Muriel Barbery - Die letzte Delikatesse - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 20.08.2009


Muriel Barbery - Die letzte Delikatesse
»Nana« Nicole Wenger

Die französische Autorin Muriel Barbery konnte mit ihrem Roman "Die Eleganz des Igels" LeserInnen aus aller Welt in ihren Bann ziehen. Nun ist auch ihr Debut-Roman in deutscher Sprache erschienen.




Und auch in diesem Buch kommen wieder ihre wunderbar verschrobenen Figuren zu Wort!

Der gefeierte Gastronomiekritiker Pierre Arthes ist auf der Suche nach dem absoluten Geschmack. Ein fast unmögliches Unterfangen, zumal sich in seinem Geist Erinnerungen an die einfache Küche seiner Großmutter mit den exquisiten Gaumenfreuden französischer Genusstempel vermischen. Und die Zeit läuft gegen ihn, denn Arthes liegt im Sterben!
In einer emotionsgeladenen Lebensrevue verbinden sich vergessene Szenen aus der Kindheit mit Fragmenten des Kritiker-Lebens. Aus Begegnungen mit wichtigen KollegInnen und Persönlichkeiten, aus kleinen wie großen Gaumenfreuden, intensiven und zarten Düften setzt sich das Mosaik zu Arthes einzigartigem Geschmack des Lebens zusammen.

Der Mensch Pierre Arthes jedoch ist für seine Umgebung kein leicht verdaulicher Zeitgenosse. Seine Frau, sein Sohn, seine Familie, seine KollegInnen, die Opfer seiner scharfzüngigen Kritiken und auch die Concierge kommen mit ihrer Perspektive auf den maßlosen Genießer oder den unsympathischen Choleriker zu Wort. Jede Sicht unterschiedet sich von der anderen und Barbery gelingt es, diese differenzierten Stimmen in wundervolle Sprachen zu übersetzen. Und so erfreut die herrlich schrullige Concierge Renée, um die sich die Ereignisse im zweiten Roman Barberys "Die Eleganz des Igels" ranken, die LeserInnen mit ihrer unverblümten Sprache und ihren trockenen Kommentaren.

Muriel Barbery kreiert einen be-sinnlichen Lesegenuss, der sich aus einzelnen Erzählfragmenten zu einem abgerundeten Ganzen zusammensetzt. Ihr Roman konzentriert sich dabei auf die Beschreibung von Sinneseindrücken und Charakterbeschreibungen, zu deren Gunsten die Handlung stark in den Hintergrund tritt.
FreundInnen kulinarischer Sinnlichkeiten und der französischen Literatur wird beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Pro(u)st Mahlzeit!

Zur Autorin: Muriel Babery wurde 1969 geboren, studierte Philosophie in Frankreich und lebt seit einigen Monaten in Kyoto. Ihr Romandebüt, "Die letzte Delikatesse", erschien im Jahr 2000 in Frankreich und wurde mittlerweile in 14 Sprachen übersetzt. "Die Eleganz des Igels", ihr zweiter Roman, wurde in Frankreich zum literarischen Bestseller des Jahres 2007, in 31 Sprachen übersetzt und vielfach u.a. mit dem "Prix Georges Brassens 2006", dem "Prix des libraires 2007" dem "Prix Rotary International" ausgezeichnet. (Verlagsinformationen)

Weitere Informationen und Kontakt unter: www.dtv.de

AVIVA-Tipp: Muriel Barbery zeichnet in ihrem episodischen Erstlingswerk ein kritisches Portrait eines renommierten Restaurantkritikers nach: Ein großer Gourmet, dessen Liebe (nur) den kulinarischen Genüssen gilt, der seine Anverwandten und Mitmenschen mit Gift und Galle tyrannisiert. Angesichts des Todes tauchen nicht nur alte Erinnerungen und Sehnsüchte auf. Eine bittersüße Liebeserklärung an Frankreich und seine Küche!

Muriel Barbery
Die letzte Delikatesse

Originaltitel: Une gourmandise
Aus dem Französischen von Gabriele Zehnder
Deutscher Taschenbuch Verlag, erschienen Mai 2009
Taschenbuch, 160 Seiten
ISBN: 978-3-4231-3759-1
8,90 Euro

Weiterlesen: "Die Eleganz des Igels" von Muriel Barbery.

Weitersehen: Pranzo di ferragosto - Das Festmahl im August von Gianni Di Gregorio.


Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 20.08.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Anne Waak - Wir nennen es Familie

. . . . PR . . . .

Wir nennen es Familie von Anne Waak
Wenn die Kleinfamilie nicht das große Glück verspricht, beginnt die Suche nach anderen Formen des Zusammenlebens. Anne Waaks Buch inspiriert dazu, die Familienform zu entdecken, die am besten zu einem passt und in der die Verantwortung für Kinder fair geteilt wird.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer

. . . . PR . . . .

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer
Amelies fester Vorsatz, sich von der Liebe fernzuhalten, gerät ins Wanken, als sie auf einer Zugfahrt der zauberhaften Zazou begegnet … Ein Buch, das die komplizierte Krankheit Bipolarität nicht beschönigt, aber Hoffnung macht. Und uns manches Mal befreiend lachen lässt.
Mehr zum Buch und Bestellinfos: www.krugschadenberg.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur