Ressourcenbörse für arbeitssuchende Frauen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 03.06.2004


Ressourcenbörse für arbeitssuchende Frauen
AVIVA-Redaktion

Initiatorin ist das RuT - Rad und Tat, Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V. Die Teilnehmerinnen treffen sich immer Montags von 15:30 - 17.30 Uhr.




Die Ressourcenbörse für arbeitssuchende Frauen ist ein offenes Angebot von RuT -Rad und Tat e.V. Die Ressourcenbörse ist ein Forum für aktiv arbeitssuchende Frauen mit und ohne Behinderungen, lesbisch und nicht-lesbisch, Migrantinnen und Deutsche.
Die Teilnehmerinnen treffen sich immer Montags 15:30 - 17.30. Eine vorherige Anmeldung ist wünschenswert.

18 Prozent Arbeitslosigkeit in Berlin bedeutet, dass auch hochqualifizierte, motivierte aktiv Arbeitssuchende ohne Anstellung (auf dem ersten Arbeitsmarkt) sind. Genau diese Zielgruppe will die Ressourcenbörse ansprechen. Aktiv arbeitssuchend heißt für die Teilnehmerinnen: Ziele benennen, Fragen zu stellen und die gemeinsamen Fähigkeiten zu nützen, um diese Fragen zu beantworten und die vorgenommenen Ziele zu erreichen. Zweck der Gruppe ist es, einander zu motivieren und als Ressourcen- und Informationsbörse zu dienen. Sie versteht sich als eine Selbsthilfegruppe (mit Moderatorin).

In der Ressourcenbörse stellt jede Teilnehmerin ihre individuellen Fähigkeiten, Fachkenntnisse und Informationsquellen für alle zur Verfügung. Jede Frau kann sich mit ihren Vorhaben an die Gruppe wenden. Hier bekommt sie nach Wunsch Feedback und Anregungen zu ihren Zielsetzungen und/oder zur Vorgehensweise. Auch wenn sich Ambivalenzen über die Motivation eines Vorhabens ergeben, kann dies Thema sein.

Innerhalb von drei Monaten sind drei von sieben Teilnehmerinnen ein Beschäftigungsverhältnis eingegangen. Von diesen drei Frauen waren zwei langzeitarbeitslos.



RuT - Rad und Tat - Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.
Schillerpromenade 1
12049 Berlin
Fon: 621 47 53
Ansprechpartnerin: Claudia Fussell
www.LesbischeInitiativeRuT.de
radundtatberlin@compuserve.de




Women + Work

Beitrag vom 03.06.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise