Nachwuchsförderpreis des Ökonominnen-Netzwerks efas - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 28.06.2008


Nachwuchsförderpreis des Ökonominnen-Netzwerks efas
AVIVA-Redaktion

Das Ökonominnen-Netzwerk schreibt im Rahmen ihrer 6. Jahrestagung zum Thema Familienpolitik einen Nachwuchsförderpreis aus, der mit 500 Euro dotiert ist. Bewerbungsfrist ist der 1. September 2008.




Das Thema Familienpolitik steht im Mittelpunkt der sechsten Jahrestagung des Ökonominnen-Netzwerkes efas (economics, feminism and science) an der Berliner Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW). Die Veranstaltung findet am 20. und 21. November 2008 in Berlin statt. Das Ökonominnen-Netzwerk schreibt gleichzeitig zum ersten Mal einen Nachwuchsförderpreis aus.

Auf der Tagung sollen familienpolitische Reformnotwendigkeiten und -optionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden. Expertinnen und Interessierte aus Wissenschaft, Politik und Praxis werden u.a. darüber diskutierten, ob zur Zeit ein Paradigmenwechsel in der Familienpolitik zu beobachten ist und inwiefern er von den gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen bestimmt wird. Gefragt wird auch, welche institutionellen und individuellen Einflussfaktoren in den gegenwärtigen familien- und gleichstellungspolitischen Strategien und ökonomischen Diskursen eine Rolle spielen.

Für den Nachwuchs wird 2008 zum ersten Mal ein Förderpreis ausgelobt. Die Auszeichnung erinnert an die 2007 verstorbene Volkswirtin Prof. Dr. Angela Fiedler, Mitinitiatorin des Netzwerks und ehemalige Leiterin der Geschäftsstelle. Die FHTW-Professorin prägte mit ihrem Engagement die Netzwerkarbeit und setzte sich besonders für die Qualifizierung von Frauen sowie die Integration von Frauen- und Geschlechterforschung in die Wirtschaftswissenschaften ein.

Der efas- Nachwuchsförderpreis ist mit 500 Euro dotiert. Er wird für Arbeiten mit der thematischen Ausrichtung auf die Frauen- und Geschlechterforschung im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext verliehen. Ausgezeichnet werden exzellente wissenschaftliche Abschlussarbeiten von Studentinnen bzw. Absolventinnen (Diplomarbeiten, Bachelor- oder Masterarbeiten oder Dissertationen) mit innovativer Bedeutung für das Fachgebiet, die im Jahr 2007 abgeschlossen wurden. Die Bewerbungen müssen bis 1. September 2008 in elektronischer und schriftlicher Form in der Berliner efas-Geschäftsstelle eingegangen sein.

efas ist ein im Jahr 2000 gegründetes Netzwerk, das insbesondere die geschlechtsbezogene Forschung und Lehre in den Wirtschaftswissenschaften fördert. Es zielt auf den Informationsaustausch an der Schnittstelle von Lehre, Forschung und Praxis auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sowie auf die Einbeziehung und Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsformulare finden Sie unter: http://temporaer.fhtw-berlin.de/efas


Women + Work

Beitrag vom 28.06.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise