Nana Mouskouri in New York - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 26.02.2002


Nana Mouskouri in New York
Petra Vierheller

the girl from greece sings




Die allerwenigsten wissen, dass Nana Mouskouri, die Anfang der 70er Jahre in Dieter Thomas Hecks ZDF-Hitparade mit Schnulzen wie "Weiße Rosen aus Athen" deutsche Hausfrauenherzen eroberte, auch eine wunderbare Jazz-Sängerin war. Schon als Mädchen schwärmte sie für Jazz, für Elvis, Frank Sinatra, Mahalia Jackson und Maria Callas.

Kein geringerer als Quincy Jones, damals künstlerischer Direktor bei Mercury, holte 1962 die damals 25-jährige, ausgebildet in klassischer Gesangs- und Klavierausbildung, nach New York, um mit ihr ein Album aufzunehmen, das sich hören lässt.

Mit Kontrabass, Schlagzeug, Gitarre, Piano und Vibraphon als Basis, unterstützt von einem Streichorchester, interpretiert die Griechin in leichter, swingender Weise mit einem wunderbaren Vibrato, das manchmal an das der Monroe erinnert, bekannte amerikanische Standards wie "Smoke Gets In Your Eyes" und "I Get a Kick Out Of You".

AVIVA-BERLIN-Bewertung: SEHR HÖRENSWERT!!!

Das Fontana-Album erschien 1962 unter dem Titel "THE GIRL FROM GREECE SINGS", und wurde 1999 von Mercury Records neu aufgelegt.



produced by Quincy Jones
Label: Mercury Records
Original Fontana Masters
Diese CD können Sie online
Außerdem finden Sie dort Hörproben zu dieser CD!


Music

Beitrag vom 26.02.2002

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine