Publizistik-Preis 2006 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 22.08.2005


Publizistik-Preis 2006
Sarah Ross

Die Stiftung Gesundheit schreibt zum neunten Mal einen Preis aus, der hervorragende Veröffentlichen im Bereich des Gesundheitswesens würdigt. Einsendeschluss ist am 16. Januar 2006.




Wissen rund um das Thema Gesundheit für Publikum und PatientInnen anschaulich zu vermitteln, ist oft nicht einfach. Daher schreibt die Stiftung Gesundheit auch für das Jahr 2006 wieder ihren Publizistik-Preis aus. Diese Auszeichnung wird auch im kommenden Jahr wieder an diejenigen TeilnehmerInnen gehen, denen eine gemeinverständliche Vermittlung und transparente Darstellung von gesundheitlichem Wissen am besten gelungen ist.

Im Jahr 2005 ging der Publizistik-Preis der Stiftung Gesundheit an den Medienjournalisten und Buch-Autoren Achim Wüsthof sowie an die Fotografin, Grafik-Designerin und Buchgestalterin Verena Böning. Sie bekamen den Preis für das Buch "Früh geboren - Leben zwischen Hoffnung und Technik", das die Welt der Frühgeborenen-Medizin fundiert und dennoch einfühlsam erläutert.

Für den Publizistik-Preis 2006 können Arbeiten aus dem Jahr 2005 eingereicht werden: Dabei werden Beiträge aus Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen ebenso angenommen wie Multimedia- und Internet-Angebote, Bücher oder das Gesamtwerk von PublizistInnen.
Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2006 statt.
Die Ausschreibungsfrist für den Publizistik-Preis 2006 endet am 16. Januar 2006.

Die Ausschreibungsunterlagen können ab sofort unter www.stiftung-gesundheit.de heruntergeladen oder direkt bei der Stiftung Gesundheit angefordert werden (Fax: 040 / 80 90 87 - 555, E-Mail: sg@arztmail.de).

Stiftung Gesundheit - gemeinnützige rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts
Behringstraße 28 a
22765 Hamburg
Tel. 040 / 80 90 87 - 0
Fax 040 / 80 90 87 - 555
eMail: sg@arztmail.de
www.stiftung-gesundheit.de


Women + Work

Beitrag vom 22.08.2005

Sarah Ross 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise