Ab Dezember 2010 - Neue Website zur Berufausbildung in Teilzeit - Wenn Mama oder Papa in die Lehre gehen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2022 - Beitrag vom 28.12.2010


Ab Dezember 2010 - Neue Website zur Berufausbildung in Teilzeit - Wenn Mama oder Papa in die Lehre gehen
AVIVA-Redaktion

BerlinerInnen, die aus familiären Gründen über keine abgeschlossene Ausbildung verfügen, können sich im Internet über Chancen und Möglichkeiten einer Teilzeitberufsausbildung informieren. Auch ...




... Unternehmerinnen finden dort wichtige und interessante Hinweise zu diesen zukunftsorientierten Ausbildungsmodellen.

Die Website www.teilzeitberufsausbildung-berlin.de bietet umfangreiche Informationen über eine Form der Ausbildung, mit der sich Beruf und Familie besser vereinbaren lassen: die Berufsausbildung in Teilzeit. Bei dieser Art der beruflichen Qualifikation vereinbaren Auszubildende und Betrieb eine reduzierte wöchentliche Ausbildungszeit, in der Regel zwischen 25 und 30 Stunden. Damit verringert sich die Zeit, welche die Auszubildenden im Unternehmen arbeiten. Der Schulbesuch erfolgt in Vollzeit.

Dazu Staatssekretärin Almuth Nehring-Venus:

"Ich kann allen jungen Berlinerinnen und Berlinern, die noch über keine abgeschlossene Ausbildung verfügen und dies aus familiären Gründen bisher auch nicht verwirklichen konnten, nur empfehlen, sich die neue Website genau anzusehen. Junge Eltern oder Menschen, die Angehörige pflegen, können sich hier über Chancen, Möglichkeiten und Voraussetzungen der Teilzeitausbildung informieren. Aber auch Unternehmen finden auf diesen Seiten alles Wissenswerte über Ausbildungsmodelle und rechtliche Grundlagen, hilfreiche Adressen und Links sowie konkrete Tipps zur praktischen Umsetzung."

InitiatorInnen und MacherInnen der Website sind der Projektverbund LILA, eine Kooperation der drei Berliner Bildungs- und Jugendhilfeträger LiSA e.V., LIFE e.V. und AKC e.V. Gemeinsam mit weiteren KooperationspartnerInnen wurden Informationen und Erfahrungen bei der Realisierung von Teilzeitberufsausbildungen gesammelt und aufbereitet.

Der Projektverbund LiLA geht davon aus, dass die Anzahl der Ausbildungsverhältnisse in Teilzeit in den nächsten Jahren in Berlin weiter wachsen wird. Dafür sprechen die bundesweit positiven Erfahrungen in der Ausbildung junger Menschen mit Familienaufgaben, der Bedarf an betrieblichem Nachwuchs und die verstärkten Aktivitäten zur Umsetzung dieser Ausbildungsform.

Der Aufbau des webbasierten Angebotes wurde aus Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen und des Bundesmodellprogramms Xenos gefördert.

Weitere Informationen:

LIFE e.V. / Projektverbund LiLA

Anja Wolff: Fon 030 - 30 87 98 26 oder E-mail: wolff@life-online.de

Ansprechpartnerin in der Senatsverwaltung:
Dagmar Gerber, Referat IV B - Gleichstellung von Frauen in der Arbeitswelt -
Fon 9013- 8906, dagmar.gerber@senwtf.berlin.de



(Quelle: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen 10.12.2020 Internet: www.berlin.de/wirtschaftssenat)



Women + Work

Beitrag vom 28.12.2010

AVIVA-Redaktion