Kunstwettbewerb - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 17.03.2005


Kunstwettbewerb
AVIVA-Redaktion

Mit einem Kolloquium im Abgeordnetenhaus von Berlin wird am 7. und 8. April 2005 der Kunstwettbewerb "Gedenkort für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen" eröffnet.




Das Kolloquium richtet sich an die zum Wettbewerb eingeladenen KünstlerInnen, an die Fachöffentlichkeit aus Kunst und Politik sowie interessierte Mitglieder der schullesbischen Community.
Die zweitägige Veranstaltung dient der inhaltlichen Vorbereitung des Wettbewerbes, der noch in diesem Jahr entschieden werden soll. Dabei wird die politische Bedeutung des Gedenkorts für die Bundesrepublik Deutschland ebenso diskutiert werden wie die Erwartungen der schwul/lesbischen Community an das Erinnerungszeichen und sein Verhältnis zu den authentischen Orten, wie beispielsweise der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen.

Am 12. Dezember 2003 hat der Deutsche Bundestag beschlossen, in Berlin-Mitte einen Gedenkort für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen einzurichten. Die Form des dritten Denkmals, das in der Nähe des Reichstagsgebäudes an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert, soll in einem künstlerischen Wettbewerb gefunden werden. Auslober des Wettbewerbs ist das Land Berlin im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und in Abstimmung mit dem Lesben und Schwulenverband Deutschland e.V. (LSVD) und der Initiative "Der homosexuellen NS-Opfer gedenken".
Rückfragen und Anmeldung beim Berliner Forum f. Geschichte u. Gegenwart e.V. unter
info@bfgg.de


Women + Work

Beitrag vom 17.03.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise