Senatsgeförderte Frauenprojekte stellen sich mit Gemeinschaftsstand auf der deGUT am 21. und 22. Oktober 2011 vor - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 30.09.2011


Senatsgeförderte Frauenprojekte stellen sich mit Gemeinschaftsstand auf der deGUT am 21. und 22. Oktober 2011 vor
AVIVA-Redaktion

Gebündelte Frauenpower! Sechs Frauenprojekte und Vereine präsentieren sich in diesem Jahr bereits zum dritten Mal gemeinsam: Akelei e.V., ISI e.V., economista e.V., GOLDRAUSCH e.V., UCW,...




... Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf, das UFH Berlin, Unternehmerfrauen im Handwerk und das Hafen-Frauenzentrum.

Bei den "Deutschen Gründer- und Unternehmertagen" (deGUT) dreht sich auch in diesem Jahr wieder alles rund um das Thema Selbstständigkeit. Am 21. und 22. Oktober 2011 informieren erfahrene ExpertInnen aus den unterschiedlichsten Branchen an Ständen sowie in Seminaren und Workshops über die Möglichkeiten und Tücken der Existenzgründung. Für Menschen, die den Weg in die Selbständigkeit bereits erfolgreich hinter sich gebracht haben, informiert die Messe über verschiedenste Themenkomplexe: Personalentscheidungen, Marketingstrategien und Verkaufsstrategien sind nur einige Beispiele. 2011 findet die deGUT erstmals in den Hallen des ehemaligen Flughafen Tempelhof statt und lädt ein zum Lernen, zum Austausch mit anderen ExistenzgründerInnen und nicht zuletzt zum Knüpfen von Kontakten.


Akelei e.V.
Akelei e.V. unterstützt seit fast 20 Jahren Gründerinnen kleiner Unternehmen. Um arbeitslosen und von der Arbeitslosigkeit bedrohten Frauen neue berufliche Perspektiven zu eröffnen und - zum Beispiel durch eine Existenzgründung - ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit zu sichern, bietet der Verein Beratungen, Weiterbildungen und Schulungen an und unterhält zusätzlich einen eigenen Notfallfonds zur Beratung von Frauen in Krisensituationen.

Akelei e.V. ist von Anfang an bei der deGUT dabei. In diesem Jahr stehen zum dritten Mal senatsgeförderte Frauenprojekte an einem Gemeinschaftsstand.

ISI e.V.
Die Initiative Selbständiger Immigrantinnen e.V. (ISI e.V.) fördert seit 1991 Frauen unterschiedlicher ethnischer und nationaler Herkunft in Berlin in ihrem Wunsch nach Selbständigkeit und unterstützt sie beim Entdecken und Weiterentwickeln ihrer individuellen Potenziale.

economista e.V.
economista e.V. bietet Frauen Raum und Zeit, sich durch spezielle Kurse, Workshops und Schulungen intensiv und ganzheitlich mit ihrer Idee von Selbständigkeit auseinander zu setzen und den soliden Grundstein für ihre eigene wirtschaftliche Existenz zu legen.

GOLDRAUSCH e.V.
GOLDRAUSCH e.V. stellt Frauen seit über einem Vierteljahrhundert Kleinstkredite für Existenzgründung und Unternehmenserweiterung zur Verfügung. Seit März 2010 ist GOLDRAUSCH e.V. als bundesweit einzige Frauenfinanzorganisation beim Mikrokreditfonds Deutschland akkreditiert und reicht darüber Mikrokredite an Frauen aus.

HAFEN-Frauenzentrum
Das HAFEN - Zentrum für Frauen und Mädchen ist ein Kooperationsprojekt, das sowohl auf Frauen und Sozialarbeit, als auch auf die Ansiedelung von Frauenunternehmen gerichtet ist. Ziel ist es, Frauenarbeitsplätze in einem strukturschwachen Gebiet zu schaffen und die soziale und kulturelle Infrastruktur des Wohnumfeldes zu verbessern.

UCW - Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf
In Deutschland wird erst jedes dritte Unternehmen von einer Frau gegründet. Wenn diese Gründung zum Erfolg wird, liegt das vor allem an der inneren Leistungsbereitschaft der Unternehmerin, aber auch an einem gründerinnenfreundlichen Klima und einer gute Gründungsinfrastruktur. Mit diesem Wissen im Hinterkopf unterstützt das UCW die Unternehmerinnen und Gründerinnen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf bei ihren ersten Schritten ins Unternehmerinnentum. Damit Frauen für sich die Arbeitsplätze schaffen können, die ihren Wünschen an Beruf, Familie und Erfolg entsprechen.

UFH Berlin, Unternehmerfrauen im Handwerk
Der Landesverband Berlin Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. vermittelt durch Weiterbildung und Qualifizierung wertvolles Geschäftswissen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und Neue Medien. In Seminaren und Fachvorträgen werden die Teilnehmerinnen durch Fachkräfte zu den wichtigsten Themen der Existenzgründung informiert und geschult. Seit Februar 2010 ist der Landesverband Berlin AK Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. Projektträger für die Konzeption und den Aufbau eines Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrums in Berlin Steglitz-Zehlendorf. Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen mit einer halben Infrastrukturstelle.


Weitere Informationen finden Sie unter:

deGUT

www.akelei-online.de

www.isi-ev.de

www.economista.de

www.goldrausch-ev.de

www.hafen-frauenzentrum.de

ucw-berlin.de

www.ufh-berlin.de


Women + Work

Beitrag vom 30.09.2011

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise