Preis des Vereins Berliner Künstler - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 15.07.2005


Preis des Vereins Berliner Künstler
Brigita Bosotin

Der VBK verleiht seinen Preis dieses Jahr wieder an KünstlerInnen, die sich in ihren Werken mit Berlin als Ort der künstlerischen Vertiefung beschäftigt haben. Einsendeschluss: 22.09.2005.




Gemäß der 160 jährigen Geschichte des Verein Berliner Künstler ( VBK ) wird dieses Jahr erneut ein Preis ausgelobt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kann durch die Jury an eine oder mehrere Personen verliehen werden. Gegenstand des diesjährigen Wettbewerbs ist die Metropole Berlin als Ort der künstlerischen Auseinandersetzung. TeilnehmerInnen aus Berlin und Brandenburg sind angehalten, sich rege an der Ausschreibung zu beteiligen.

Die eingereichten Arbeiten sollten nicht älter als zwei Jahre sein.
3-5 Farbabbildungen im Format 18 x 24 cm oder bis DIN A 4 müssen auf der Rückseite mit dem Namen und Angaben zu Titel, Größe, Technik und Entstehungsjahr versehen sein. Natürlich sollte eine kurze Vita nicht fehlen.

Die Werke werden im Wrangelschlösschen in Berlin-Steglitz vom 22.Oktober – November 2005 ausgestellt. Aus den Einsendungen werden 7 preiswürdige KandidatInnen für eine Präsentation ihrer Original-Arbeiten in den Ausstellungsräumen des Wrangelschlösschens ausgewählt.
Vor der Ausstellungseröffnung wählt die Jury die oder den SiegerInnen aus.
Der Preis wird bei der Eröffnung verliehen.

Die Rücksendung der Unterlagen kann nur erfolgen, wenn ein frankierter Umschlag beigelegt worden ist. An- und Abtransport der auszustellenden Werke müssen von den KünstlerInnen selbst übernommen werden.

Kontakt und weitere Informationen:
Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57
10785 Berlin
Tel. 030 / 261 23 99
Fax 030 / 26 93 19 16
info@verein-berliner-kuenstler.de
www.verein-berliner-kuenstler.de
Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Dienstag und Mittwoch 15.00 – 18.00


Women + Work

Beitrag vom 15.07.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise