L√ľhning - Entfernung - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 etage7
AVIVA-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J√ľdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 23.05.2008

L√ľhning - Entfernung
Silvy Pommerenke

Das Quartett um Inga L√ľhning besticht durch sph√§rische, durchsichtige Kl√§nge, zu denen man auch Chill-Out-Musik sagen k√∂nnte. Das besondere daran sind jedoch die deutschen Texte. Pr√§dikat: wertvoll!



Bereits vor sechs Jahren hatten L√ľhning, die neben der ausgebildeten Jazzs√§ngerin Inga L√ľhning aus Christian Thom√© (Schlagzeug), Mario Mammone (Gitarre) und Helmuth Fass (Bass) bestehen, ihr gleichnamiges Debut auf den Markt gebracht.

"Entfernung" ist ein Album, das von den Details lebt, von fetten Bassl√§ufen, akkuraten Gitarrenriffs, vielen Loops, einem wunderbar durchsichtigen Schlagzeug und vor allem der klaren und l√§ssigen Stimme Inga L√ľhnings. So ganz passen die Songs manchmal nicht in die Schublade Jazz oder Clubsongs, sondern da wird durchaus in bester Rockmanier die Gitarre eingesetzt, jedoch m√ľnden die kleinen Sperrfeuer von Mammone immer wieder in ruhigen Gew√§ssern und werden von den anderen Instrumenten abgefedert. Ein Album, das sehr vielschichtig ist und auf dem durchaus experimentiert wird, ohne dass das zu angestrengtem H√∂ren f√ľhren w√ľrde. Im Gegenteil, Sie k√∂nnen durch die komplex arrangierten Songs ihre audiophilen Boxen auf Klangreinheit √ľberpr√ľfen und werden hoffentlich nicht entt√§uscht sein.

Die seit zehn Jahren in K√∂ln lebende S√§ngerin hat zuvor eine profunde Gesangsausbildung in den USA und den Niederlanden absolviert, bis sie sp√§ter selbst S√§ngerInnen ausbildete. L√ľhning, das nach ihr benannte Quartett, ist nur ein musikalischer Tummelplatz von ihr, somit w√§re wohl auch die lange Zeitdauer zwischen dem Debut und dem jetzt erschienene Album "Entfernung" zu erkl√§ren. Unter anderem war sie festes Mitglied bei der rheinl√§ndischen Band Vocaleros, mit denen sie auf Festivals wie den Aalener oder Leverkusener Jazztagen auftrat. Des Weiteren ist sie fester Bestandteil von [re:jazz], einem ebenfalls au√üergew√∂hnlichen Musikprojekt, die auch internationale Erfolge feiern.

L√ľhning im Netz: www.luhning.de und auf MySpace

Weiterhören: Nylon und Kitty Hoff

AVIVA-Tipp: Wer auf gepflegte Jazz- und Popsounds mit chilligen Elementen und deutschen Texten steht, wird sich von L√ľhning extrem angesprochen f√ľhlen. Neun coole Tracks, die Lust auf einen Barbesuch oder das entspannte Kuscheln auf dem Sofa machen, beweisen, dass es nicht immer nur englische Texte sein m√ľssen.

L√ľhning
Entfernung

Label: Herzog Records, Mai 2008

Music Beitrag vom 23.05.2008 Silvy Pommerenke 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken