Jüdisches Museum Berlin ehrt Bundeskanzlerin Angela Merkel - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2021 - Beitrag vom 29.06.2011


Jüdisches Museum Berlin ehrt Bundeskanzlerin Angela Merkel
AVIVA-Redaktion

Das Jüdische Museum Berlin zeichnet Bundeskanzlerin Dr. Angela
Merkel am Montag, den 24. Oktober 2011 mit dem "Preis für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums Berlin" aus...




... Das Museum würdigt damit das weltweite Engagement der Kanzlerin für Menschenrechte und Menschenwürde, insbesondere ihren persönlichen Einsatz dafür, dass der Wille zum Dialog auch an kommende Generationen vermittelt wird.

Das Museum, das im Herbst sein 10jähriges Jubiläum feiert, bedankt sich damit auch für die persönliche und politische Unterstützung seiner Ziele und Aufgaben durch die Bundesregierung.

Bei der Festveranstaltung wird der Museumsdirektor W. Michael Blumenthal die Arbeit und den Einsatz der Bundeskanzlerin würdigen, die unter anderem mit dem Leo-Baeck-Preis und zuletzt mit der US-Friedensmedaille ausgezeichnet wurde.

Es werden zahlreiche internationale und national namhafte GästInnen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft erwartet. Die Preisverleihung und das Jubiläumsdinner finden im Anschluss an ein Festkonzert mit Daniel Barenboim und der Staatskapelle Berlin statt.

Der Preis des Jüdischen Museums Berlin wird seit 2002 jährlich an Persönlichkeiten vergeben, die sich besonders dafür eingesetzt haben, dass sich die Bundesrepublik Deutschland der Verantwortung für die Verbrechen des Nationalsozialismus stellt und kritische Aufklärung über Antisemitismus und Rassismus befördert.
Gleichzeitig wird die Selbstverpflichtung honoriert, sich für Menschenwürde, für die Integration von Minderheiten und den Dialog zwischen den Kulturen und Religionen zu engagieren.

Frühere Preisträger waren unter anderem Bertold Beitz, Heinz Berggruen s.A., Daniel Barenboim, Roland Berger und der inzwischen verstorbene, frühere Bundespräsident Johannes Rau. Im vergangenen Jahr ging der Preis an den Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma und den Wirtschaftsmanager Dr.-Ing. Hubertus Erlen.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Angela Merkel

Die mächtigsten Frauen. The World´s Most Powerful Women

American Jewish Committee, AJC, zeichnet Bundeskanzlerin Merkel mit dem Light Unto the Nations Award aus

Angela Merkel barbusig in Fotomontage

Frauen an der Macht

Bundeskanzlerin Angela Merkel traf Deutschen Frauenrat

Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Besuch in Israel

Bundeskanzlerin Merkel wird mit Leo-Baeck-Preis geehrt

Offener Brief an Frau Merkel

Wer hat Angst vor Angela Merkel


Women + Work

Beitrag vom 29.06.2011

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise