Broschüre veröffentlicht - Bundesministerium für Bildung und Forschung will Chancengerechtigkeit fördern - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 10.06.2009


Broschüre veröffentlicht - Bundesministerium für Bildung und Forschung will Chancengerechtigkeit fördern
AVIVA-Redaktion

Frauen entwickeln Windkraftanlagen und werden Nobelpreisträgerinnen, sie fliegen ins Weltall und erobern selbst die letzten vermeintlichen Männerdomänen. Dennoch ist die Chancengerechtigkeit im ...




... Wissenschaftssystem noch lange nicht vollständig umgesetzt.

So erlangen immer noch zu wenige herausragende Forscherinnen Führungspositionen in der Wissenschaft, das Interesse junger Frauen und Mädchen an naturwissenschaftlich-technischen Berufe ist weiterhin zu gering und die Beteiligung von Frauen an der Forschungsförderung in der EU muss weiter gestärkt werden. "Die Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit unseres Landes ist ohne Chancengerechtigkeit nicht möglich. Wir können es uns nicht leisten, auf die Impulse und Ideen von klugen Frauen zu verzichten", so Bundesforschungsministerin Annette Schavan.

In der Broschüre "Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung" informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) umfassend über seine Programme und Projekte zur Förderung der Chancengerechtigkeit. Zu den Angeboten zählen unter anderem:

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen
Er soll das Interesse junger Frauen und Mädchen an mathematischen, informationstechnischen sowie naturwissenschaftlich-technischen Berufen nachhaltig stärken. Die Aktivitäten bieten unter anderem Beratungen zum Einstieg in ein Studium, Kontakte zu Rollenvorbildern, Schnupperangebote und Tests, damit junge Frauen ihr Interesse und ihre Begabungen für MINT-Berufe entdecken, einschätzen und stärken können.

Das Professorinnenprogramm
Es fördert in den nächsten fünf Jahren mindestens 200 Professuren für Frauen an Hochschulen mit hervorragenden Gleichstellungskonzepten.

Das Projekt "Frauen an die Spitze"
Für das Projekt finanziert das BMBF wissenschaftliche Untersuchungen zur Berufsorientierung und zu Karrieremustern von Frauen.

Das Aktionsprogramm "Power für Gründerinnen"
Das Programm entwickelt und erprobt innovative Ansätze, um die Gründungsmotivation und Gründungsqualifikation von Frauen zu stärken.

Die nationale Kontaktstelle FiF - Frauen in die EU-Forschung
Die Kontaktstelle bietet Wissenschaftlerinnen, die in Europa aktiv werden wollen, individuelle Beratung und Informationsveranstaltungen.

Mehr Informationen zum Thema Frauen in Bildung und Forschung finden Sie auf der Website des BMBF:

www.bmbf.de

Die Broschüre "Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung" finden Sie als kostenlosen Download unter: www.bmbf.de/pub/chancengerechtigkeit.pdf

Die Broschüre kann außerdem kostenlos unter books@bmbf.bund.de bestellt werden.


Women + Work

Beitrag vom 10.06.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise