Berliner Rechtsanwältin Prof. Dr. Jutta Glock erhält Verdienstmedaille - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2022 - Beitrag vom 12.01.2008


Berliner Rechtsanwältin Prof. Dr. Jutta Glock erhält Verdienstmedaille
AVIVA-Redaktion

Die renommierte Juristin wurde für ihr Engagement für krebskranke und benachteiligte Kinder vom Bundespräsidenten mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der BRD ausgezeichnet.




Geehrt wird Prof. Dr. Jutta Glock für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwohl mit der hohen Auszeichnung von der Berliner Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher. Jutta Glock ist neben ihrem Beruf als Fachanwältin für Arbeitsrecht, als Lehrbeauftragte und Autorin auch in vielen Ehrenämtern aktiv. So ist sie u.a. Vorsitzende des Berliner Landesverbandes des Deutschen Juristinnenbundes, Mitglied in der Bundeskommission für Arbeits-, Wirtschafts- und Gleichstellungsrecht des Deutschen Juristinnenbundes und auch in der Europäischen Juristinnenvereinigung.

Laudatorin Katrin Lompscher hebt hervor, dass sich Frau Prof. Dr. Glock zudem im Verband Deutscher Unternehmerinnen und im Förderverein der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin für die Position von Frauen im Arbeitsleben stark macht. Weiter sagt sie: "Frau Prof. Dr. Glock steckt einen beachtlichen Teil ihrer Zeit, Kraft und auch ihres Geldes in zwei gemeinnützige Vereine, die sich um benachteiligte und krebskranke Kinder kümmern. In der Initiative "Kids 4 freedom" hilft sie, Kindern aus aller Welt einzigartige Ferien zu ermöglichen. Kinder, die die unter schwierigen Verhältnissen aufwachsen, kommen in den Genuss gemeinsamer Segeltörns. Besonders intensiv widmet sich die 49-jährige Rechtsanwältin "Engelein e.V.". Der Verein wirbt Spenden für die Kinderkrebsforschung ein und nimmt sich der Betreuung krebskranker Kinder während ihres Krankenhausaufenthaltes an. Mit großem persönlichem Einsatz setzt sie sich dafür ein, die schwierige Situation der schwerstkranken Kinder bei den längeren stationären Aufenthalten zu erleichtern. Sie organisiert zum Beispiel Auftritte von Artisten oder Besuche von prominenten Persönlichkeiten mit, um den Kindern im Krankenhaus Ablenkung und Aufheiterung zu verschaffen."

Dieser ehrenamtliche Einsatz von Prof. Dr. Jutta Glock sei beispielgebend und könne gar nicht hoch genug geschätzt werden, so die Gesundheitssenatorin. Die Professorin habe sich um das Gemeinwohl große Verdienste erworben. Daher freue sich Senatorin Lompscher, der Juristin die hohe Auszeichnung überreichen zu können.

Weitere Infos unter:

Engelein e.V.: www.engelein-ev.com

(Quelle: Landespressedienst, 10.01.2008, Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz)


Women + Work

Beitrag vom 12.01.2008

AVIVA-Redaktion