Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Gr├╝nderinnenzentrale Frauensommer 2018 - Mythos 68 Finanzkontor_Banner
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 20.01.2005

Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag
AVIVA-Redaktion

Durch die Teilnahme werden M├Ądchen motiviert, sich f├╝r eine Ausbildung oder ein Studium in "frauenuntypischen" Berufen, z.B. Technik, IT, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften zu entscheiden



Am 28. April 2005 wecken Unternehmen und Organisationen in ganz Deutschland wieder die Neugier auf derzeit noch "frauenuntypische" Berufe f├╝r M├Ądchen. Zum f├╝nften Mal bietet der Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag. Sch├╝lerinnen der Klassen 5 bis 10 die Chance ihr Berufswahlspektrum zu erweitern. Mit ihrer Beteiligung am Aktionstag k├Ânnen sich Betriebe, Hochschulen und Forschungseinrichtungen wichtige Potentiale f├╝r die Zukunft erschlie├čen und begeistern.

M├Ądchen bekommen ihrerseits die Chance f├╝r sie bisher untypische Berufsfelder kennen zu lernen. Seit 2001 fanden ├╝ber 10.000 Veranstaltungen in Unternehmen und Organisationen f├╝r mehr als 250.000 Teilnehmerinnen statt. Mehr als 90% der Sch├╝lerinnen beurteilen den von ihnen erlebten M├Ądchen-Zukunftstag mit "gut" oder "sehr gut". ├ťber 40% der M├Ądchen geben an, sich genau in dem am Girls┬┤Day besuchten Betrieb ihre berufliche Zukunft vorstellen zu k├Ânnen. Von zahlreichen guten Beispielen berichten auch Unternehmen und Organisationen: Mittlerweile haben hier die ersten Girls┬┤Day-Teilnehmerinnen ein Praktikum oder eine Ausbildung begonnen.

Mehr als die H├Ąlfte der M├Ądchen w├Ąhlt trotz im Schnitt guter Schulabschl├╝sse und Noten noch immer "typisch weibliche" und h├Ąufig technikferne Berufsfelder oder Studienf├Ącher und sch├Âpft damit ihre Berufsm├Âglichkeiten nicht voll aus. Daraus ergeben sich weitreichende Folgen f├╝r Arbeitsmarktchancen, Karriere- und Verdienstm├Âglichkeiten der Mehrzahl der jungen Frauen. Unternehmen und Betriebe in zukunftsorientierten technischen Branchen droht ein Mangel an qualifiziertem Nachwuchs. Es liegt auf der Hand: F├╝r Deutschland als Wirtschafts- und Technologiestandort sind Frauen in Entwicklung und Forschung, in Produktion, technischen Dienstleistungen und Management unverzichtbar.

Nicht mangelnde F├Ąhigkeiten und Interessen, sondern fehlende weibliche Vorbilder und unrealistische Vorstellungen von technischen Berufsbildern beeinflussen die Berufswahl von M├Ądchen. Der bundesweite Aktionstag bietet ihnen eine fr├╝he, praxisnahe Berufsorientierung. In Werkst├Ątten, B├╝ros und Laboren k├Ânnen M├Ądchen erste Einblicke in die Praxis wichtiger Bereiche der Arbeitswelt gewinnen. Sie k├Ânnen experimentieren und programmieren, das Innenleben eines Computers entdecken, Internetseiten erstellen, eine Lichtschranke bauen, Technik verstehen und selbst ausprobieren.

Der Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag vernetzt alle an der Berufsorientierungsphase beteiligten Personen und Einrichtungen. Ziel des Aktionstags ist die ├ľffentlichkeit und Wirtschaft f├╝r die Interessen und F├Ąhigkeiten von M├Ądchen zu sensibilisieren und auf ihre St├Ąrken aufmerksam zu machen. Nur durch eine kontinuierliche Kooperation aller am Berufwahlprozess beteiligten Instanzen kann der M├Ądchen-Zukunftstag als wichtiger Baustein in der Berufsorientierung verankert werden und seine nachhaltige Wirkung entfalten.

Wie k├Ânnen Sie sich beteiligen?

  • Als Vorstand, Leiterin oder Leiter eines Unternehmens oder Betriebs, einer Universit├Ąt oder Forschungseinrichtung, eines Bildungszentrums, einer Beh├Ârde oder einer Abteilung k├Ânnen Sie Sch├╝lerinnen zum Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag einladen. Sie k├Ânnen Ihre Girls┬┤Day-Aktion online unter www.girls-day.de eintragen, so dass M├Ądchen, Eltern, Lehrkr├Ąfte und andere Interessierte Ihren Standort und weitere Informationen im Internet abrufen k├Ânnen.

  • Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Unternehmens, einer Beh├Ârde oder eines Instituts k├Ânnen Sie Aktionen zum M├Ądchen-Zukunftstag initiieren oder Ihre Unterst├╝tzung bei der Organisation und Realisierung anbieten.

  • Als Multiplikatorin oder Multiplikator k├Ânnen Sie in einem regionalen Arbeitskreis mitwirken oder eine neue Kontaktstelle f├╝r den Girls┬┤Day vor Ort bilden. Nutzen Sie bestehende Netzwerke oder gewinnen Sie m├Âgliche Akteurinnen und Akteure in Ihrer Region f├╝r eine Zusammenarbeit, z.B. Kammern, Gewerkschaften, Arbeits├Ąmter, Verb├Ąnde, kommunale Frauenbeauftragte oder die Regionalstellen Frau und Beruf. Sie k├Ânnen Ihren Arbeitskreis online unter www.girls-day.de eintragen.

  • Als Schulleitung, Lehrerin oder Lehrer k├Ânnen Sie Ihre Sch├╝lerinnen ├╝ber den Aktionstag informieren sowie die Unternehmen in Ihrer Region auf den Tag aufmerksam machen. Eine sinnvolle Integration des Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstags gelingt besonders dann, wenn f├╝r die Sch├╝lerinnen neben der Ermutigung zur Teilnahme auch eine unterst├╝tzende Vor- und Nachbereitung erfolgt. Gleichzeitig bietet der Tag die Chance zur Durchf├╝hrung entsprechend abgestimmter paralleler jungenspezifischer Angebote zur Berufs- und Lebensplanung. Sie k├Ânnen Ihre Schule unter www.girls-day.de eintragen, um Kontakte in ihrer Region zu erm├Âglichen.

  • M├Ądchen k├Ânnen sich unter www.girls-day.de ├╝ber den Aktionstag und das Thema Berufsorientierung informieren. Sie k├Ânnen dort eine Girls┬┤Day-Veranstaltung ausw├Ąhlen und sich online oder telefonisch daf├╝r anmelden.

  • Als Eltern kennen Sie die St├Ąrken und Begabungen Ihrer Tochter genau und k├Ânnen sie auf ihrem Entscheidungsweg aktiv begleiten. Unterst├╝tzen Sie Ihrer Tochter bei der Suche nach einem geeigneten Platz f├╝r ihr Schnupperpraktikum am M├Ądchen-Zukunftstag - auch wenn sie noch nicht im Berufswahlprozess steht. Vielleicht haben Sie auch die M├Âglichkeit das Thema Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag und sein Ziel, die Erweiterung des Berufswahlspektrums von M├Ądchen, auf einem Elternabend in der Schule einzubringen.


  • Wo erhalten Sie Informationen und Unterst├╝tzung zum M├Ądchen-Zukunftstag?
    Die bundesweite Koordinierungsstelle f├╝r den Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag ber├Ąt Sie gerne per eMail und telefonisch in allen Fragen zum M├Ądchen-Zukunftstag. Die Aktionsmaterialien f├╝r die Durchf├╝hrung des Girls┬┤Day werden hier erstellt, z.B. ein Aktionsleitfaden f├╝r Unternehmen und Organisationen, Informationen und Praxishilfen f├╝r Schulen, ein Infobrief f├╝r Eltern, ein Infoheft f├╝r M├Ądchen, Plakate und Sticker. Diese Informationsmaterialien k├Ânnen Sie kostenfrei unter www.girls-day.de online bestellen.
    Die stark besuchte Homepage www.girls-day.de wird t├Ąglich aktualisiert. Dort finden Unternehmen und Organisationen, Schulen, Eltern und M├Ądchen alle Informationen ├╝ber den Aktionstag sowie N├╝tzliches zum Thema Berufsorientierung in Technik, IT, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Lehrkr├Ąften stehen hier Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung des Aktionstags zum Download bzw. zur Online-Bestellung zur Verf├╝gung. Ab Februar 2005 sind auch Materialien zur Unterrichtsgestaltung abrufbar, die im Rahmen des D21 Girls┬┤Day Schulpreises als Wettbewerbsbeitr├Ąge eingesendet wurden.
    Auch die Vertreterinnen und Vertreter der bereits bestehenden ca. 200 regionalen Arbeitskreise in den Regionen bieten f├╝r Unternehmen und Organisationen, Schulen, Eltern und M├Ądchen Unterst├╝tzung und Informationen zur Realisierung des M├Ądchen-Zukunftstags an. Sie k├Ânnen das Online-Werkzeug "AK-Tool" beispielsweise zur Verwaltung der Veranstaltungseintr├Ąge und M├Ądchenanmeldungen nutzen, aktuelle Statistiken abrufen und mit den Girls┬┤Day-Unternehmen und -Organisationen in Ihrer Region kommunizieren.

    Alle Girls┬┤Day-Arbeitskreise finden Sie auf der Arbeitskreiskarte unter www.girls-day.de .



    Bundesweite Koordinierungsstelle
    Projekt Girls┬┤Day - M├Ądchen-Zukunftstag
    Frauen geben Technik neue Impulse e.V.

    Wilhelm-Bertelsmann-Stra├če 10
    33602 Bielefeld
    fon +49.521.106-7357
    fax +49.521.106-7377
    info@girls-day.de

    Women + Work Beitrag vom 20.01.2005 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2018 
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken