Internationaler Cartier-Businessplan-Wettbewerb unterstützt Gründerinnen in der Startphase - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 11.12.2008


Internationaler Cartier-Businessplan-Wettbewerb unterstützt Gründerinnen in der Startphase
AVIVA-Redaktion

Zum zweiten Mal können sich Gründerinnen in der Startphase ihrer Unternehmensgründung für den "Cartier Women`s Initiative Award", einem internationalen Businessplan-Wettbewerb für Frauen bewerben.




Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte "bundesweite gründerinnenagentur" (bga) ist mit der Projektleiterin, Iris Kronenbitter, in der internationalen Jury vertreten. Der Wettbewerb hat eine wichtige Signalwirkung für angehende Unternehmerinnen, denn er zeigt, wie erfolgreich Frauen mit guten Geschäftsideen am Markt sein können.
Beim ersten Wettbewerb wurden die Gründungsideen von rund 400 Teilnehmerinnen aus Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika und Nordamerika bewertet. Von jedem Kontinent wurde eine Unternehmerin mit dem Award ausgezeichnet. Zur Siegerin für Europa kürte die Jury im Oktober 2008 die Britin Laura Chicurel, die mit ihrem Unternehmen umweltfreundliche Luxus-Lederprodukte aus Fischhäuten herstellt.

Die Teilnahme lohnt sich für Gründerinnen, denn neben einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Dollar erhalten die Gewinnerinnen über ein Jahr ein professionelles Business-Coaching, das ihnen dabei hilft, ihr Unternehmen noch besser zu positionieren. Die internationale Ausrichtung des Cartier-Wettbewerbs ermöglicht es den Preisträgerinnen darüber hinaus, auch außerhalb von Deutschland wichtige Kontakte zu knüpfen.
Das verstärkte Engagement der Bundesregierung in Hinblick auf die Förderung von Unternehmensgründungen durch Frauen hat zu einem deutlichen Anstieg der Unternehmerinnenzahlen geführt: Gut jedes dritte Unternehmen hierzulande wird inzwischen von einer Frau geführt. Der aktuelle KfW-Gründungsmonitor 2008 weist sogar eine Frauenquote von 39,6 Prozent unter den Existenzgründungen aus, was eine Steigerung von gut zehn Prozentpunkten in den letzten vier Jahren bedeutet.

"Frauen leisten mit ihrem Know How und ihrem Erfahrungswissen, aber auch mit ihrem unternehmerischen Engagement und ihrer kreativen Gestaltungskraft einen zentralen Beitrag für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung unseres Landes", so Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. "Das zentrale Anliegen der Mittelstandsoffensive der Bundesregierung ist es deshalb, dieses Potenzial qualifizierter Frauen für die berufliche Selbstständigkeit zu gewinnen."

Deutsche Gründerinnen können sich ab sofort für die "Cartier Women´s Initiative Awards 2009" bewerben. Insbesondere angesprochen werden Gründerinnen, die noch in der Planungsphase sind, beziehungsweise deren Unternehmen noch nicht länger als drei Jahre am Markt ist. Die Awards wurden von Cartier in Zusammenarbeit mit "The Women´s Forum for the Economy and Society" ins Leben gerufen und werden von der Consulting-Firma "McKinsey & Company" sowie der "INSEAD Business School" unterstützt. Die Ausschreibungsfrist endet am 13. Februar 2009.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.gruenderinnenagentur.de

Die Anmeldeunterlagen können direkt abgerufen werden unter:
www.cartierwomensinitiative.com

Die bundesweite gründerinnenagentur (bga):

Die bga ist das erste und einzige deutschlandweite Kompetenz- und Servicezentrum zur unternehmerischen Selbstständigkeit von Frauen über alle Branchen und Phasen der Existenzgründung, Festigung und Unternehmensnachfolge. Die bga ist Ansprechpartnerin für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Gründerinnen und Übernehmerinnen und bündelt Kontakte und Informationen zu mehr als 1500 ExpertInnen, Studien, Beratungseinrichtungen und Netzwerken in ganz Deutschland. Die bga wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Kontakt:
bundesweite gründerinnenagentur (bga)
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart
Tel: 0711 1232532
www.gruenderinnenagentur.de


Women + Work

Beitrag vom 11.12.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise