Ausschreibung zum 16. StadtschreiberInnenamt für Dresden 2011 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2022 - Beitrag vom 18.10.2010


Ausschreibung zum 16. StadtschreiberInnenamt für Dresden 2011
AVIVA-Redaktion

Bis zum 15. November 2010 können sich deutschsprachige AutorInnen bewerben. Die oder der gewählte StadtschreiberIn kann ein halbes Jahr in Dresden leben und erhält monatlich ein Stipendium.




Initiiert wurde diese Ausschreibung von der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und der Landeshauptstadt Dresden.

Gesucht werden Autorinnen und Autoren, die ihren Lebensmittelpunkt nicht in Dresden haben und die sich auf Wechselseitigkeiten von urbanem Raum und Literatur einlassen wollen.

Die Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden vergibt ein monatliches Stipendium in Höhe von 900 Euro für einen Arbeitsaufenthalt in Dresden von Juni bis November 2011 und stellt für diesen Zeitraum kostenlos eine Wohnung in der Stadt zur Verfügung. Das Stipendium soll dem/der StadtschreiberIn den Freiraum bieten, künstlerische Ideen umzusetzen und die Begegnung mit der Dresdner Öffentlichkeit ermöglichen. Die Sparkassenstiftung und die Landeshauptstadt Dresden erwarten, dass die/der StadtschreiberIn die Zeit weitgehend in Dresden verbringt, die literarischen Traditionen der Kulturstadt bereichert und durch eigene Veranstaltungen der Bedeutung von Sprachkultur und Literatur Impulse verleiht. Die Eröffnungs- sowie die Abschlusslesung erfolgen im Rahmen des Stipendiums.

BewerberInnen sollten möglichst eine selbständige Publikation vorweisen können, die nicht im Eigenverlag erschienen ist. Gebeten wird um Einsendung einer Textprobe (mindestens 8 bis maximal 12 A4-Seiten), einer gesonderten Biobibliographie sowie einer Erklärung der Motivation für die Bewerbung in jeweils sechsfacher maschinenschriftlicher Ausfertigung.
Hinweis: Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendungen per E-Mail oder Fax werden nicht angenommen. Unterlagen bis zum 15. November 2010 an:

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Kultur und Denkmalschutz
Königstraße 15
01097 Dresden

Weitere Infos unter:

www.literaturport.de
www.dresdner-literaturbuero.de



Women + Work

Beitrag vom 18.10.2010

AVIVA-Redaktion