Verdienstmedaille für Sabine Mähne - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2022 - Beitrag vom 12.08.2005


Verdienstmedaille für Sabine Mähne
Sarah Ross

Am 11. August 2005 wird die langjährige Leiterin und Mitbegründerin des Berliner Zentrums für Kinder- Jugendliteratur "LeseArt" mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet.




Sabine Mähne hat mit "LeseArt" eine europaweit einzigartige Einrichtung geschaffen. Das Projekt ist 1993 aus dem ehemaligen DDR-Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur hervorgegangen, und ist heute - dank Frau Mähne - ein Koordinator und Kooperationspartner für sämtliche Aktivitäten im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur in Berlin, Deutschland sowie im Ausland.

Im Zentrum des Projektes steht die Entwicklung neuartiger Leseförderungsmodelle, und zwar unter Einbeziehung aller Künste und Medien. Diese Modelle sollen dazu beitragen, das Interesse junger Menschen an Literatur zu wecken und zu fördern. Um phantasievolle Wege zur literarisch-ästhetischen Bildung bahnen zu können, ist es selbstverständlich, dass die verschiedensten Erfahrungen der Kinder und Jugendlichen in die Arbeit mit einbezogen werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des Zentrums "LeseArt" liegt in der der Realisierung von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie in der Durchführung von Fort- und Weiterbildungen für LehrerInnen und ErzieherInnen im Bereich der Kinder- und Jugendkultur.

Das Engagement und die Arbeit von Frau Sabine Mähne wird daher am 11. August 2005 mit der Verdienstmedaille am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Diese Auszeichnung wird der Leiterin des Berliner Zentrums für Kinder- und Jugendliteratur "LesArt" von Senator Dr. Thomas Flierl überreicht.

LesArt - Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur im Netz:
www.lesart.org

(Quelle: Landespressedienst, 10.08.05)


Women + Work

Beitrag vom 12.08.2005

Sarah Ross