F├Ârderung von K├╝nstlerinnen und Frauenkulturinitiativen 2009 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gr├╝nderinnenzentrale
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2018 - Beitrag vom 31.12.2009

F├Ârderung von K├╝nstlerinnen und Frauenkulturinitiativen 2009
AVIVA-Redaktion

Die Senatsverwaltung f├╝r "Kulturelle Angelegenheiten" setzt sich seit 1989 f├╝r die spezifische F├Ârderung von K├╝nstlerinnen ein, um der auch im Kunst- und Kulturbetrieb feststellbaren...



... Unterrepr├Ąsentanz von Frauen entgegenzusteuern.

Auch in diesem Jahr hat sich die Berliner Kulturverwaltung im Rahmen des Berliner K├╝nstlerinnenprogramms wiederum Stipendien und Projektzusch├╝sse f├╝r K├╝nstlerinnen sowie f├╝r frauenspezifisch arbeitende Kulturinitiativen in H├Âhe von insgesamt rund 215.000 Euro vergeben.

Im Einzelnen erhielten die Komponistin Eun-Hwa Cho den Berlin-Rheinsberger-Kompositionspreis 2009 sowie das Preisgeld in H├Âhe von 10.000 Euro, die Filmemacherinnen Susanne B├╝rner, Heike Baranowsky, Gesine Danckwart, Sybille Hofter, Susanne Kohler, Sabine Michel, Sandra Prechtel, Ann-Kristin Reyels, Paula Rodriguez Sickert, Susanne Sachsse, Maya Schweizer, Christine Schedelbauer, Signe Theill, Petra Tsch├Ârtner und Christine Wodischka Stipendien f├╝r Filmvorhaben.

  • Das Kino Arsenal erhielt einen Projektzuschuss f├╝r die Pr├Ąsentation der gef├Ârderten Filmemacherinnen der beiden vorangegangenen Jahre.
  • Das internationale Musikerinnenfestival "Wie es Ihr gef├Ąllt" (Veranstaltungen im M├Ąrz 2010) einen Projektzuschuss.
  • die Gedok-Berlin Unterst├╝tzung f├╝r einen Teil des Jahresprogramms,
  • die Inselgalerie Infrastruktur- und Programmmittel sowie einmalige Hilfen zur besseren Aufbewahrung und Zug├Ąnglichmachung von K├╝nstlerinnennachl├Ąssen,
  • das Verborgene Museum Infrastrukturmittel und einmalige Hilfen zur Erweiterung der Ausstellungsr├Ąume.

    Den unabh├Ąngigen Jurys geh├Ârten an:
    F├╝r den Bereich Musik: Frau Dr.Liedtke, Fr. Dr. Zander und Herr Karademirli.
    Film: Christine N. Brinckmann, Sirkka M├Âller, Barbara Schweizerhof und Sibylle Tiedemann.
    Der Kulturstaatssekret├Ąr Andr├ę Schmitz dankt den Jurymitgliedern f├╝r die geleistete Arbeit, gratuliert den Gef├Ârderten herzlich und w├╝nscht ihnen viel Erfolg bei der Realisierung der k├╝nstlerischen Vorhaben.

    Weitere Infos zur F├Ârderungen finden Sie unter:

    www.berlin.de



  • Women + Work Beitrag vom 31.12.2009 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2018 
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken