FrauenMedienPreis 2012 ausgeschrieben - Deadline 1. Juli 2012 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft GrĂŒnderinnenzentrale
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   JĂŒdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 15.05.2012

FrauenMedienPreis 2012 ausgeschrieben - Deadline 1. Juli 2012
AVIVA-Redaktion

Zum 12. Mal verleiht das NiedersĂ€chsische Ministerium fĂŒr Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit den Juliane Bartel Preis. Damit werden journalistische BeitrĂ€ge ausgezeichnet, die im ...



... Fernsehen oder Hörfunk einen Beitrag zur Geschlechtergerechtigkeit leisten.

Ziel der Preisverleihung ist es dazu beizutragen, dass die Gleichstellung der Frau und die Gleichberechtigung der Geschlechter durch die Medien vorangetrieben und verbessert wird. Der Preis wurde nach der 1998 verstorbenen Journalistin Juliane Bartel benannt. Er ist in Kooperation mit folgenden Institutionen ausgeschrieben: Norddeutscher Rundfunk - Landesfunkhaus Niedersachsen, NiedersĂ€chsische Landesmedienanstalt, Sparkassenverband Niedersachsen, Landesfrauenrat Niedersachsen e.V., Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler FrauenbĂŒros Niedersachsen, Hochschule fĂŒr Musik, Theater und Medien Hannover, Vernetzungsstelle fĂŒr Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Radio Bremen.

Die Auswahlkriterien

Es werden Arbeiten prĂ€miert, die im Fernsehen oder Hörfunk einen Beitrag zur Geschlechtergerechtigkeit leisten. Insbesondere sind BeitrĂ€ge erwĂŒnscht, die

  • auf ernste oder unterhaltsame Weise die Gleichstellung von Frauen und MĂ€nnern thematisieren
  • Lebenswelten von Frauen real abbilden
  • Rollenkonflikte und MissstĂ€nde aufzeigen
  • vorbildliche emanzipatorische Lösungen anbieten
  • das Thema kulturelle Vielfalt und Migration unter dem Gleichstellungsaspekt aufgreifen

    Neben der inhaltlichen Botschaft werden KreativitĂ€t bei der Gestaltung und QualitĂ€t in der Umsetzung des Beitrags gewĂŒrdigt.

    Wettbewerbskategorien

  • Fernsehen
    1. Fernsehfilm oder Fernsehserie
    2. Dokumentation, Reportage, Feature, Magazinbeitrag
    a) bis zu einer LĂ€nge von 10 Minuten
    b) mit einer LĂ€nge von mehr als 10 Minuten

  • Hörfunk
    Hörspiel, Reportage, Feature, Magazinbeitrag

    Wer kann teilnehmen?

    Die Ausschreibung richtet sich an feste und freie MitarbeiterInnen von öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern sowie von BĂŒrgerradios und Offenen TVKanĂ€len. Einreichen können AutorInnen selbst sowie Sender und Produktionsfirmen. Die eingereichten BeitrĂ€ge mĂŒssen im Zeitraum vom 16.06.2011 bis einschließlich 15.06.2012 erstmalig gesendet worden sein. Es werden nur deutschsprachige BeitrĂ€ge zugelassen (FernsehbeitrĂ€ge mindestens mit deutschen Untertiteln).

    Wie kann ich teilnehmen?

    Pro AutorIn/AutorInnenteam kann maximal ein Beitrag pro Kategorie in die Bewerbungsliste aufgenommen werden. Pro Beitrag sind ein ausgefĂŒllter Anmeldebogen und zwei handelsĂŒbliche DVDs bzw. zwei CDs einzureichen. ZusĂ€tzlich ist eine DVD bzw. CD einzureichen, auf welcher der Beitrag als Video- bzw. Audiodatei im Format .avi oder .mov gespeichert ist.
    Die eingereichten DVDs und CDs werden nicht zurĂŒckgesandt.

    Der Preis

    Der Juliane Bartel Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. Die HauptpreistrĂ€gerInnen erhalten zusĂ€tzlich eine Bronzeskulptur der niedersĂ€chsischen KĂŒnstlerin Ulrike Enders.

    Termine

    Anmeldeschluss ist der 1. Juli 2012
    Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2012, um 19 Uhr, im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover statt.

    Jury

    Über die Vergabe der Preise entscheidet eine unabhĂ€ngige, interdisziplinĂ€re Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Kontakt

    Ursula Jeß | Indra Christians
    NiedersĂ€chsisches Ministerium fĂŒr Soziales, Frauen,
    Familie, Gesundheit und Integration
    Referat 203
    Postfach 141
    30001 Hannover

    Paketanschrift:
    Hinrich-Wilhelm-Kopf-Platz 2
    30159 Hannover
    Tel.: (0511) 120-2962, -2965
    Fax: (0511) 120-992965
    E-Mail: indra.christians@ms.niedersachsen.de

    Weitere Informationen finden Sie unter:

    www.jbp.niedersachsen.de

    Die Anmeldebögen stehen als Online-Formular zur VerfĂŒgung.



  • Women + Work Beitrag vom 15.05.2012 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2018 
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken