Offene Bewerbungsphase - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 12.12.2004


Offene Bewerbungsphase
AVIVA-Redaktion

Vorbereitungen für den künstlerischen Wettbewerb zur Gestaltung eines Gedenkorts für die im Nationalsozialismus verfolgter Homosexueller gestartet.




Das Land Berlin wird 2005 im Auftrag des Bundes und in Abstimmung mit der Initiative "Der homosexuellen NS-Opfer gedenken" sowie dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) einen eingeladenen künstlerischen Wettbewerb zur Gestaltung des vom Bundestag beschlossenen Gedenkorts für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen ausloben. In Absprache mit der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur haben die InitiatorInnen des Gedenkorts, die Initiative "Der homosexuellen NS-Opfer gedenken" und der Lesben- und Schwulenverband (LSVD), jetzt in eigener Verantwortung Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich bei ihnen für eine Teilnahme an diesem eingeladenen Wettbewerb zu bewerben

Die Absprache zwischen Bund, Land und InitiatorInnen sieht vor, dass bis zu sieben der eingeladenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs über diese offene Bewerbungsphase für den Wettbewerb gewonnen werden. Die Auswahl der
weiteren TeilnehmerInnen obliegt einem künstlerischen Beirat, der aus VertreterInnen besteht, die vom Bund, vom Land Berlin und von den InitiatorInnen benannt werden. Insgesamt sollen bis zu 30 Künstlerinnen und Künstler am Wettbewerb teilnehmen.
Zum Auftakt des eingeladenen, zweistufigen Wettbewerbs wird voraussichtlich im April 2005 ein Kolloquium stattfinden.

Informationen zur Bewerbung siehe www.gedenkort.de


Women + Work

Beitrag vom 12.12.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise