Realisierungswettbewerb operare 08 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 28.01.2008


Realisierungswettbewerb operare 08
Anna Tremper

Die Zeitgenössische Oper Berlin lobt den interdisziplinären Wettbewerb operare 08 "Partner gesucht" aus und sucht die kreativsten Köpfe der Berliner Kulturszene. Bewerbungsschluss: 03.03.08




operare ist ein Projekt der Zeitgenössischen Oper Berlin in Kooperation mit der Akademie der Künste. Gefördert wird das Projekt durch das Netzwerk Neue Musik sowie den Regierenden Bürgermeister von Berlin.

Von A wie ArtistInnen bis Z wie ZauberInnen
Der Wettbewerb wendet sich an KünstlerInnen aller Genres, ebenso an AutorInnen, KulturunternehmerInnen und -managerInnen, EntwerferInnen, ErfinderInnen u.v.a., die für ihre Arbeit oder die Umsetzung einer künstlerischen Idee PartnerInnen suchen. Das Besondere an operare 08 ist, dass die verschiedenen Disziplinen im Rahmen eines Workshops Projektgemeinschaften bilden, um für das gegenwartsbezogene Musiktheater innovative Ideen zu entwickeln und zu realisieren. Die TeilnehmerInnen sollten bereits eine realisierte oder teilrealisierte eigene Arbeit vorweisen können oder über erste Berufserfahrungen verfügen. Die ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache ist Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop.

operare 08 ist bewusst ergebnisoffen, was Form und Inhalt der Ideen angeht (Bühne, Film, Aktionen im Stadtraum o.a.). Es wird lediglich Wert darauf gelegt, dass das musikalische Material ein originär zeitgenössisches ist.

In dem 5-tägigen Workshop vom 14. - 18. April (jeweils 10:00 - 19:00 Uhr) werden Ideen sowie Konzepte auf ihre Praxistauglichkeit hin befragt. Erfahrene KünstlerInnen und ProduzentInnen begleiten den Workshop als DialogpartnerInnen. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit dem eigenen Material und die Erweiterung seines Möglichkeitsraumes.

Für die Ideenprämierung stehen 2 x 20.000 Euro zur Verfügung,
die an die Umsetzung eines Projektes gebunden sind.


Die Jury

Prof. Susanne Binas-Preisendörfer (Musik-und Kulturwissenschaftlerin, Universität Oldenburg, Mitglied der Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" des Deutschen Bundestages)
Thomas Bruns (Kammerensemble Neue Musik Berlin, Geschäftsführer von ohrenstrand.net)
Detlef Diederichsen (Bereichsleiter Musik - Tanz - Theater im Haus der Kulturen der Welt)
Prof. Reinhard Flender (Leiter der Klassikabteilung bei peermusic classical, Hamburg)
Uwe Gössel (Internationales Forum beim Theatertreffen, Berliner Festspiele und Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft)
Tanja Mühlhans (Referentin für Film- und Medienwirtschaft / Creative Industries Projekt Zukunft - Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen)
Dr. Thomas Wohlfahrt (Künstlerischer Leiter der Literaturwerkstatt Berlin)

Bewerbung für den Workshop/Anmeldung
Es können sich nur einzelne Personen bewerben, keine Projektgruppen. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (Format nicht größer als A4: Biografie, Kurzinformation über (teil-)realisierte selbstständige Arbeiten und Werke, Projektideen o.ä., wenn Rücksendung erwünscht, bitte entsprechendes Porto beifügen) bis zum 3. März 2008 an folgende Adresse:
Zeitgenössische Oper Berlin - operare 08
Postfach 029907
10132 Berlin

Weitere Infos zum Workshop unter: www.operare.de/08/workshop_08.htm.de
Die ausgewählten TeilnehmerInnen erhalten bis zum 10. März eine Benachrichtigung.

Weitere Infos finden Sie unter:
www.operare.de
www.zeitgenoessiche-oper.de


Women + Work

Beitrag vom 28.01.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise