Visual Meta setzt auf die weibliche Seite - Informationen zu offenen Stellen und Karrieremöglichkeiten bei LadenZeile - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 21.01.2015


Visual Meta setzt auf die weibliche Seite - Informationen zu offenen Stellen und Karrieremöglichkeiten bei LadenZeile
AVIVA-Redaktion

Die Möglichkeit, Beruf, Familie und Freizeit in Einklang zu bringen, ist für immer mehr Frauen von großer Bedeutung. Wie das geht, zeigt ein Berliner Unternehmen, das mit gutem Beispiel voran geht.




. . . . PR . . . .


Unter dem Motto "Alle Shops unter einem Dach" betreibt die Visual Meta GmbH
mit den Online-Produktvergleichsplattformen LadenZeile in Deutschland und ShopAlike in 19 Ländern weltweit virtuelle Einkaufszentren. Hier finden KundInnen in Tausenden von Partnershops in puncto Mode, Lifestyle und Möbel alles, was das Herz begehrt. Über eine spezielle Suchfunktion können NutzerInnen schnell ihre gewünschten Produkte finden und die Angebote verschiedenster Online-Shops durchstöbern.

MitarbeiterInnen als wichtigste Ressource

Was 2009 in einem Hinterzimmer im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg mit den Firmengründern Robert Maier und Johannes Schaback begann, ist heute zu einem beachtlichen E-Commerce-Unternehmen mit über 200 MitarbeiterInnen gewachsen. Ein Musterbeispiel also für profitables Wachstum. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn dass Nachhaltigkeit in in einer technologisierten und vernetzten Welt auch bei der "Ressource Mensch" enorm wichtig ist, steht für das Unternehmen seit langem im Vordergrund. Begriffe wie Corporate Responsibility, Work-Life-Balance, Gleichberechtigung und Weiterentwicklung der MitarbeiterInnen sind beim erfolgreichen Berliner Internetunternehmen nicht nur leere Worthülsen, sondern ein Lippenbekenntnis.

Flexibilität in jeder Lebensphase

Familie und Karriere sind bei Visual Meta kein Widerspruch, sondern Programm. Denn die Vereinbarkeit von verschiedenen Lebensbereichen liegt dem E-Commerce-Unternehmen am Herzen. Bei Visual Meta haben MitarbeiterInnen die Möglichkeit, ihre Arbeitszeiten flexibel einzuteilen. So können diese selbst entscheiden, wie sie ihr Arbeitsleben und ihre Freizeit individuell gestalten und den eigenen Bedürfnissen anpassen. Die flexiblen Arbeitszeiten ermöglichen es zudem, Spielräume im eigenen Alltag zu schaffen und so neben dem Job genug Zeit für die Familie und Kinderbetreuung zu finden. Außerdem bietet das Unternehmen seinen MitarbeiterInnen die Möglichkeit, in Teilzeit oder im Home Office zu arbeiten und liefert so adäquate Lösungen, um Beruf und Familienleben in Einklang zu bringen.

Visual Meta setzt auf die weibliche Seite

Frauen in beruflichen Schlüsselpositionen? Na klar. Frauen entscheiden sich heute durchaus nicht mehr ausschließlich für traditionelle Frauenberufe. Während IT noch vor einigen Jahren als Männerdomäne galt, arbeiten heute immer mehr Frauen in technischen Berufen. Frauen sind auch bei Visual Meta keine Vertreterinnen einer Minderheit, weder in IT-Berufen, noch auf Managementebene. Das Internet-Unternehmen erachtet es als besonders wichtig, vor allem Frauen im IT-Bereich die Möglichkeit zu geben, Karrierechancen zu ergreifen und sich auf ihrer Fachebene weiterzuentwickeln. Frauen werden beruflich gefördert und haben faire Aufstiegschancen, Gleichberechtigung wird folglich groß geschrieben. Der Anteil an Männern und Frauen im Unternehmen beträgt 93/108, die Mehrheit der MitarbeiterInnen ist also weiblich.

Managen von Beruf und Familie - geht das?

Auf Frauenpower wird auch in der Führungsebene gesetzt. Viele Frauen besetzen hier den Chefsessel – kein Wunder, denn auf die Förderung der Nachwuchskräfte wird bei Visual Meta großen Wert gelegt. Durch zahlreiche interne und externe Schulungen erhalten MitarbeiterInnen die Möglichkeit, ihr Wissen weiter auszubauen und innerhalb des Unternehmens zu teilen. Vom ersten Tag an kann jede/r MitarbeiterIn hier Verantwortung übernehmen, ganz gleich ob im eigenen Fachbereich oder als Teil des Teams. Ökonomisch gesehen entsteht so eine "Win-Win-Situation". Denn berufliche Anerkennung fördert die Zufriedenheit, Motivation und somit erfolgt eine Leistungssteigerung. Und das wirkt sich positiv auf das Unternehmen und dessen Erfolg aus.

Das Unternehmen als Wohlfühl-Oase

Doch das ist es nicht allein, was Visual Meta als attraktiven Arbeitgeber auszeichnet. Tragendes Element ist auch das Wohlbefinden im Unternehmen. Die Arbeitszufriedenheit der MitarbeiterInnen ist Visual Meta ein zentrales Anliegen. Das junge Unternehmen bietet ein kreatives, dynamisches und junges Arbeitsumfeld. Team Work und gegenseitiger Respekt stehen im Mittelpunkt. Auch den Start-Up-Spirit hat sich das Unternehmen erhalten. Es finden regelmäßige Team-Events, spontane Feierabend-Stammtischrunden und ein monatliches Frühstück statt, um sich ganz ungezwungen auszutauschen. Diese lockere Arbeitsatmosphäre wirkt sich außerdem positiv auf die Unternehmenskultur aus. Kreative Ideen können schnell entstehen, geteilt und weiterentwickelt werden und neue Prozesse in Gang gesetzt werden. Sogar für das leibliche Wohl wird hier gesorgt: Die MitarbeiterInnen werden täglich mit frischem Obst, Snacks und Getränken versorgt. Glückliche MitarbeiterInnen gleich erfolgreiches Unternehmen.

Positiv erwähnt wurde Visual Meta bereits in einem Artikel des Online-Magazins Lob, einer Zeitschrift für berufstätige Mütter und Väter, in welchem das Unternehmen als Top Arbeitgeber aufgelistet ist.

Flexible Arbeitszeiten: Teilzeit, Gleitzeit, Führen in Teilzeit, besprechungsfreie Zeiten/Tage.
Elternzeit: Kontakthalteprogramm (in Arbeit), Wiedereinstiegsprogramm, Fortbildung während der Elternzeit (in Arbeit), Kranken-/ Urlaubsvertretung möglich.
Pflege: zusätzliche freie Tage/Pflegezeit (in Arbeit)

Alle Informationen zu offenen Stellen und Karrieremöglichkeiten bei LadenZeile finden Sie unter: www.ladenzeile.de/jobs/

Ansprechpartnerin: Roksana Lichte





(Quelle/Copyright Text und Foto: Visual Meta GmbH)


Women + Work

Beitrag vom 21.01.2015

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise