Engagement für hyperaktive Kinder ausgezeichnet - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 20.09.2007


Engagement für hyperaktive Kinder ausgezeichnet
AVIVA-Redaktion

Karin-Gisela Seegers und Barbara Högel vom Bundesverbands Arbeitskreis Überaktives Kind e.V. erhielten am 20.09.2007 die Verdienstmedaille für ihr besonderes Engagement um hyperaktive Kinder




Sich um hyperaktive Kinder und Jugendliche und deren Angehörige zu kümmern, ist eine aufopferungsvolle und schwere Aufgabe, so die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz.

Zwei Berlinerinnen haben sich dieser Aufgabe besonders engagiert verschrieben. Die im Bundesverband Arbeitskreis Überaktives Kind e. V. aktive Karin-Gisela Seegers und Barbara Heide Högl erhielten dafür die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
Die vom Bundespräsidenten verliehene hohe Auszeichnung überreichte die Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Katrin Lompscher den beiden Frauen am 20. September 2007.

In Deutschland sind etwa 3-5 % der Kinder und Jugendlichen von einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) betroffen. Das sind zwischen 300.000 und 500.000 junge Menschen. Noch wesentlich höher ist die Zahl der Kinder, bei denen die ADHS-Symptome wie Konzentrationsprobleme, Hyperaktivität und Impulsivität auftreten und einer Behandlung bedürften. Eine frühzeitige Diagnostik und eine Therapie helfen entscheidend, die Folgen dieser Störung für das Leistungs- und Sozialverhalten sowie für die Persönlichkeitsentwicklung der Betroffenen zu mindern.

Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher würdigte das ehrenamtliche Engagement von Karin-Gisela Seegers und Barbara Heide Högel mit folgenden Worten: "Die beiden Frauen haben sich große Verdienste in der Selbsthilfe von ADHS-Betroffenen und deren Angehörigen erworben. Seit vielen Jahren arbeiten die Berlinerinnen aktiv im Bundesverband Arbeitskreis Überaktives Kind e. V. mit. Frau Seegers ist das dienstälteste Vorstandsmitglied. Ihre Arbeit hat maßgeblich dazu beigetragen, dass heute auch in Berlin mehrere Selbsthilfegruppen etabliert sind und ratsuchende Eltern, von denen sehr viel Kraft gefordert wird, dort Entlastung und Unterstützung finden. Frau Högl hat u.a. die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung ´Alte Ziegelei´ in Rädel/Lehnin mit aufgebaut, sie hat Film- und Buchprojekte entwickelt und zum Thema ADHS wissenschaftlich gearbeitet."

Die Senatorin unterstrich, wie wichtig es für den schwierigen Umgang mit den Betroffenen sei, dass deren Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen sowie auch die Ärzteschaft nach dem neuesten Stand der Wissenschaft über die Erscheinungs- und Behandlungsformen der ADHS informiert sind. Auch daran hätten die beiden ausgezeichneten Frauen ihren Anteil.
(Quelle: Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz)

Weitere Infos zum Thema ADHS:
Bundesverband Arbeitskreis Überaktives Kind e. V.: www.bv-auek.de
Elterninitiative AdS e.V.: www.ads-ev.de
Bundesverband Aufmerksamkeitsstörung/ Hyperaktivität e.V.: http://bv-ah.nanugruppe.de


Women + Work

Beitrag vom 20.09.2007

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise