Die Filmmusik zu Tim Burtons Regiewerk Big Fish - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 02.05.2004


Die Filmmusik zu Tim Burtons Regiewerk Big Fish
Sharon Adler

Neben dem Pearl Jam Song "Man of the Hour" sind Klassiker von Bing Crosby, Elvis Presley u.a. auf dem Album versammelt. Der phantasiereiche Danny Elfman jongliert virtuos mit Stilen und Genres




Die Filmmusik zu Big Fish erhielt eine Oscar-Nominierung für "Best Music: Score", eine Golden Globe-Nominierung für den "Best Original Song" und "Best Original Score": Der Soundtrack zu Tim Burtons neuem Regiewerk Big Fish hat die Filmwelt nicht unbeeindruckt gelassen.
Er stammt, wie bereits bei zehn anderer Tom Burton Erfolgsfilme, wie "Mars Attacks!", "Edward Scissorhands", "Batman", "Sleepy Hollow" u.a., von Danny Elfman, einem der erfolgreichsten Filmkomponisten Amerikas.

Von Elvis bis Pearl Jam: die Filmmusik zu Big Fish.
Für die Vater-Sohn-Beziehung in "Big Fish" hat der kreative Filmkomponist geschickt mit Stilen und Genres gespielt: Klassiker aus der Rock- und Popgeschichte von Elvis Presley über Buddy Holly und Bing Crosby bis zu Pearl Jam geben sich hier ein Stelldichein.
Der end-title song "Man of the Hour" wird dabei von Pearl Jam gesungen. Er wurde von Eddie Vedder speziell für diesen Film geschrieben.

Der Film erzählt in großartigen Bildern die Geschichte eines Vaters (Albert Finney), der auf dem Sterbebett die Stationen seines Lebens gemeinsam mit seinem Sohn (Ewan McGregor), seiner Frau, gespielt von Jessica Lange, und der schwangeren Schwiegertochter (Helena Bonham Carter), Revue passieren lässt.

Mehr zum Film auf AVIVA-Berlin - hier.

AVIVA-Tipp: Der Soundtrack ist genau wie der Film - einfach wunderschön.


Big Fish
Komponist: Dany Elfman
18,99 Euro
ISBN/EAN 5099709309427
Label: Sony Classical. VÖ: 15.03.2004004005951108"
Mit Hörprobe!



Music

Beitrag vom 02.05.2004

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine