Sinéads irische Wurzeln - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 17.11.2002


Sinéads irische Wurzeln
Anja Kesting

"This record is my heart" erklärt Sinéad O´Connor. Die Hörerin spürt sofort, das hier Herzblut fließt. Gleich der erste Songs nimmt sie gefangen, lässt sie bis zum Ende der CD nicht wieder los.




Auf ihrem neuen Album "Sean-Nós Nua" besinnt sich die Irin Sinéad O´Connor auf ihre musikalischen Wurzeln. Sie interpretiert traditionelle irische Volksweisen auf ihre ganz persönliche Weise. Diese Lieder gehören zum Repertoire jedes irischen Musikers. Auf Sessions werden sie gemeinsam im "old style" (oder auch "Sean-Nós" auf irisch) vorgetragen. Sinéad O"Connor fügt neues (Nua) in Form von zeitgemäßen Rhythmen und Sounds hinzu, daraus erklärt sich auch ihr Albumtitel "Sean-Nós Nua": altes mit neuem. Die Inhalte der Songs ranken sich aber natürlich um das irische Leben in den vergangenen vier bis fünf Jahrhunderten.

Die Idee, altes Liedgut aufzupeppen, unterstützten jamaikanische Musiker, die zu einigen Songs Overdub einspielten. Irische Gefangene begründeten vor Jahrhunderten die Verbindung von Reggae-Musik zur irischen Volksmusik. Aus ihrem Gefangenen-Exil brachten sie die neuen Einflüsse auf die grüne Insel mit.

Daneben wirken auch einige Größen aus der irischen Folkszene bei der Produktion mit.
Sinéad O"Connor will Traditionen bewahren und sie gleichzeitig weiterentwickeln. Die Musik macht Sehnsucht nach Irland. Die Gedanken begeben sich schon einmal auf die Reise und man kommt ins Träumen und Schwärmen. Sineads Stimme fließt wunderbar in die besinnlichen Klänge der Musik. "Sean-Nós Nua" ist Musik für ruhige Stunden und zur Entspannung für unruhige Großstadtgeister.



Sinéad O"Connor
Sean-Nós Nua
Preis: €15,99
Erscheinungsdatum: 7. Oktober 2002
Label: Roadrunner (Universal Vertrieb)000537787008"


Music

Beitrag vom 17.11.2002

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine