Gabriele M√ľnter Preis wird erneut ausgelobt. Bewerbungen f√ľr 2017 ab Fr√ľhjahr 2015 m√∂glich - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gr√ľnderinnenzentrale
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J√ľdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2018 - Beitrag vom 08.12.2014

Gabriele M√ľnter Preis wird erneut ausgelobt. Bewerbungen f√ľr 2017 bis 30.11.2015 m√∂glich
AVIVA-Redaktion

Der Preis f√ľr Bildende K√ľnstlerinnen ab 40 ist mit 20.000 Euro dotiert und wird nach mehrj√§hriger Pause zum siebten Mal an eine herausragende K√ľnstlerin verliehen. "Endlich Vierzig" - so lautete...



... das Motto des 1994 im Bonner Frauenmuseum erstmalig verliehenen Gabriele M√ľnter Preises f√ľr Bildende K√ľnstlerinnen √ľber 40.

Der renommierte Gabriele M√ľnter Preis ist europaweit der einzige Kunstpreis, der sich ausschlie√ülich an K√ľnstlerinnen wendet, die √§lter als 40 Jahre sind. Der Preis wurde ins Leben gerufen, da Frauen dieser Altersgruppe bei hoch dotierten Auszeichnungen deutlich unterrepr√§sentiert sind. Mit dem Preis sollen auch K√ľnstlerinnen geehrt werden, die eine ganz einzigartige Leistung vollbringen: Die Vereinbarkeit von Familie und Kunst.

Der Gabriele M√ľnter Preis wurde 2010 bereits zum sechsten Mal an eine herausragende K√ľnstlerin verliehen. Vor Christiane M√∂bus erhielten den Preis: Leni Hoffmann (2007), Ulrike Rosenbach und Cornelia Schleime (2004), Rune Mields (2000), Valie Export (1997) sowie Thea Richter und Gudrun Wassermann (1994).

Der Gabriele M√ľnter Preis f√ľr Bildende K√ľnstlerinnen ab 40 ist mit 20.000 Euro dotiert und wird vom Bundesministerium f√ľr Familie, Senioren, Frauen und Jugend im dreij√§hrigen Turnus in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bildender K√ľnstlerinnen und K√ľnstler (BBK), dem Verband der Gemeinschaften der K√ľnstlerinnen und Kunstf√∂rderer (GEDOK) und dem Frauenmuseum in Bonn ausgelobt.

Neben der Einzelausstellung der Preistr√§gerin werden Arbeiten von 39 ausgew√§hlten K√ľnstlerinnen aus dem Wettbewerb um den Gabriele M√ľnter Preis 2010 vorgestellt.
Die K√ľnstlerinnen werden ihre Arbeiten auf einer Ausstellung in Berlin und Bonn pr√§sentieren k√∂nnen. Organisation und Verwaltung liegen im Gabriele M√ľnter Preis-B√ľro im Bonner Frauenmuseum. Ab dem Fr√ľhjahr 2015 k√∂nnen sich K√ľnstlerinnen dort bewerben.

Namensgeberin des Preises ist die Malerin Gabriele M√ľnter (1877‚Äď1962), eine der bedeutendsten K√ľnstlerinnen der Klassischen Moderne. Zusammen mit Alexej Jawlensky, Marianne Werefkin und Wassily Kandinsky gr√ľndete sie 1909 die ¬ĽNeue K√ľnstlervereinigung M√ľnchen¬ę und 1911 die Gruppe ¬ĽBlaue Reiter¬ę mit Wassily Kandinsky, Alfred Kubin und Franz Marc.

Mehr Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter:
www.gabrielemuenterpreis.de

Kontakt:
Dr. Klaudia Nebelin
Projektmanagement Gabriele M√ľnter Preis
Frauenmuseum
Im Krausfeld 10
53111 Bonn
Tel: +49 (0)228 - 92 89 45 27
Fax: +49 (0)228 69 61 64
Mobil: +49 (0)173 630 3608
klaudia.nebelin@frauenmuseum.de


Women + Work Beitrag vom 08.12.2014 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken