Netzwerk für die Zukunft - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 17.08.2005


Netzwerk für die Zukunft
Karin Effing

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit prämiert Aktionen, die zur Steigerung der Internetnutzung in der Bevölkerung führen. Einsendeschluss ist der 23. September 2005.




Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit führt auch im Jahr 2005 gemeinsam mit den Kooperationspartnern "Initiative D21" und "Stiftung Digitale Chancen" den Wettbewerb "Wege ins Netz" durch. Ermittelt und prämiert werden vorbildliche Aktionen und Initiativen, die zur Erhöhung der Internetnutzung in der Bevölkerung beitragen und die gleichwertige Teilhabe aller gesellschaftlichen Gruppen am Internet fördern. Gegenwärtig nutzen rund. 55 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahre das Internet. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Es sind aber noch nicht alle gesellschaftlichen Gruppen repräsentativ vertreten. Hier spielen unter anderem Bildung und Erwerbstätigkeit in Verbindung mit anderen Faktoren wie Geschlecht und Alter eine entscheidende Rolle.

Der Wettbewerb soll vorhandene Zugangsbarrieren identifizieren und abbauen. Auswahlkriterien des Wettbewerbs sind unter anderem die Nachhaltigkeit, die Art der Zielgruppenansprache, die Wissensvermittlung und Schulung, soziales und ehrenamtliches Engagement sowie die Einbindung in lokale Netzwerke. Im Rahmen des Wettbewerbs wird auch ein vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) gestifteter Breitbandsonderpreis vergeben. Dieser ist mit 5.000 Euro dotiert und zeichnet Projekte aus, die das Breitband-Internet in besonderer Weise einsetzen und dadurch den Nutzern ein multimediales Erlebnis bereiten.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen können öffentliche Einrichtungen und Organisationen sowie Unternehmen und private Initiativen, die Projekte durchführen, in denen Bürgerinnen und Bürger der individuelle Nutzen des Internet nahe gebracht wird. Die Projekte sollten aktuell sein, das heißt Projekte, die vor 2005 abgeschlossen wurden oder sich erst in der Konzeption befinden, können nicht berücksichtigt werden.
Es werden Geldpreise von insgesamt 15.000 Euro verliehen.
Anmeldeschluss ist der 23. September 2005.
Die Bewerbung ist auch online möglich.

Wettbewerbsbüro "Wege ins Netz"
c/o wbpr Berlin
Schumannstr. 5
10117 Berlin
info@wegeinsnetz2005.de
Telefon: 030 / 288 76 135
Fax: 030 288 76 111
Ansprechpartner: Felix Poetschke

Weiterführende Informationen: www.wegeinsnetz2005.de


Women + Work

Beitrag vom 17.08.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise