Ulli Lust - Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Graphic Novels



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 28.11.2010


Ulli Lust - Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens
Anna Hohle

Was kostet die Freiheit, niemandem Rechenschaft schuldig zu sein und einfach in den Tag hinein zu leben? Zwei junge Punkerinnen trampen in Ulli Lusts Bildroman durchs Italien der Achtziger Jahre.




"Was mein Ziel ist? Also – ich möchte so viele Erfahrungen wie möglich machen, viele Menschen kennen lernen – vom Sandler zum Millionär, Normale und Verrückte..."
Ulli, 17 Jahre alt, Punkerin aus Überzeugung, ist aus ihrem kleinbürgerlichen österreichischen Elternhaus ausgebrochen und bewegt sich in der Wiener Punk-Szene des Jahres 1984. Doch auch diese Umgebung wird ihr im Laufe der Zeit zu eng: Als sie die freimütige Edi kennenlernt, beschließen die Mädchen, nach Italien zu trampen, um im Bel Paese zu überwintern. Ohne Geld, Pässe und Gepäck machen sich die beiden auf den Weg.

Ulli Lusts über 450 Seiten starke Graphic Novel fasst diese Reise in ausdrucksstarke Bilder. Das Spektrum der Bildsprache erstreckt sich von der zarten, detaillierten Darstellung italienischer Straßenszenen bis zur verstörenden Abstraktion seelischer Abgründe. Auszüge originaler Tagebucheinträge, Fotos und historische Hintergrundinformationen ergänzen den autobiographischen Bildroman, an dem die Autorin insgesamt vier Jahre gezeichnet hat.

"Heute lebe ich so, als ob jeder Tag mein letzter wäre". Ulli möchte gesellschaftliche Zwänge und Vorschriften hinter sich lassen und Freiheit im ursprünglichsten Sinne leben: ohne Besitz, schlafend unter freiem Himmel. Doch je weiter die beiden Mädchen in Richtung Süden vordringen, desto stärker werden sie mit der Macho-Kultur Süditaliens in den achtziger Jahren konfrontiert, in der Männern alle, unverheirateten Frauen jedoch kaum Persönlichkeits-Rechte zugestanden werden. Was Ulli und Edi schließlich erwartet, ist das Gegenteil von Freiheit.

Die Verbindung von Text und Bild überzeugt in Lusts Comic durchweg. In der von mafiösen Strukturen geprägten Männerwelt Siziliens wird der anpassungsunwilligen Ulli immer wieder die Redensart vom befürchteten Gesichtsverlust vorgehalten, doch erst der zeichnerische Wechsel zwischen Realismus und Abstraktion ermöglicht einen berührenden visuellen Eindruck davon, was es für die Protagonistin bedeutet, wortwörtlich ihr Gesicht zu verlieren.

In schmerzhaft ehrlichen Bildern schildert Ulli Lust den Weg einer Heldin, die radikale Selbstbestimmung leben möchte, in weiten Teilen jedoch nur Verständnislosigkeit und brutale Übergriffe erfährt. Dass der Road Trip dennoch nicht zum Höllentrip wird, liegt an der durchweg glaubwürdig dargestellten Lebenslust der Protagonistin, die ihr über alle Widrigkeiten hinweg erhalten bleibt. In ihrer aufrichtigen Sehnsucht nach Freiheit stößt Ulli die sizilianische Männergesellschaft vor den Kopf, verliert ihre FreundInnen und ihre körperliche Integrität - und behält dennoch ihre Würde.
Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens wird so niemals pessimistische Rückschau, sondern erzählt mit unverstelltem (Rück-)Blick die teils tragische, teils komische Geschichte der Reise einer jungen Frau auf der Suche nach Identität.

Aviva-Tipp: Ulli Lust präsentiert einen wahren Comic-Wälzer – die fesselnde Geschichte und ein beständiger Spannungsaufbau sorgen dennoch dafür, dass man die über 400 Seiten in kürzester Zeit durchgelesen hat. Am Ende ist man erstaunt, ernüchtert, berührt – und überwältigt von der Wucht der Bilder und der Emotionen, die Lust mit ihnen auszudrücken vermag. Als moderner Entwicklungsroman und schillernder Road-Trip bereichert Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens die deutsche Comiclandschaft um eine poetische und mitreißende Graphic Novel.

Zur Autorin: Ulli Lust, geb. 1967 in Wien, arbeitete zunächst als Kinderbuchillustratorin in Österreich. 1995 zog es sie nach Berlin, wo sie Graphik-Design studierte und mittlerweile vorrangig Comics für eine erwachsene LeserInnenschaft kreiert. Neben der erotischen Serie "springpoem", die auf einem prähistorischen Frühlingsritual basiert, gilt ihr Hauptinteresse der Comicreportage und dokumentarischen Comics. Sie betreibt den Webcomic-Verlag www.electrocomics.com, der internationale AutorInnencomics publiziert. (Quelle: Verlagsinformationen)

Ulli Lust
Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens

Avant-Verlag, erschienen Oktober 2009
Softcover, zweifarbig, 464 Seiten
ISBN 978-3939080367
29,95 Euro
www.avant-verlag.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Ulli Lust - "Bildkolumnen und Minireportagen aus Berlin"



Literatur > Graphic Novels

Beitrag vom 28.11.2010

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur