Vorschläge erwünscht - Grimme Online Award 2009 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 27.01.2009


Vorschläge erwünscht - Grimme Online Award 2009
AVIVA-Redaktion

Bereits zum neunten Mal startet das Grimme-Institut die Suche nach Qualität und Innovation im deutschsprachigen Internet: Vom 1. Februar bis zum 31. März 2009 sind InternetnutzerInnen und...




...Website-BetreiberInnen aufgerufen, ihre Vorschläge für preiswürdige Internet-Angebote auf einzureichen.
Seit 2008 kann die Jury insgesamt bis zu acht Preise vergeben: Im letzten Jahr hat das Grimme-Institut die bereits bestehenden drei Kategorien "Information", "Wissen und Bildung" sowie "Kultur und Unterhaltung" durch die Kategorie "Spezial" ergänzt – "rückblickend in jedem Fall eine lohnende Entscheidung, insbesondere im Hinblick auf die Gewinnerin des Publikumspreises 2008", resümiert Friedrich Hagedorn, verantwortlicher Referent für den Grimme Online Award. Die an der Nervenkrankheit ALS erkrankte Wolfsburgerin Sandra Schadek, nominiert für ihre Website in der damals neuen Kategorie "Spezial", hatte den Publikumspreis gewonnen – und damit in der Öffentlichkeit große Resonanz gefunden.
Auch in diesem Jahr stimmen die InternetnutzerInnen online über ihre/n FavoritIn aus dem Kreis der Nominierten ab und küren damit die oder den GewinnerIn des Publikumspreises. In diesem Jahr engagiert sich erstmals Arcandor als neuer Hauptsponsor des Grimme Online Award. "Wir freuen uns über einen starken Partner, der dem Preis der Internetnutzer nun auch einen neuen Namen gibt", so Uwe Kammann, Direktor des Grimme-Instituts, über den Arcandor-Publikumspreis. TV Spielfilm, ebenfalls Partner des Grimme Online Award, stellt wieder die Abstimmungsplattform für den Publikumspreis zur Verfügung und verlost darüber hinaus drei "TV Spielfilm"-Jahresabos unter allen InternetnutzerInnen, die sich mit einem Vorschlag am Wettbewerb des Grimme Online Award beteiligen.
Welche Websites die Nominierungskommission für die Endrunde des Grimme Online Award ausgewählt hat, gibt das Adolf-Grimme-Institut am 12. Mai in Düsseldorf bekannt. Dann startet auch die Abstimmung über den Arcandor-Publikumspreis.

Erstmals wird im Rahmen der Preisverleihung des Grimme Online Award der klicksafe Preis für Sicherheit im Internet vergeben. Der klicksafe Preis, getragen von der EU-Initiative "klicksafe", wird in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen durchgeführt. Er hat das Ziel, solche Angebote und Projekte herauszustellen, die in vorbildlicher Weise einen sicheren Umgang im und mit dem Internet fördern. Bewerbungen und Vorschläge können online eingereicht werden über www.klicksafe.deoder unter www.digitale-chancen.de/klicksafepreis.
klicksafe ist ein Projekt im Safer Internet Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

Auch im Bereich der Medienpartnerschaften freut sich das Grimme-Institut über das Engagement eines neuen Partners: Das Düsseldorfer Druckvorlagenstudio Digibox wird in diesem Jahr die Gestaltung und Realisation der Preisbroschüre zum Grimme Online Award übernehmen.
3sat, mit seinem Computermagazin "neues" ebenfalls Medienpartner des Grimme Online Award, berichtet am Sonntag, 1. Februar, um 16.30 Uhr über den Start des Wettbewerbs.
In diesem Jahr unterstützen den Grimme Online Award als Sponsoren, Förderer und Partner das Land Nordrhein-Westfalen, Arcandor, 3sat "neues", TV SPIELFILM, Digibox und die Stadt Köln.
Weitere Informationen über die Zusammensetzung der Jurys, die Bewertungskriterien und das Auswahlverfahren gibt es unter: www.grimme-online-award.de


Women + Work

Beitrag vom 27.01.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise