Neuer Master-Studiengang Gender- und Diversity-Kompetenz in Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 06.06.2008


Neuer Master-Studiengang Gender- und Diversity-Kompetenz in Berlin
Anna-Lena Berscheid

Zum kommenden Wintersemester bietet die Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen an der Freien Universität Berlin ein neues Masterprogramm an. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Juni 2008.




Der Studiengang ist berufsqualifizierend konzipiert und theoretisch sowie anwendungsbezogen im Themen- und Praxisfeld von "Gender und Diversity" orientiert. Besonderes Gewicht liegt im Curriculum auf analytischen und praktischen Kompetenzen im Umgang mit unterschiedlichen institutionellen, organisatorischen, politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekten des Themenfeldes. Der Zugang aus Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften bildet eine breite interdisziplinäre fachliche Grundlage.

Im Rahmen des Studiums werden "innovative Lehr- und Lernformen" wie praktische Gender Trainings und Coachings angeboten, in denen die Studierenden lernen sollen, Erkenntnisse in Handlungswissen umzusetzen. Neben des üblichen Präsenzstudiums wird es zusätzlich "virtuelle Lern- und Arbeitsphasen" geben.

BewerberInnen müssen einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss vorweisen können. Der Studiengang ist nicht konsekutiv, daher können sich Interessierte aus allen Fachrichtungen bewerben. Dazu muss ein dreiseitiges Exposé eingereicht werden, welches die Motivation und Zielsetzung der angehenden StudentInnen verdeutlicht und zeigt, dass sie ein fundiertes Verständnis der Chancengleichheitspolitik vorweisen können. Darüber hinaus sollten die BewerberInnen ihre bisherigen Studienschwerpunkte beschreiben und Berufsziele nennen, die sie mit dem abgeschlossenen Masterstudiengang anstreben. Darüber hinaus muss der Bewerbung ein Lebenslauf beiliegen. Gehen mehr Bewerbungen ein als Studienplätze vorhanden sind, wird ein personalisiertes Auswahlverfahren mit Vorstellungsgesprächen durchgeführt. Im ersten Jahr werden 20 Studierende immatrikuliert.

Zu den Semestergebühren der Freien Universität fallen für das Studium pro Semester zusätzlich 1.200 Euro Studiengebühren an. Nur in Ausnahmefällen können Anträge auf Ermäßigung der Kosten gestattet werden. Studieren kann hier also nur, wer die nötigen Rücklagen aufweisen kann. Das 3-semestrige Studium beginnt zum Wintersemester 2008/09.

BewerberInnen senden ihre Unterlagen fristgerecht (Poststempel) mit dem Vermerk "Masterstudiengang Gender und Diversity" schriftlich an folgende Adresse:
Freie Universität Berlin
Bewerbung und Zulassung
Iltisstr. 1
14195 Berlin

Weitere Informationen unter: www.fu-berlin.de


Women + Work

Beitrag vom 06.06.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise