Morin Smolé - Genius - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 06.04.2004


Morin Smolé - Genius
Tatjana Zilg

Die russische Chansonette präsentiert eine CD mit wehmütigen, sensiblen und frohen Liedern. Das feenhafte Allround-Talent singt deutsch und französisch, spielt Geige und Klavier




Morin Smolé besticht auf ihrer CD mit ihrem bezaubernden, optimistisch stimmenden Gesang. Die russische Sängerin, Schauspielerin und Komponistin ersann tiefgründige Texte, die zum Nachdenken und Träumen anregen. Die poetischen Liedtexte sind vorrangig in deutscher Sprache, aber es gibt auch einige französische Chansons, besonders hervorstechend ist "Soir d´âvril" mit einem Text von Victor Hugo, hymnenhaft anmutend intoniert.

Die Zuhörerin wird von Morin Smolé in eine Welt von leisen und lauten Tönen, bezaubernden Klavierpassagen, facettenreicher Synthesizerunterstützung, starker Emotion und extravaganten Wortkreationen eingeladen. Die vielseitige Künstlerin begleitet sich bei allen Stücken selbst auf dem Klavier.

"Was sind für dich schon hundert Jahre...Mein toter Genius...Du atmest" - im Eröffnungsstück singt die Chansonette mit einschmeichelnder Stimme zur energievollen, mit Synthesizer unterlegten Pianomusik, gebrochen von Seufzern über die Widersprüchlichkeit des Leben im Jetzt und in der Ewigkeit.
"Il pleut dans mon c&oelig,ur" fasziniert durch den theatralischen Aufbau des Wechsels von leisem, anmutigem Gesang und fordernder, kräftiger Stimme.
Ein weiteres Highlight ist das dramatisch eingeleitete "Die Braut", in dem das vielfältige Spektrum der Gesangskunst von Morin Smolé hervorragend zum Einsatz kommt: Vom Sprechgesang zum Flüsterton kippend, dann plötzlich wieder im energievollen Gesang ironisiert sie eine Brautwerdung.

Morin Smolé ist ausgebildet in Klavier und Geige an der Staatlichen Musikschule Moskau und in Schauspiel mit Tanz und Gesang an der Staatlichen Schauspielhochschule in Jaroslawl (Russland). Zusätzlich absolvierte sie ein Klavier- und Gesangstudium am Brahms-Konservatorium in Hamburg.

Seit 1996 war sie bei zahlreichen Auftritten in Berlin wie im Fliegenden Theater, TAU-Theaterschiff, Passionskirche, Chamäleon und im Französischen Dom zu sehen, zudem im BKA-Theater im März diesen Jahres.

Sie hatte Theaterengagements in Moskau, Hannover, Hamburg, Celle und Berlin wie in "Frankenstein", "Krippenspiel" und "Meier" vom Theater Kreatur.

Die vielseitige Künstlerin war zudem bereits in einigen Filmen zu sehen, u.a. in dem Kurzfilm "Hamburger Stadtmusikanten" und in "Ein perfekter Mord" (ein Regiestudiums-Film bei Hark Bohm).
Mehr Infos, Auftrittstermine zur Künstlern und Bestellmöglichkeiten im Netz:

www.morinsmole.de


Morin Smolé
Genius

14,- Euro



Music

Beitrag vom 06.04.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine