Berlin - New York, New York – Berlin. Media Residency Programm 2015. Bewerbungsschluss 30.11.2014. Media Residency Program. Call for applications is open until November 30th - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 07.11.2014


Berlin - New York, New York – Berlin. Media Residency Programm 2015. Bewerbungsschluss 30.11.2014. Media Residency Program. Call for applications is open until November 30th
AVIVA-Redaktion

"Medienboard Berlin-Brandenburg", "Startup Germany" und "Made in NY Media Center" schreiben zwei Stipendien für das dreimonatige Austauschprogramm " Berlin – New York, New York– Berlin" aus.




For English Version see below

Das Media Residency Programm bietet jeweils zwei Stipendien für GründerInnen, Kreative und JungunternehmerInnen der digitalen Medienwirtschaft aus der deutschen Hauptstadtregion und New York. Es richtet sich an Firmen oder Einzelpersonen mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung in der Entwicklung oder Produktion von digitalen Medienprodukten mit Fokus auf Storytelling und Technologie – wie Trans- und Crossmediaprojekte, Games oder Apps.

Der Austausch findet von April bis Juni 2015 statt, Medienschaffende aus den beiden Metropolen haben damit drei Monate lang die Möglichkeit, die Medienlandschaft des jeweils anderen Standortes kennen zu lernen. Dazu gehört unter anderem der Besuch von Branchenevents wie der Berlin Web Week und der Internet Week New York.

Die Stipendien beinhalten Reisekosten, Unterkunft, einen Arbeitsplatz in einem Co-Working Space und ein monatliches Taschengeld. Darüber hinaus wird den StipendiatInnen ein individuell zusammengestelltes Mentoring-Programm geboten.

Mehr Informationen finden Sie unter:

Startup Germany: startupgermany.org

Made in NY Media Center: nymediacenter.com

Medienboard Berlin-Brandenburg: www.medienboard.de

Bewerbungen ab sofort bis zum 30. November 2014 unter:
residency.startupgermany.org

English Version:

"Berlin - New York, New York - Berlin" 2015

Media professionals from the Berlin-Brandenburg region and from New York can apply for the new Media Residency Program 2015. The fellowship program was created by Medienboard Berlin-Brandenburg in partnership with the Made in NY Media Center by IFP, and is being carried out by Startup Germany.

Designed for entrepreneurs, creatives and young digital-economy businesspeople, the Media Residency Program will offer two fellowships to candidates from Germany´s capital region, and another two to residents of New York. It is aimed at companies or individuals with at least two years of work experience in the development or production of digital-media products with a focus on storytelling and technology – for example, through transmedia or cross-media projects, games or apps.

The exchange will take place from April to June 2015. Media professionals from the two cities will thus have a three-month opportunity to get to know the media landscape in their host locations. This will include visits to industry events such as Berlin Web Week and Internet Week New York, among other possibilities.

The fellowship will include travel expenses, accommodation, work space in a co-working facility and a monthly financial allowance. In addition, fellowship recipients will be offered an individually tailored mentoring program.

More Info at:

Startup Germany: startupgermany.org

Made in NY Media Center: nymediacenter.com

Medienboard Berlin-Brandenburg: www.medienboard.de

You can apply for the Program at until November 30th:
residency.startupgermany.org


Women + Work

Beitrag vom 07.11.2014

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise