Sommeruniversität gegen Antisemitismus 2009 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 20.08.2009


Sommeruniversität gegen Antisemitismus 2009
Iella Peter

Zum vierten Mal findet die vom Zentrum für Antisemitismusforschung veranstaltete Sommeruniversität statt. Vom 07 bis 09. September 2009 wird über die Dimensionen und Erscheinungsformen des...




... aktuellen Antisemitismus diskutiert.

Die vierte Sommeruniversität gegen Antisemitismus wendet sich an LehrerInnen und JournalistInnen, an Mandats- und FunktionsträgerInnen von Parteien und Gewerkschaften, AusbilderInnen in großen Unternehmen und die interessierte Öffentlichkeit.

Ziel des diesjährigen Programms ist durch diverse Vorträge und Workshops die Vermittlung der notwendigen Kompetenz, antisemitischen Ressentiments mit Argumenten entgegentreten zu können. Die aktuelle Präsenz von antisemitischen Tendenzen in Schule, am Arbeitsplatz und im Alltag steht im Mittelpunkt der Sommeruniversität. Den TeinehmerInnen sollen die nötigen Fakten dieser Thematik sowie argumentative und diskursive Formen der Abwehr vermittelt werden.

Auftakt der diesjährigen Sommeruniversität wird eine fakultative Stadtrundfahrt am Sonntag, den 06. September 2009, sein. Wichtige Denkmäler der deutsch-jüdischen Geschichte Berlins werden besichtigt. Die Rundfahrt beginnt um 16.00 Uhr am Ernst-Reuter Platz und endet um 20.00 Uhr am Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Die von den Kosten für die Sommeruniversität unabhängige Teilnahmegebühr hierfür beträgt 15 Euro.

Ab Montag, den 07. September 2009, beginnt das eigentliche Programm. Zur Einführung gibt es an jedem der drei Veranstaltungstage einführende Vorträge der DozentInnen, nach der Mittagspause folgen dann Workshops, in denen Alltagsantisemitismus zur Sprache kommt und diskutiert wird. Das ausführliche Programm der Sommeruniversität 2009 ist auf der Homepage des Zentrums für Antisemitismusforschung zu finden.

Sommeruniversität der TU - Berlin
Extremismus oder gesellschaftliche Mitte?. Dimensionen und Erscheinungsformen des aktuellen Antisemitismus

07.-09. September 2009, jeweils ab 9 Uhr
Die Sommeruniversität findet im Mathematik- und im Hauptgebäude der TU Berlin statt.
Nähere Angaben über die Räume erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Anmeldeschluss ist der 25. August 2009
Die Teilnahmegebühr beträgt 40,00 Euro (erm.30,00 Euro) bei Vorabüberweisung bis zum 25.08.2009. Bei Begleichung am Beginn der Sommeruniversität wird ein Beitrag von 45,00 Euro ( erm. 35,00 Euro) erhoben.
Eine Anrechnung als Bildungsurlaub ist möglich, die Teilnahme kann auf Wunsch zertifiziert werden.

Das detaillierte Programm der Sommeruniversität sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie unter:

www.zfa.kgw.tu-berlin.de


Women + Work

Beitrag vom 20.08.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise