Team des Peres Center for Peace nahm an den Catchball International Games in Eilat teil - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Sport



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 25.03.2016


Team des Peres Center for Peace nahm an den Catchball International Games in Eilat teil
Sylvia Rochow

Erstmals traten Spielerinnen aus Israel und der West Bank gemeinsam an. Die vor 120 Jahren von einer US-Amerikanerin erfundene Sportart erfreut sich vor allem bei Frauen in Israel großer Beliebtheit.




Mitte März wurden im israelischen Eilat bereits zum fünften Mal die "Catchball International Games" ausgetragen. Unter den 2.000 Spielerinnen, die sich ein Wochenende lang in der Stadt am Roten Meer im Wettkampf maßen, war erstmals auch ein vom "Peres Center for Peace" zusammengestelltes Team mit Frauen aus Israel und der West Bank. "Die Teilnahme unseres Teams zeigt die Wichtigkeit der Koexistenz und die Macht des Sports ebenso wie die Bedeutung des Sports als internationale Sprache”, erklärte das Center for Peace.

Catchball ist eine vor allem von Frauen gespielte Variation des Volleyballs, die auch Ähnlichkeiten zum Basketball aufweist. So wird der Ball gefangen, bevor er zu einer Mitspielerin gepasst oder zurück übers Netz gespielt wird. In Australien, Kanada, Neuseeland und den USA ist die Sportart als "Newcomb ball" bekannt. In Argentinien, Mexiko, Spanien und anderen spanischsprachigen Ländern wird sie "Cachibol" genannt.

Newcomb ball wurde 1895 von Clara Gregory Baer, einer Lehrerin für Leibeserziehung am Sophie Newcomb College an der Tulane University in New Orleans erfunden. Bis in die 1920er Jahre hinein konkurrierte die Sportart mit Volleyball um Popularität und Spielerinnen. Newcomb ball wurde nach Basketball die zweite Teamsportart, die in den USA von Frauen gespielt worden ist.

Gastgeberin der Catchball International Games war die 2009 gegründete israelische Catchball-Vereinigung. Sie führt landesweite Ligaspiele in verschiedenen Leistungs- und Altersstufen durch, an denen sich heute mehr als 10.000 Spielerinnen beteiligen. Darüber hinaus hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Verbreitung der Sportart weltweit voranzutreiben. Das israelische Modell hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Frauen dazu ermuntert, in einem sportlichen und sozialen Umfeld zusammenzukommen und aktiv etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu tun.

Ein Catchball-Turnier wird auch Bestandteil der 20. World Maccabiah Games im Juli 2017 in Tel Aviv sein.

Weitere Infos unter:

International Catchball Games in Eilat Israel

www.catchball.world

www.maccabiah.com

www.peres-center.org

www.facebook.com


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

14. European Maccabi Games vom 27. Juli – 5. August 2015 in Berlin



Sport

Beitrag vom 25.03.2016

Sylvia Rochow 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine
RuT - Rad und Tat e.V.