweise schildert sie das Leben der österreichischen Autorin spannend wie einen Kriminalroman – vor allem, was die ominösen Umstände des Todes von Ingeborg Bachmann betreffen – die am 25. Juni 2018 ihren 92. Geburtstag gefeiert hätte.

mehr...



 


Alma M. Karlin - Ein Mensch wird. Auf dem Weg zur Weltreisenden
Eine Frau, die mehr als zehn Sprachen spricht, eine Frau, die die berühmteste Reiseschriftstellerin zwischen den beiden Weltkriegen wird. Eine Frau, die halbseitig gelähmt auf die Welt kommt und ein Leben in Einsamkeit lernt. In ihrer schonungslosen Autobiographie ihrer ersten 30 Jahre nimmt uns Alma Karlin mit auf eine harte Lebensreise.

mehr...



 


Hannah Arendt: Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen. Briefwechsel mit den Freundinnen Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil und Helen Wolff
Die beiden langjährigen Arendt-Forscherinnen Ingeborg Nordmann und Ursula Ludz haben einen weiteren Band mit Briefen von und an Hannah Arendt herausgegeben. Diesmal geht es um fünf Freundinnen, denen Arendt auf unterschiedliche Art nahe stand: Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil und Helen Wolff

mehr...



 


Margret Greiner - Margaret Stonborough-Wittgenstein. Grande Dame der Wiener Moderne
Die Germanistin, Schriftstellerin und Publizistin Margret Greiner schrieb neben ihrer Biographie über Charlotte Salomon ("Es ist mein ganzes Leben") bereits über eine weitere prominente "Dame" der Wiener Gesellschaft um 1900, die Roman-Biographie "Auf Freiheit zugeschnitten. Emilie Flöge. Modeschöpferin und Gefährtin Gustav Klimts". Im März 2018 veröffentlichte sie nun ein Buch über eine weitere Wiener "Dame": Margaret Stonborough, geborene Wittgenstein.

mehr...



 


Wiebke Lundius - Die Frauen in der Gruppe 47. Zur Bedeutung der Frauen für die Positionierung der Gruppe 47 im literarischen Feld
"Da haben fast nur Männer geredet, sehr, sehr selten, daß Frauen die Stimme erhoben." Die Germanistin Wiebke Lundius untersucht in ihrer Dissertation die Rolle der Frauen in der Gruppe 47, darunter so bekannte Autorinnen wie Elisabeth Borchers, Gabriele Wohmann, Irmgard Keun, Ingeborg Bachmann, Ruth Klüger und Gisela Elsner und findet viele festgeschrieben Rollen. Zwar thematisiert sie auch die unreflektierte Haltung, ja, Abneigung gegenüber der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, eine Kontroverse mit dem Antisemitismus in der Gruppe findet jedoch kaum statt.

mehr...



 


Unda Hörner - Kafka und Felice
Phantasievoll und kenntnis- wie detailreich hat Unda Hörner ihren Roman anhand des Briefwechsels zwischen Franz Kafka und Felice Bauer gestaltet, der die Leserin vom ersten Satz an in die historische Zeit des Beginns des zwanzigsten Jahrhunderts katapultiert.

mehr...



 


Susanne Gretter. Mutig, mondän, motorisiert - Rasante Geschichten von der Frau am Steuer. Nach einer Idee von Dr. Anna-Carola Krausse
In ihrem Buch für autoliebhabende Menschen hat Verlagslektorin Susanne Gretter neben den bekannten rasanten Fahrerinnen wie den Pionierinnen Clärenore Stinnes, Bertha Benz oder Rosemarie Nitrebitt oder Schriftstellerinnen, Journalistinnen und Künstlerinnen wie Annemarie Schwarzenbach oder Erika Mann, sowie Gertrude Stein, Germaine Krull, und Françoise Sagan auch viele vergessene Rennfahrerinnen wie Lena Amsel, Hellé Nice und Ernes Merck mit ihren Geschichten rund ums Auto und Autofahren erforscht. Auch heute kämpfen Frauen in viele Ländern weltweit um das Recht, Autozufahren. Damals wie heute gilt: Frauen ans Steuer!

mehr...



 


Manal al-Sharif - Losfahren. Eine autobiografische Erzählung
Ihr Video, das sie beim für Frauen verbotenen Autofahren in Saudi-Arabien zeigt, ging um die Welt. Seit August 2017 liegt die beeindruckende Autobiografie von Manal al-Sharif, der ersten saudischen IT-Expertin für Datensicherheit eine der ersten Frauen Saudi-Arabiens, die gemeinsam mit Männern in einem Büro der staatlichen Ölfirma Aramco arbeitete, im Secession Verlag auch auf Deutsch vor.

mehr...



 


Angela Steidele - Anne Lister. Eine erotische Biographie
Die mehrfach ausgezeichnete Autorin Angela Steidele ("Geschichte einer Liebe – Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens") beschenkt uns mit einer höchstamüsanten Lektüre: der Lebensgeschichte Anne Listers, eine Frauenheldin, Lüstlingin und Heiratsschwindlerin des beginnenden 19. Jahrhunderts. Schon das Layout dieses Buches, das im großartigen Verlag Matthes & Seitz erschien, lässt uns … nun ja, zugreifen.

mehr...



 


Regina Ziegler - Geht nicht gibt´s nicht. Mein filmreiches Leben
Mit 74 Jahren denkt die erfolgreichste deutsche Filmproduzentin noch lange nicht ans Aufhören. Und weil dem so ist, hat sie nun auch ihre Autobiographie – in Zusammenarbeit mit Andrea Stoll – veröffentlicht. Die ist so lebendig und mitreißend geschrieben, dass das Buch ein wahrer Page-Turner ist. Das dürfte nicht nur Filmfans, sondern vor allem Frauen ansprechen, da sich Regina Ziegler als erfolgreiche Unternehmerin mehr als nur zum Role Model anbietet.

mehr...



 


Astrid Lindgren und Louise Hartung. Ich habe auch gelebt! Briefe einer Freundschaft. Herausgegeben von Jens Andersen und Jette Glargaar
Bei Astrid Lindgren fallen uns allen gleich zahlreiche Kindergeschichten ein, mit denen wir aufgewachsen sind. In diesem Briefband lernen wir jedoch eine neue Seite der Autorin kennen – die der erwachsenen Freundin. Am 14. November 2017 hätte sie ihren 110. Geburtstag gefeiert. In ihrem Nachwort würdigt Antje Rávic Strubel besonders auch die große Entdeckung von Louise Hartung.

mehr...



 


Maren Holmes - Paula Heimann. Leben, Werk und Einfluss auf die Psychoanalyse
Am 22. Oktober 2017 ist Paula Heimanns 35. Todestag. Die Diplom-Psychologin Maren Holmes beschreibt in ihrer Dissertation "Paula Heimann – Leben, Werk und Einfluss auf die Psychoanalyse" einerseits den Werdegang und das Wirken Paula Heimanns andererseits hinterfragt Holmes die Rolle der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) während der NS-Zeit und den Wiederaufbau nach dem Sieg über Nazideutschland.

mehr...



 


Elisabeth Badinter - Maria Theresia. Die Macht der Frau
Zeitgleich zu Maria Theresias 300. Geburtstag erscheint in Deutschland diese eigenwillige Biographie einer eigenwilligen Frau, das unter dem Originaltitel "Marie-Thérèse, le pouvoir au féminin" schon 2016 in Frankreich veröffentlicht wurde. Auslöser für die feministische Biographin Elisabeth Badinter, diese Biographie zu schreiben, war ihre Beschäftigung mit deren Tochter, Marie-Antoinette.

mehr...



 


Hannelore Hoger - Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben
Pünktlich zum 75. Geburtstag am 20. August 2017 erschien die Autobiographie Hannelore Hogers, und es finden sich zahlreiche Fotos (und selbstgemalte Bilder) aus dem bewegten Berufs- und Privatleben der Hoger, die auf der Bühne und vor der Kamera eine der ganz Großen ist.

mehr...



 


Unda Hörner - Ohne Frauen geht es nicht. Kurt Tucholsky und die Liebe
"Es gibt keinen Erfolg ohne Frauen" schrieb Kurt Tucholsky in seinen "Schnipseln". Ob er damit auch seinen eigenen Erfolg als Journalist, Dichter und Schriftsteller meinte? Unda Hörner ("Berliner Luft – Pariser Leben") berichtet von den Frauen in seinem Leben...

mehr...



 


Ingeborg Bachmann - Male Oscuro - Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit. Herausgegeben von Isolde Schiffermüller und Gabrielle Pelloni
Erstmals wurden Traumnotate, Briefe, Brief- und Redeentwürfe aus dem gesperrten Teil des Nachlasses Ingeborg Bachmanns ediert und stellen damit den Beginn der Salzburger Bachmann Edition dar, die insgesamt zwanzig Bände haben wird.

mehr...



 


Angelika Schrobsdorff - Leben ohne Heimat. Herausgegeben von Rengha Rodewill
Angelika Schrobsdorff, deutsche Jüdin, Schriftstellerin, unangepasste Zeitgenossin, emanzipiert und polarisierend. 2016 ist sie in Berlin gestorben und hinterlässt – trotz ihrer zahlreichen autobiografischen Romane – viele unbeantwortete Fragen.

mehr...



 


Die Romanbiographie: Sylvia Roth - Claire Waldoff. Ein Kerl wie Samt und Seide
Vor 60 Jahren, am 22. Januar 1957 starb die Kabarettistin mit den feuerroten Haaren, die "Revolverschnauze" von Berlin, die mit ihrem Verbleib als Künstlerin in Nazi-Deutschland nicht unumstritten ist. Die Musikwissenschaftlerin Sylvia Roth hat ihr eine sprachmelodiöse Romanbiographie gewidmet.

mehr...



 


Ruth Klüger - Marie von Ebner-Eschenbach. Anwältin der Unterdrückten
Zum einhundertsten Todestag von Marie von Ebner-Eschenbach hat die Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger eine überaus kluge und zugleich mit spitzer Feder geschriebene Rede gehalten. Nachzulesen in der kleinen aber feinen Reihe "Autorinnen feiern Autorinnen".

mehr...



 


Elke-Vera Kotowski, Anna-Dorothea Ludewig, Hannah Lotte Lund - Zweisamkeiten. 12 außergewöhnliche Paare in Berlin
Sie waren Schriftstellerin oder Frauenrechtlerin, Künstlerin oder Muse, politische Kämpferin ebenso wie Salondame und Intellektuelle. In ihren biographischen Portraits beleuchten die Wissenschaftlerinnen neue und wenig bekannte Aspekte ...

mehr...



 


Marc Boettcher – Sing! Inge, sing! Der zerbrochene Traum der Inge Brandenburg
"Die eine Hälfte von mir ist emanzipiert, die andere überhaupt nicht", schrieb Inge Brandenburg über sich selbst. Sie war die beste Jazzsängerin Europas und doch Zeit ihres Lebens am Rande des Ruins. Mit dem gleichnamigen Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011 und dem nun..

mehr...



 


Dagmar Manzel - Menschenskind
Ein Star ohne Allüren - bodenständig, normal, humorvoll und gleichzeitig genial, melancholisch und geheimnisvoll! Sie wird von KollegInnen als "Bühnenraubtier" mit "Pratzen" bezeichnet, aber auch als zutiefst verletzlich und hochemotional.

mehr...



 


Alexandra Lavizzari - Fast eine Liebe. Zum 100. Geburtstag von Carson McCullers (1917–1967). Doppel-Biographie
Die tragische Geschichte der unerfüllten Liebe zwischen dem Shootingstar der US-Literatur und der Schweizer Reiseschriftstellerin Annemarie Schwarzenbach die trotz ihrer starken gegenseitigen Anziehungskraft und Seelenverwandtschaft aneinander "vorbeiliebten", ist ein Stück Literaturgeschichte.

mehr...



 


Christa Wolf - Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten – Briefe 1952-2011
Zum fünfjährigen Todestag der Schriftstellerin am 1. Dezember 2011 hat die Herausgeberin Sabine Wolf, Leiterin des Literaturarchivs in der Berliner Akademie der Künste, eine Autobiographie in Briefen gezaubert.

mehr...



 


Germaine Tillion - Die gestohlene Unschuld. Ein Leben zwischen Résistance und Ethnologie
Die französische Ethnologin Germaine Tillion war eine der großen intellektuellen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Am 30. Mai 2017 hätte sie ihren 110. Geburtstag gefeiert. In "Die gestohlene Unschuld" werden im AvivA Verlag erstmals von ihr geschriebene Fragmente...

mehr...



 


Marina Abramović - Durch Mauern gehen. Autobiographie
Zu ihrem 70. Geburtstag am 30. November 2016 erzählt die Künstlerin, die in ihren Performances oft schweigt, nun selbst davon, wie sie zu der wurde, die sie ist. Der Untertitel der Originalausgabe "Walk Through Walls: Becoming Marina Abramović" impliziert, wie intensiv...

mehr...



 


Gloria Steinem - My Life on the Road
Die Ikone des amerikanischen Feminismus ist Mutmacherin und Rebellin. Sie ist aber auch himmlische Barkeeperin und reisende Feministin. Ihr Kick ist es, "on the Road" zu sein und Fragen zu stellen. Die Biographie ist eine Rückschau auf ein bewegtes Leben.

mehr...



 


Jutta Limbach - Wahre Hyänen. Pauline Staegemann und ihr Kampf um die politische Macht der Frauen
Oft wurde die am 10. September 2016 verstorbene ehemalige Berliner Justizsenatorin und erste Frau an der Spitze des Bundesverfassungsgerichts Jutta Limbach in ihrem Berufsleben nach Vorbildern gefragt. Eines war ihre Urgroßmutter, das ehemalige Dienstmädchen Pauline Staegemann. Deren Devise...

mehr...



 


Antje Schrupp - Vote for Victoria! Das wilde Leben von Amerikas erster Präsidentschaftskandidatin Victoria Woodhull (1838 - 1927)
Sie war Wunderheilerin, Prostituierte, Wall-Street-Brokerin, Zeitungsmacherin und Politikerin. Das Leben der Victoria Woodhull war facetten- und abwechslungsreich. Die Autorin portraitiert in ihrer neu erschienenen Biographie die Person Victoria und ihre politische Ideologie.

mehr...



 


Simone Frieling - Ausgezeichnete Frauen. Die Nobelpreisträgerinnen für Literatur
Der Autorin gelingt nach "Im Zimmer meines Lebens" ein weiteres Werk, in dem sie herausragende Frauen portraitiert: Von Selma Lagerlöf über Nelly Sachs bis Nadine Gordimer macht sie die Biographien und das schriftstellerische Schaffen der Literatinnen sichtbar.

mehr...



 


Christa Winsloe - Auto-Biographie und andere Feuilletons. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Doris Hermanns
In ihren Feuilletons aus den 20er und 30er Jahren widmet die Schriftstellerin und Tierbildhauerin sich clever, humorvoll und wunderbar subjektiv den unterschiedlichsten Themen und beschreibt so die vielen Seiten einer optimistischen und chaotischen, ...

mehr...



 


Elisabeth Raabe - Eine Arche ist eine Arche ist eine Arche. Verlegerinnenleben
Möchten Sie in Prosa erfahren, wie Verlage die Welt der Literatur für uns Lesende erschaffen? Die Arche-Verlegerin Elisabeth Raabe komponiert aus drei Jahrzehnten Arbeit eine Sinfonie über die ...

mehr...



 


Beate und Serge Klarsfeld – Erinnerungen
"Wir werden sie aufspüren, wo immer sie auch sind." In ihren Memoiren beschreiben die unermüdlichen Nazijäger ihr Engagement für die Rechte der Opfer und das Aufspüren und die Enttarnung von Nazis

mehr...



 


Astrid Lindgren - Die Menschheit hat den Verstand verloren. Tagebücher 1939-1945
Die Kriegstagebücher der schwedischen Kinder- und Jugendschriftstellerin geben Auskunft darüber, was sie zur Ablehnung jeglicher Gewalt und jeglichen Krieges brachte. Wir kennen sie als Erfinderin..

mehr...



 


Andrea Weisbrod - Madame de Pompadour und die Macht der Inszenierung
Schönheit und Intelligenz, perfekte Selbstinszenierung und politische Strategie: Eine bürgerliche Frau im 18. Jahrhundert schafft es, die Geschicke eines mächtigen Landes zu regieren.

mehr...



 


Susanne Beyer - Palucca - Die Biografie. AvivA Verlag
Die SPIEGEL-Kulturredakteurin zeichnet mit dieser Biographie ein neues Bild dieser widersprüchlichen und charismatischen Frau, der Wegbereiterin des modernen Tanzes, Gret Palucca (1902-1993).

mehr...



alle Literatur dieses Monats anzeigen

Archiv Literatur anzeigen

   Cold War - DER BREITENGRAD DER LIEBE. Kinostart 22. November 2018   
  
  
. . . . PR . . . .

Cold War - DER BREITENGRAD DER LIEBE
In seinem einzigartigen Meisterwerk erzählt der Oscar®-Preisträger Paweł Pawlikowski (IDA) von der schier unbändigen, zutiefst menschlichen Kraft der Liebe. In so magischen wie sinnlichen Bildern überzeugt DER BREITENGRAD DER LIEBE – COLD WAR mit einer überragend starken Liebesgeschichte, die in ihrer Unerbittlichkeit und brillanten Intensität unendlich lange nachwirkt.
Mehr zum Film und der Trailer unter:
www.der-breitengrad-der-liebe
-cold-war.de
und www.facebook.com/
ColdWarDerBreitengradderLiebe


  
  

   1919 - Das Jahr der Frauen   
  
  
. . . . PR . . . .

1919 - Das Jahr der Frauen
Unda Hörner verwebt die Lebenswege außergewöhnlicher Frauen und historischen Ereignisse zu einer atmosphärisch dichten Erzählung – eine faszinierende Zeitreise ins Jahr 1919, in dem alles möglich schien für die Frauen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

  
  

   Die Katze   
  
  
. . . . PR . . . .

Die Katze
Wiederentdeckung eines der erfolgreichsten Werke der Colette. Ein Must-have für alle KatzenliebhaberInnen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

  
  

   Anneloes Timmerije - Jedes Ding an seinem Platz   
  
  
. . . . PR . . . .

Anneloes Timmerije
Neun Erzählungen über Momente im Leben, an denen frau gern etwas zurechtrücken würde und über die Verheißung, dem eigenen Leben unerwartetes Glück abzugewinnen, wenn man die Dinge nur ein ganz bisschen verrückt.
Editionfünf 2018. Auch als eBook erhältlich.
Mehr zum Buch und Bestellung unter: www.editionfuenf.de

  
  

   Ahima Beerlage - Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte   
  
  
. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte
»Lesbisch zu sein ist für mich immer subversiv, liebevoll parteilich für Frauen und Feminismus.«
Ahima Beerlage, langjährige Aktivistin, Moderatorin, Queer-Party-Veranstalterin und Autorin, erzählt aus ihrem facettenreichen Leben, in dem eines bei allen Metamorphosen prägend bleibt: ihre lesbische Identität.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

  
  

   Oh Boy! Über die Liebe zu jüngeren Männern   
  
  
. . . . PR . . . .

Oh Boy
Susanne Nadolny hat sich auf literarische Spurensuche begeben und Geschichten von Liebe und Sehnsucht zwischen Frauen und jüngeren Männern für diese Anthologie versammelt.
Mit Texten von Simone de Beauvoir, Michela Murgia, Doris Lessing, Mario Vargas Llosa, Vita Sackville-West, Stefan Zweig u.v.m.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

  
  

   Laurence Tardieu - So Laut Die Stille. Übersetzt von Kirsten Gleinig   
  
  
. . . . PR . . . .

Laurence Tardieu - So Laut Die Stille
Frankreich nach Charlie Hebdo: Die Erzählerin bewältigt schreibend den Verlust ihres Kindheitshauses, als sich mit den ersten Anschlägen von Paris alles verändert. Die Sprache selbst wird zur Suche nach der eigenen Freiheit in Zeiten der Angst.
Mehr Infos und Bestellen unter: www.editionfuenf.de

  
  

   Bittere Bonbons. Georgische Geschichten. Herausgegeben von Rachel Gratzfeld   
  
  
. . . . PR . . . .

Bittere Bonbons
"Diese Geschichten von jungen Autorinnen entführen uns in ein Land, das dabei ist, durch seine aufregende, pulsierende Kultur immer mehr in das europäische Bewußtsein zu rücken." (Nino Haratischwili)
Mehr zum Buch und Bestellung unter:
www.editionfuenf.de

  
  

   Gabriel Berger: Der Kutscher und der Gestapo-Mann   
  
  
. . . . PR . . . .

Gabriel Berger: Der Kutscher und der Gestapo-Mann
Gabriel Berger hat sich der Aufgabe gestellt, nach Kriegsende entstandene ZeugInnenberichte in polnischen Archiven zu sichten und ins Deutsche zu übersetzen. Eine ergreifende Dokumentation über die Vernichtung polnischer Juden und Jüdinnen in der Stadt Tarnów, einst die drittgrößte jüdische Gemeinschaft im ostpolnischen Galizien, und ihrer Umgebung.
Lichtig-Verlag, Berlin, Ende April 2018
Mehr Infos, Lesungstermine und Buch-Bestellung unter:
www.lichtig-verlag.de

  
  

   Elana Dykewomon - Sarahs Töchter   
  
  
. . . . PR . . . .

Elana Dykewomon - Sarahs Töchter
Nach einem Pogrom im zaristischen Russland emigriert die junge Chawa nach New York. Dort begegnet sie Gutke wieder, der Hebamme aus der alten Heimat, die ihr damals auf die Welt geholfen hat. In der Neuen Welt sind die Einwanderinnen vor Verfolgung sicher, doch auch dort sind die Straßen nicht mit Gold gepflastert … Ein faszinierender Roman, der nachhaltig berührt.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

  
  

   DIE GESCHICHTE DER LIEBE   
  
  
. . . . PR . . . .

DIE GESCHICHTE DER LIEBE
Es war einmal ein Junge, der ein Mädchen liebte. Er versprach ihr, sie ein Leben lang zum Lachen zu bringen. Regisseur Radi Mihaileanu ("Das Konzert") inszeniert die Geschichte aller Geschichten: Die einer bedingungslosen Liebe über Zeiten und Kontinente hinweg. Nicole Krauss gelang mit ihrem zweiten Roman ein grandioser internationaler Erfolg.
Kinostart: 20. Juli 2017
Mehr zum Film und der Trailer unter:
www.geschichte-der-liebe.de

  
  

   Harald Scherdin-Wendlandt - Mutmacher mit Diplom   
  
  
. . . . PR . . . .

Harald Scherdin-Wendlandt - Mutmacher mit Diplom
Der Sohn eines polnisch-ukrainischen Zwangsarbeiters sucht seine Identität sowohl in privater, als auch in beruflicher Hinsicht. Er forscht in Australien nach seinem Vater und wird Psychotherapeut. Heute will er auch andere Suchende ermutigen, ihren eigenen Weg zu finden.
Lichtig-Verlag, Berlin, 2018
Mehr Infos, Lesungstermine und Buch-Bestellung unter: www.lichtig-verlag.de

  
  

   Unda Hörner - Kafka und Felice   
  
  
. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Kafka und Felice
Beruhend auf Kafkas Briefen an Felice erzählt Unda Hörner fesselnd und atmosphärisch dicht die wechselhafte Liebesgeschichte des ungewöhnlichen Paares,
Ein Roman, der die Leserin vom ersten Satz an in die historische Zeit des Beginns des zwanzigsten Jahrhunderts katapultiert.
Mehr Infos und Bestellen unter: www.ebersbach-simon.de

  
  

   Werbung & Kooperationen   
  
  editionfuenf  
  
  AvivA-Verlag  
  
  bücherfrauen - women in publishing  
  
  ebersbach-simon  
  
  Orlanda  
  
  Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur  
  



  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home