Frauenfußball-Highlights in Europa und den USA zum Frühlingsbeginn 2022 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Sport



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2022 - Beitrag vom 10.02.2022


Frauenfußball-Highlights in Europa und den USA zum Frühlingsbeginn 2022
Sylvia Rochow

DFB-Team testet im Gastgeberinnen-Land die EM-Form, während Weltmeisterin USA zum SheBelieves Cup lädt. Parallel finden weitere internationale Turniere wie das Tournoi de France und der traditionsreiche Algarve-Cup statt.




Zahlreiche Frauen-Nationalteams nutzen internationale Fußball-Frühjahrsturniere traditionell zu einer Standortbestimmung, so auch im EM-Jahr 2022.

Deutschland nimmt vom 17. bis 23. Februar 2022 am erstmalig ausgetragenen Arnold Clark Cup teil, der im Gastgeberinnen-Land der diesjährigen Europameisterinnenschaft, England, stattfindet. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg spielt zum Auftakt gegen Spanien, die "Three Lionesses" unter der neuen Cheftrainerin Sarina Wiegmann treffen im Anschluss auf Olympiasiegerin Kanada. Spielorte sind Middlesbrough, Norwich sowie Wolverhampton.

Aufgrund von Verletzungen fehlen dem DFB-Team unter anderem Kapitänin Alexandra Popp, Pia Wolter (beide VfL Wolfsburg), Marina Hegering, Laura Benkarth (beide FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon) und Melanie Leupolz (FC Chelsea). Zum ersten Mal berufen wurde die 21-jährige Selina Cerci von Turbine Potsdam, die mit elf Treffern in dieser Saison bisher die Bundesliga-Torschützinnenliste anführt.

Das deutsche Aufgebot für den Arnold Clark Cup 2022:
Tor: Ann-Katrin Berger (FC Chelsea), Merle Frohms (Eintracht Frankfurt), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)
Abwehr: Sara Doorsun (Eintracht Frankfurt), Jana Feldkamp (TSG 1899 Hoffenheim), Giulia Gwinn (FC Bayern München), Kathrin Hendrich (VfL Wolfsburg), Sophia Kleinherne (Eintracht Frankfurt), Lena Sophie Oberdorf (VfL Wolfsburg), Maximiliane Rall (FC Bayern München), Felicitas Rauch (VfL Wolfsburg)
Mittelfeld/Angriff: Nicole Anyomi (Eintracht Frankfurt), Jule Brand (TSG 1899 Hoffenheim), Klara Bühl (FC Bayern München), Selina Cerci (Turbine Potsdam), Sara Däbritz (Paris Saint-Germain), Linda Dallmann (FC Bayern München), Fabienne Dongus (TSG 1899 Hoffenheim), Laura Freigang (Eintracht Frankfurt), Svenja Huth, Lena Lattwein (beide VfL Wolfsburg), Lina Magull (FC Bayern München), Sjoeke Nüsken (Eintracht Frankfurt), Lea Schüller (FC Bayern München), Tabea Waßmuth (VfL Wolfsburg)

Die Spiele des deutschen Teams:
17.02.2022, 15:30 Uhr: Deutschland-Spanien (Livestream auf sportschau.de)
20.02.2022, 21.15 Uhr: Kanada-Deutschland (Livestream auf sportschau.de)
23.02.2022, 20.30 Uhr: England-Deutschland (Livestream auf zdf.de)

Die WM-Gastgeberin 2019, Frankreich, veranstaltet nach der COVID 19-bedingten Absage im Vorjahr vom 16. bis 22. Februar 2022 zum zweiten Mal das Tournoi de France.
"Les Bleues" stehen im Modus "jede gegen jede" in den nordfranzösischen Spielorten Caen und Le Havre Brasilien, Finnland sowie Vize-Weltmeisterin Niederlande gegenüber.

Weltmeisterin USA ist Gastgeberin sowie Titelverteidigerin des "SheBelieves Cup", der zum siebenten Mal ausgetragen wird. Island, Neuseeland und Tschechien treten dort erstmals an. Gespielt wird vom 17. bis 23. Februar 2022 ebenfalls im Modus "jede gegen jede" in Carson (Kalifornien) und Frisco (Texas).
Die "#SheBelieves-Initiative" wurde vom US-amerikanischen Fußballverband U.S. Soccer im Vorfeld der WM 2015 gestartet, um junge Frauen und Mädchen mit Hilfe der US-Nationalspielerinnen darin zu bestärken, dass sie ihre Träume und Ziele erreichen können.

2021 musste der traditionsreiche Algarve-Cup in Portugal aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden, vom 16. bis 23. Februar 2022 findet er bereits zum 27. Mal statt. Gastgeberin Portugal spielt in der Vorrunde gegen die Siegerin von 2019, Norwegen, und Schweden. Das Fünferfeld wird durch Dänemark und Italien komplettiert.
Die beiden Teams, die nach zwei Spielen die meisten Punkte und die beste Tordifferenz aufweisen können, ziehen in das Finale in Lagos ein. Zudem finden in Faro/Loulé Platzierungsspiele statt.
Einen großen Erfolg abseits des Fußballplatzes feierte die 99-fache dänische Nationalspielerin Nadia Nadim schon im Januar 2022. Die 34-Jährige schloss ihr Medizinstudium an der Universität Aarhus nach fünf Jahren ab. Nadim, im afghanischen Herat geboren, musste als Jugendliche mit ihrer Familie vor der Herrschaft der Taliban fliehen und gelangte über Italien nach Dänemark. Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Fußball und spielte ab dem Alter von 18 Jahren bei Team Viborg. Es folgten Stationen in internationalen Top-Clubs wie Portland Thorns FC in den USA, Manchester City und Paris Saint-Germain. 2009 gab die Stürmerin ihr Debüt im dänischen Nationalteam und könnte an der Algarve nun ihr 100. Länderspiel machen.


Weitere Infos unter:

www.dfb.de

www.arnoldclarkcup.com

Tournoi de France

www.ussoccer.com

#SheBelieves-Initiative auf Twitter

Algarve Cup

Offizielle Homepage von Nadia Nadim

Nadia Nadim auf Twitter

Nadia Nadim bei Instagram

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Bayern München ist zum vierten Mal deutsche Frauenfußball-Meisterin
Titelverteidigerin VfL Wolfsburg wird Vizemeisterin und sichert sich zum achten Mal den DFB-Pokal. Mehrere Stars beenden ihre Karrieren. DFB startet Online-Kampagne Fußball, die (feminin) (2021)

Megan Rapinoe – One Life. Das Leben der Fußballikone und ihr Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus
Megan Rapinoe, Weltfußballerin des Jahres 2019, Kapitänin des US-amerikanischen Fußballteams und politisch engagierte Frau, hat mit CO-Autorin Emma Brockes ihre Geschichte aufgeschrieben. Dabei geht es um weit mehr als ihre sportliche Karriere, sondern auch um ihr Engagement gegen die Ungleichbehandlung von LGBTQ im Sport, ihr Engagement gegen soziale Ungerechtigkeit und Rassismus und nicht zuletzt gegen den Gender-Pay-Gap. (2021)

50 Jahre Frauenfußball im DFB
Im Oktober 1970 hob der Deutsche Fußball-Bund nach 15 Jahren sein Frauenfußball-Verbot in Westdeutschland auf wachsenden Druck hin auf. Heute schmückt sich der Verband gerne mit den Erfolgen seiner Spielerinnen, wenngleich eine vollständige Gleichberechtigung noch immer nicht erreicht ist. 50 Jahre Frauenfußball im DFB – (k)ein Grund zum Jubel?! Eine Bestandsaufnahme von AVIVA-Berlin. (2020)

Sichtbarkeit und Akzeptanz von Frauen im Fußball, gesellschaftliche Relevanz und Gender Pay Gap: AVIVA-Interview mit der ehemaligen Nationaltorhüterin Kathrin Längert
In einer eindrucksvollen Keynote im Rahmen der Eröffnung der Wanderausstellung des Projekts "Fan.Tastic Females – Football Her.Story" in Berlin hatte die 32-Jährige Ende November 2019 bereits offen Einblicke in den Alltag von Spitzenfußballerinnen gewährt.(2020)

fan.tastic females. Die multimediale Online-Ausstellung zu Fußballgeschichte(n) aus Frauenperspektive
Projektkoordinatorin Antje Grabenhorst erläuterte im November 2019 an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin die Entstehung der internationalen Herstory zu weiblicher Fußball-Fankultur. Die ehemalige Nationaltorhüterin Kathrin Längert thematisierte in ihrer Keynote fortbestehende Diskriminierungen in ihrem Sport und gewährte offen Einblicke in den Alltag von Spitzenspielerinnen. (2019)

Iranische Fußball-Anhängerin erliegt nach Selbstverbrennung ihren schweren Verletzungen
Die 29-jährige Sahar Khodayari (#BlueGirl) war zuvor bei dem Versuch, ein Spiel ihres Lieblingsvereins in Teheran zu besuchen, verhaftet worden. Zahlreiche internationale Fußballstars rufen zum Ende des Stadionverbots für Frauen im Iran auf. (2019)

Die USA verteidigen ihren Titel und sind Fußball-Weltmeisterin 2019
Im Finale bezwingt das Team um Megan Rapinoe Europameisterin Niederlande. Schweden sichert sich Platz 3. Deutschland und Frankreich verpassen die Qualifikation für Olympia 2020 in Japan. Rapinoe nutzt die große Bühne für Kritik an Trump, zur Sichtbarmachung von Geschlechterdiskriminierung und für die Forderung nach Equal Pay für Frauen im Sport. (2019)

UEFA startet Kampagne zur Stärkung des Mädchenfußballs
Studie ermittelt stärkeres Selbstvertrauen bei Fußball spielenden jungen Frauen. Internationale Stars wie Alex Morgan, Nadine Keßler, Lara Dickenmann, Nilla Fischer und Camille Abily unterstützen "Together #WePlayStrong"-Programm. (2017)

Niederlande triumphieren in packendem EM-Finale vor eigenem Publikum
Am 16. Juli 2017 hatte der Traum für das niederländische Frauenfußball-Nationalteam mit einem 1:0-Sieg im EM-Eröffnungsspiel gegen Norwegen im ausverkauften Stadion Galgenwaard in Utrecht begonnen, genau drei Wochen später sicherten sich die "Oranje Leeuwinnen" im ebenfalls bis auf den letzten Platz besetzten Stadion De Grolsch Veste in Enschede ihren ersten Europameisterinnen-Titel überhaupt. (2017)

Das AVIVA-Interview mit Martina Voss-Tecklenburg
Mitte Februar 2011 wurde die Trainerin der Frauenfußball-Spitzenmannschaft FCR 2001 Duisburg völlig überraschend beurlaubt. AVIVA-Berlin hat ihr per E-Mail einige Fragen zu den Ursachen, den Folgen für den Frauenfußball in Deutschland im WM-Jahr 2011 sowie zu den hohen Belastungen der Nationalspielerinnen gestellt. (2011)


Copyright Text: Sylvia Rochow


Sport

Beitrag vom 10.02.2022

Sylvia Rochow