The diary of Alicia Keys - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2021 - Beitrag vom 20.12.2003


The diary of Alicia Keys
Verena Zistler

Das musikalische Tagebuch knüpft an den Erfolg des vor zwei Jahren erschienenen Debütalbums "songs in a minor" übergangslos an. Damals wurde die Newcomerin mit fünf Grammy´s ausgezeichnet




Nachdem die New Yorkerin 2001 mit ihrer Single "Fallin" für jeden Musik-Fan zu einem Begriff wurde und für ihr erstes Album unwahrscheinlich viele Auszeichnungen erhielt, ist die Erwartung an ihren neuen Longplayer riesig.

Die Ausnahmekünstlerin vereint, wie schon auf ihrem Debütalbum "songs in a minor", Soul- und Funkelemente mit erstklassigem RnB, HipHop-Beats, Klassik und Jazz.
Die "New Soul Queen" liebt es, schlichte Arrangements mit modernen Einflüssen zu kombinieren.
Die 13 Songs des Albums "the diary of Alicia Keys" geben einen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der talentierten, ehrgeizigen und erfolgreichen Musikerin.

So brilliert sie in dem Opener "Harlem´s Nocturne" mit wundervollen Gesangsharmonien. Die Single-Auskopplung "you don´t know my name" besticht durch den warmen Soul. "Heartburn", produziert von Timbaland, ist eine eher funkige Ballade.
Der ruhige Song "when your really love someone" ist die Weiterentwicklung ihres Erstlings "Fallin".

Die 23 jährige Sängerin und Pianistin hat noch viel vor:
"Bisher habe ich mich warm gemacht. Das Beste liegt noch vor mir."

Bereits eine Woche nach der Veröffentlichung wurden 618.000 Alben verkauft.



The Diary of Alicia Keys
Alicia Keys

Label: J Records (BMG), VÖ: 01. Dezember 2003
EAN : 828765816427
23,00 Euro

Mit Hörprobe!004005870408"


Music

Beitrag vom 20.12.2003

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine