F I T Bericht liegt vor - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 07.04.2004


F I T Bericht liegt vor
Anne Winkel

Der Berliner Senat beschließt nach seiner Sitzung vom 6. April 2004 die Dokumentation der Initiative "Frauen und Mädchen in die Informations-, Telekommunikations- und Medienberufe von 1999 bis 2003."




Die am 6. April 2004 gefällte Entscheidung für den F I T Bericht geht zurück auf die Vorlage des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf. Ein weiterer Beschluss ist die Fortsetzung der Förderung von "Frauen und Männern in der Informations- und Wissensgesellschaft". Ausgangspunkt der ressortübergreifenden Kooperation ist die 1999 "gestartete Initiative der Senatsverwaltung für Arbeit in Zusammenarbeit mit der Schulverwaltung zur Stärkung des Anteils von Mädchen und Frauen an den Informations-,Telekommunikations- und Medienberufen.

Der jetzt vorgelegte Bericht dokumentiert Ansätze und Maßnahmen der Senatsverwaltungen für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, für Bildung, Jugend und Sport sowie für Wissenschaft, Forschung und Kultur in den Bereichen Schule und außerschulische Bildung, Berufsausbildung, Studium, Arbeitsmarkt und berufliche Weiterbildung. Diese Maßnahmen reichen von der Förderung der Medienerziehung an Berliner Schulen bis zum Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre".
Ein Zusammenhang mit Maßnahmen auf nationaler und europäischer Ebene sowie weiterführende Handlungsansätze werden aufgezeigt.

Im Internet steht der Bericht als Download zur Verfügung:
www.berlin.de/senwiarbfrau


Women + Work

Beitrag vom 07.04.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

. . . . PR . . . .

Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise