BücherFrauen gründen eAkademie - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 11.11.2008


BücherFrauen gründen eAkademie
AVIVA-Redaktion

Das Branchen-Netzwerk für Frauen aus Buchhandel und Verlagswesen beschloss auf seiner diesjährigen Vollversammlung den Aufbau eines eLearning-Angebots. Das erste Seminar soll im März 2009 starten.




Die neue eAkademie ist ein Projekt der BücherFrauen-Akademie, die seit zwei Jahren diverse Seminare unter anderem in den Schulen des Deutschen Buchhandels in Frankfurt-Seckbach durchführt. Alle BücherFrauen-Seminare sind so konzipiert, dass sie sich eng am praktischen Alltag der Teilnehmerinnen orientieren und Raum für innovative Lernformen bieten. Die neuen eLearning-Angebote werden das Seminarprogramm um Themen rund um IT, Datenhandling und Web-Trends ergänzen.

"Die Form des eLearning ist für diesen Themenbereich hervorragend geeignet, da die Teilnehmerinnen hier in ihrem ganz eigenen Tempo und mit individuellem Support die Inhalte erarbeiten, online diskutieren und technische Problemfelder am eigenen Arbeitsplatz austesten können.", so Silke Buttgereit, Initiatorin der BücherFrauen-eAkademie.

Online-PR und Marketing in der Buchbranche ist das erste Seminar der eAkademie und startet im März 2009. Das Angebot wird in Kooperation mit dem FrauenComputerZentrumBerlin durchgeführt, das mit seiner eLearning-Plattform die technische Infrastruktur für das erste digitale Seminar bereitstellen wird. Wie alle Angebote der BücherFrauen-Akademie ist das Seminar für alle Frauen offen, die in der Buchbranche tätig sind.

Informationen zur eAkademie erhalten Sie bei:
Silke Buttgereit
Telefon: 030 - 447 39 115
E-Mail: buttgereit@txt.de


BücherFrauen e.V.
Das Branchen-Netzwerk BücherFrauen e.V. wurde 1990 in Deutschland nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing (WiP) gegründet. Mittlerweile bündelt der Verein die Interessen von 800 deutschen Verlagsfrauen, Buchhändlerinnen, Übersetzerinnen, Agentinnen und allen anderen Frauen, die rund ums Buch tätig sind. Neben der englischen Organisation gibt es die Women in Publishing in Irland, Indien, Hongkong, Australien, in den USA und auf den Philippinen. Ziel ist die interne Vernetzung und die Bündelung von gemeinsamen Interessen. Diverse Regionalgruppen organisieren regelmäßig Veranstaltungen, deren Spektrum von Fachvorträgen zu Berufsbildern und -themen über allgemeine berufsbezogene Fragen wie Altersversorgung, Arbeitsorganisation, Gehaltsverhandlungen bis hin zu literarischen Veranstaltungen und internen Stammtischen reicht.
Wichtige Projekte der BücherFrauen sind die BücherFrauen-Akademie und das BücherFrauen-Mentoring, das seit Jahren sehr erfolgreich in fünf deutschen Städten stattfindet Für 2009 ist zudem die Durchführung einer groß angelegten Studie zur beruflichen Situation von Frauen in Verlagen und im Buchhandel geplant. Weitere Infos zu den BücherFrauen und Kontakt: www.buecherfrauen.de


FrauenComputerZentrumBerlin e.V.
Das 1985 gegründete Berliner Weiterbildungsinstitut bietet ein vielfältiges Seminarprogramm rund um Computer-Technik und Anwendungsprogramme. In zahlreichen Kooperationen mit Wirtschaft und anderen europäischen Bildungsinstituten wurden außerdem genderspezifische Lern- und Lehr-Ansätze untersucht, entwickelt und durchgeführt. Seit 2002 gehören sind eLearning-Angebote fester Bestandteil des Seminarprogramms. Weitere Infos zum FrauenComputerZentrumBerlin und Kontakt: www.fczb.de


Women + Work

Beitrag vom 11.11.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise